Klavieregons Spiel

  • Ersteller des Themas klavieregon
  • Erstellungsdatum

K
klavieregon
Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Ich habe ein paar videos meines Klavierspiels aufgenommen. Für Kommentare, Kritik, Meinungen, Lob... bin ich offen und hoffe es gefällt euch! Ich werde mein Repertoire ständig ausbauen. Reinschauen lohnt sich!

http://www.youtube.com/user/strombergler

Ich wünsche viel Spaß!
 
K
klavieregon
Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
...nun auch mit Frederic Chopins "Fantaisie Impromptu" Op. 66 No. 4...;)
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Habe mir nur die FI angehört, ca. 3 min lang.

Meine Meinung ist folgendermaßen: von dem was ich gehört habe, kann ich auf eine gute Fingerfertigkeit schließen, sonst würdest du die FI nicht in dem Tempo angehen. Weiterhin präsentierst du das Stück auswendig, finde ich auch gut.

Wenn man das Stück in A-B-A-C einteilt von der Struktur her, sage ich ungeschminkt, dass der A-Teil nicht gespielt, sondern geklimpert ist. Die rechte Hand hat Fehler praktisch in jedem Takt, nicht nur Lesefehler, sondern wirklich sehr viele Fehler, weil du es für den bisherigen Stand einfach viel zu schnell spielst.
Der lyrische B-Teil klingt besser, weil du die richtigen Noten spielst. Aber ziemlich ausdruckslos.
Wie der C-Teil klingt, weiss ich nicht, habe nach 3 min. abgebrochen.

Die positive Message ist jedoch, dass du über eine gute Fingerfertigkeit verfügst. Was ich empfehlen würde- spiel den A-Teil mal nur mit rechter Hand, 4x langsamer als bei der Aufnahme, und schlichtweg mit den richtigen Noten, und schön gleichmässig.

Wenn die Noten stimmen, kannst du dann rangehen, dir was zum Ausdruck zu überlegen.

Ich hoffe, du nimmst das sportlich und als konstruktive Kritik, so ist es jedenfalls gemeint!
 
K
klavieregon
Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey Mindenblues,
vielen Dank für deine Kritik. :p

Da ich dieses Stück vor 8 Jahren das erste mal gespielt habe (deutlich langsamer und ich zur Zeit (nach 6 Jahren) wieder dran bin es zu üben, dachte ich, es wäre sinnvoll, eine Videoaufzeichnung davon zu machen um diese dann analysieren zu lassen).

Ich geb dir vollkommen recht. Zufrieden bin ich mit dem A-Teil genauso wenig. Hab das Gefühl, die Töne blind treffen zu können, aber aufgrund der "Hyperaktivität" die den Fingern bei diesem Stück abverlangt wird, variiert zum einen der Anschlag jedes einzelnen Tons (mal zu laut, mal zu leise) und zum anderen das damit verbundene falsche Tempo beider Hände...hab auch das Gefühl, dass sich gewisse Teile einfach nur "matschig" und unstrukturiert anhören.

Ich werde deine Tipps befolgen und fleißig weiter üben! :cool:
 
 

Top Bottom