Klaviermusik 2. Hälfte 20. Jahrhundert und später


D
dilettonkel
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich suche Klaviermusik die etwa ab 1945 entstanden ist. Kann mir jemand ein paar Tips geben was es da so gibt. Ganz besonders interessant wäre Musik, die mittlere Schwierigkeit in der Technik nicht übersteigt.

Gruß und Dank im voraus
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hi,

also, was mit als erstes einfällt wäre der Komponist Philip Glass.
Und zwar der Klavierzyklus "Metamorphosis" (1988 komponiert, nach Kafkas Die Verwandlung). Das ist technisch nicht allzu schwierig, andere Klavierwerke von ihm kenne ich nicht.

Oder Du schaust Dir von György Ligeti mal Musica Ricercata an, 12 Klavierstücke. Das erste Stück benutzt nur einen Ton, das zweite 2 Töne usw...Das zweite Stück wurde z.B. auch im Film Eyes Wide Shut benutzt.

Vielleicht interessieren Dich auch Klavierwerke von Astor Piazzolla (eher Richtung Tango), spätere Werke von Schostakowitsch etc.

Viele Grüße,
Elio
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
John Cage 4'33'' :twisted:
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Besser: Ich kann's dir PERFEKT ohne Fehler vorspielen! :lol:
 
D
dilettonkel
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich hoffe nur, daß Dein Kla4 auch ordentlich gestimmt ist sonst mag ichs gar nicht hören. Und nimm vorher die Heftzwecken raus, die von den anderen Cage Stücken noch übrig sind. ;-)
 
D
dilettonkel
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ihr Lieben

Zwar bin ich grundsätzlich guten Humores wie man in Frankreich so sagt aber für richtig ernsthafte Vorschläge wäre ich a u c h sehr dankbar.

Wenn ihr nix besseres wisst bin ich mächtig enttäuscht und fange an mir selber eins zu komponieren. Meinen Quintenzirkel hab ich schon mal frisch geölt.

Also tut was für meine Nachbarn, die werden es Euch danken.
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Ja warum haste dat denn nit gleich jesaacht - mit was Selbstgestricktem kann ich natürlich auch dienen, das ist sogar 1. Hälfte 21. Jahrhundert!

Ok, jetzt mal gaaanz eeernster Vorschlag: Erik Satie.

Grüßchen
Tosca
 
D
dilettonkel
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
Zitat von Tosca:
Ja warum haste dat denn nit gleich jesaacht - mit was Selbstgestricktem kann ich natürlich auch dienen, das ist sogar 1. Hälfte 21. Jahrhundert!

Ok, jetzt mal gaaanz eeernster Vorschlag: Erik Satie.

Grüßchen
Tosca

Dankeschön Tosca den Erik Satie, den mag ich in der Tat wirklich sehr und gelegentlich will ich auch mal bischen was von ihm spielen, aber den kenn ich , ich war eher auf der Suche nach neuerem unbekanntem (mir unbekanntem).
Und jetzt kommts - nich böse sein der gute Erich hat schon 1925 die Radieschen betrachtet, und zwar von unten.

Es muß doch irgendwo Verleger, Komponisten und sogar Pianisten geben die sich was neues einfallen lassen und das auch aufschreiben.

@ Elio

Kannst Du mir von Schostakowich ein paar Stücke nennen ?

Danke und Gruß an alle
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Oh je, sorry, hab' nicht drauf geachtet, dass der's schon so früh hinter sich gebracht hat, klang mir halt so modern im Ohr.
Nein, leider kann ich Dir da nicht weiterhelfen. Bin selbst durch und durch romantisch und mit Chopin verbandelt. Bis jetzt war Debussy noch das modernste der Gefühle.

Gruß
Tosca
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hi, also die Klavierwerke von Schostakowitsch nach 1945:

# 24 Präludien und Fugen für Klavier solo op.87 (1950/51)
# Concertino a-moll für 2 Klaviere op.94 (1953)
# Die Glocken von Noworossiysk für Klavier solo, o.op. (1960)
# Sieben Puppentänze für Klavier solo, o.op. (1952-62)
# Polka für Klavier zu 4 Hd., o.op. (arr. des gleichn. Werks für Klav. solo, o.op. (1935)) (1962)
# Tarantella für 2 Klaviere, o.op., (arr. aus: Die Stechfliege / Die Hornisse - Filmmusik op.97 (1955)) (1963)

Wobei ich die Puppentänze kenne (leicht) und die 24 Präludien und Fugen (schwierig)...
 

D
dilettonkel
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
18
Reaktionen
0
danke Elio, werd ich mir mal anschaun.

Ansonsten freu ich mich nach wie vor über Vorschläge und Tips.[/quote]
 
S
Sand
Dabei seit
22. Apr. 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
Paul Hindemith: Suite op.26
Bernd Alois Zimmermann: Enchiridion
Frank Martin: Preludes
Alban Berg: Sonate op.1
Bela Bartok: Im Freien, Suite op.14
Samuel Barber: Sonate op.26
John Cage: Music of Changes
Morton Feldman: Last Pieces
Olivier Messiaen: Vingt regards
 
S
Sand
Dabei seit
22. Apr. 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
Entschuldige, habe erst jetzt gesehen, dass Du 1945 als Grenze angibst...
 
A
Andrea
Dabei seit
15. Apr. 2006
Beiträge
13
Reaktionen
0
Henryk Mikolaij Gorecki: 4 Präludien
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.343
Reaktionen
222
muss es dann klassisch sein?

Sehr spielbar ist: Yann Tiersen, sehr französisch, sehr minimalistisch, in der Nachfolge des franzäsischen Impressionismus...

Viol
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Hat der nicht diesen Amelie-Schmalz verzapft?

Wu Wei
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.343
Reaktionen
222
Das kann jeder sehen, wie er oder sie will...

Für Leute, die ewig vor sich hindümpeln und endlich mal etwas spielen wollen, was auch klingt, was bei anderen ankommt... genial die Competine d'été No.2, eigentlich eine schön klingende Fingerübung. Allerdings, und das finde ich super, nicht so amerikanisch wie Michael Nyman (Das Piano), die alten Greenaway-Filmvertonungen waren eh besser....

YT Ist eben für den heutigen Chill Out - Zeitgeist perfekt. Kult.

Aber eben nicht für alle. Hat bei mir auch etwas gedauert, die Qualität seiner Musik zu begreifen, liebe Wu!

Viola
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Ok, kenne eben nur den amelisierten YT, will nicht weiter stänkern und schaue mal, was sich finden lässt.

Wu Wei
 
 

Top Bottom