Klaviermusik, Beethoven und Chakren

R

Rudl

Guest
Ich beschäftige mich gerade mal wieder intensiv mit dem Thema Chakren.
Was Chakren sind kann man hier sehr gut nachlesen.

Ich finde, dass gerade Beethoven sehr oft in seinen mittleren und vor allem späten Werken eine Musik komponiert hat, die einen direkten heilsamen Einfluss auf diese Energiezentren hat.

In 106 wird meiner Meinung nach sogar die gesamte Palette angesprochen, In 110 im ersten Satz vor allem das Herzchakra. Bei Mondscheinsonate erster Satz das Sakralchakra.

Freue mich auf eure Meinungen.
 
L

LoMo

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
360
Reaktionen
228
Ich finde, dass gerade Beethoven sehr oft in seinen mittleren und vor allem späten Werken eine Musik komponiert hat, die einen direkten heilsamen Einfluss auf diese Energiezentren hat.

In 106 wird meiner Meinung nach sogar die gesamte Palette angesprochen, In 110 im ersten Satz vor allem das Herzchakra. Bei Mondscheinsonate erster Satz das Sakralchakra.
Das würde mich schon interessieren, warum du meinst, dass speziell Beethoven und die von dir genannten Werke Einfluss auf Chakren haben. Woran machst Du das denn fest? Ich meine, wenn es "nur" die Wirkung von Musik sein sollte, dass sie einen Menschen eben berührt, würde das ja für alle Werke gelten, die subjektiv irgendwie Bedeutung fuer irgendjemanden erlangen. Aber es klingt bei Deiner Frage so, als meintest Du, dass den Werken eine bestimmte Energie unabhaengig vom persönlichen Empfinden immanent sein müsste oder habe ich das falsch verstanden?

LG LoMo
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom