Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Sonja, 29. März 2007.

  1. Sonja
    Offline

    Sonja

    Beiträge:
    18
    Hallo zusammen!

    Meine Klavierlehrerin hat mir gestern gesagt, ich solle mir das "Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach" bestellen. Sie meint, ich sei nach 1 Jahr Unterricht durchaus in der Lage, schon einige Stücke daraus zu spielen.
    Wie sind so eure Erfahrungen mit diesem Notenheft? Ist es zu empfehlen? Welche Stücke daraus mögt ihr besonders?

    Ich bedanke mich schon mal bei allen, die mir ihre Erfahrungen damit weitergeben.
    Und viel Spass am Klavier-Forum-Treffen am Samstag in Frankfurt. Leider kann ich nicht dabei sein, ich muss arbeiten...

    Grüsse aus der Schweiz, Sonja
     
  2. Sonnenblume
    Offline

    Sonnenblume

    Beiträge:
    17
    Hallo Sonja!

    Ich habe auch gerade von meiner Lehrerin ein Stück aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach aufbekommen.

    Mein erstes Stück daraus war das Menuett BWV Anh. 132 (Im Notenbüchlein von Schott auf S. 11). Ich fand´es jetzt nicht schlecht, aber das, was ich jetzt lerne (Menuett BWV Anh. 115, im Heft auf S. 5) finde ich noch schöner.

    Ich kenne zwar auch noch nicht alle Stücke aus diesem Heft aber zumindest die, die ich kenne, gefallen mir von der Melodie her sehr gut.
    Stücke, die ich z.B. sehr schön finde, sind die Menuette BWV Anh. 114 und 116. (Im Heft auf S. 3 u. S. 8 ).

    Außerdem sagt meine Lehrerin, dass man viel von diesen Stücken lernen kann.
    Und ich glaube, dass sie zum Standardwerk für Klavierschüler gehören.
    Also jeder, der Klavierspielen gelernt hat, hat zu seinen Anfängerzeiten bestimmt schon einmal ein Stück daraus gespielt.

    Gruß, Sonnenblume
     
  3. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Hallo Sonja,

    klar, damit geht die Reise los, das Notenbüchlein für Anna Magdelena ist sozusagen die Eintrittskarte ins Bach-Universum. Damit du siehst, wie's dann weitergeht, habe ich hier mal eine Aufstellung aus dem internationalen Pianoforum geklaut. (Sicher wird nicht jeder unumschränkt der Anordnung zustimmen, aber die Tendenz wird schon ok sein.):

    Beginner
    - Notebook for Anna Magdalene :
    - Minuet Anh 114, 115, 116, 120, 121, 131, 132
    - Marche Anh 122
    - Musette Anh 126
    - Prelude BWV 939

    Intermediate
    - Notebook for Anna Magdalene :
    - Minuet Anh 113, 118,
    - Marche Anh 124, 127
    - Polonaise Anh 117a, 119, 123, 125, 128 , 130
    - Praeludium BWV 846 ( aka Prelude in C Major )
    - Two Part Inventions no 1, 2, 4, 8, 10

    Late Intermediate
    - Two Part Inventions no 3, 5, 6, 7, 9, 11, 12, 13, 14, 15
    - Three Part Inventions/Sinfonias no 1, 3, 6, 10, 11, 15
    - Fugue BWV 953
    - 6 small Preludes BWV 933-938

    Advanced
    - Three Part Inventions/Sinfonias no 2, 4, 5, 7, 8, 9, 12, 13, 14
    - French Suites no 1-6, BWV 812-817
    - Well Tempered Clavier Prelude and Fugues
    - Book 1 - 1, 2, 5, 6, 9,12, 14, 16
    - Book 2 - 5, 6, 9, 11, 16, 17
    - Toccata no 3 BWV 912, no 5 BWV 914

    Late Advanced
    - Chromatic Fantasia and Fugue BWV 903
    - Partita no 1-6, BWV 825-830
    - Well Tempered Clavier Prelude and Fugues
    - Book 1 - no 3, 4, 7, 8, 20, 21, 22, 23, 24
    - Book 2 - no 3, 4, 10, 14, 16, 18, 21, 22 , 23, 24
    - Toccata no 1, 2, 4, 6, 7 (BWV 910, 911, 913, 915, 916)
    - Italian Concerto BWV 971
     
  4. Beabarba
    Offline

    Beabarba

    Beiträge:
    167
    Hallo Sonja,
    ich kann dir das Notenbüchlein für AMB auch wärmstens empfehlen. Ich (fast 1,5 Jahre Spielpraxis) habe vor einigen Monaten damit angefangen und habe sehr viel Freude an den Stücken. Natürlich (s. Wu Weis Liste) ist nicht alles für den Anfang geeignet, aber es gibt viele Stückchen, die nach einem Jahr auf jeden Fall machbar sind. Mein Klavierlehrer läßt mich zur Zeit die Polonaise BWV Anh. 125 spielen, die finde ich schon sehr schwer, aber ich soll das Tempo sehr langsam nehmen und dann machts doch Spass.
    Noch ein Tip: kauf dir die Henle-Ausgabe oder Wiener Urtext, nicht das kleine Querheft von Schott. Letzteres ist nur eine Auswahl und es stehen nicht einmal die BWV-Nr. dabei, auch kein Hinweis wie die Verzierungen zu spielen sind.

    Viel Spass damit
    Beate
     
  5. chief
    Offline

    chief Guest

    Master Wei

    eine kurze Frage.

    Ist Englisch deine Muttersprache?

    Gruß Chief
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    @chief

    Nein.
     
  7. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    *schnief* Wu Wei - das hast du schön gesagt *schneutz*

    Ja, sehr schöne und nette Stüce - Leider durfte ich nie was daraus spielen und jetzt...naja.
    Hier kannst übrigens ein bisschen reinhören. Sind aber -orginalgetreu- Cembaloaufnahmen!

    @chief
    WuWei hat mit Englisch nichts am Hut, sonst hät er die Englischen Suiten nicht vergessen :D
     
  8. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    @ Christoph

    Hm, du hast Recht, die Englischen Suiten haben sie nicht reingenommen. Dafür habe ich sie anderenorts (hier) graduiert gefunden (Chief, du meldest dich, wenn's Probleme mit dem Englisch gibt, gell?):

    Bach's english suites

    No. 1 – Prelude (grade 7) – Allemande (grade 8 ) – Courante I (grade 6) – Courante II (grade 6) – Double I (grade 6) – Double II (grade 5) – Sarabande (grade 6) – Bouree I (grade 5) - Bouree II (grade 4) – Gigue (grade 6)

    No. 2 – Prelude (grade 8+) - Allemande (grade 7) – Courante (grade 5) – Sarabande (grade 6) – Bouree I (grade 4) – Bouree II (grade 4) – Gigue (grade 6)

    No. 3 – Prelude (grade 8+) - Allemande (grade 6) – Courante (grade 5) – Sarabande (grade 7) - Gavotte I (grade 6) - gavotte II (grade 5) – Gigue (grade 7)

    No.4 – Prelude (grade 8+) - Allemande (grade 7) – Courante (grade 6) – Srabande (grade 6) – Menuete I (grade 4) – Menuet II (grade 4) – Gigue (grade 7)

    No. 5 – Prelude (grade 8+) – Allemande (grade 8 ) – Courante (grade 6) – Sarabande (grade 5) – Passepied I (grade 5) – Passepied II (grade 4) – Gigue (grade 7)

    No. 6 – Prelude (grade 8+) – Allemande (grade 8 ) – Courante
    (grade 5) – Sarabande (grade 6) – Double (grade 5) – Gavotte I (grade 6) – Gavotte II (grade 6) – Gigue (grade 8 )

    Christoph, und als Belohnung für deine Aufmerksamkeit sowie Ansporn für weitere Bach-Studien hier ein Plan, das WTC anzugehen (Quelle):

    1. no. 15 in G (Book II)
    2. no. 6 in Dm
    3. no. 21 in Bb
    4. no. 10 in Em
    5. no. 20 in Am (Book II)
    6. no. 11 in F
    7. no. 2 in Cm
    8. no. 9 in E
    9. no. 13 in F#
    10. no. 21 in Bb (Book II)
    11. no. 6 in Dm (Book II)
    12. no. 19 in A (Book II)
    13. no. 11 in F (Book II)
    14. no. 19 in A
    15. no. 14 in F#m
    16. no. 18 in G#m
    17 no. 2 in Cm (Book II)
    18. no. 5 in D
    19. no. 7 in Eb
    20. no. 14 in F#m (Book II)
    21. no. 7 in Eb (Book II)
    22. no. 1 in C
    23. no. 17 in Ab
    24. no. 13 in F# (Book II)
    25. no. 15 in G
    26. no. 12 in Fm (Book II)
    27. no. 1 in C (Book II)
    28. no. 24 in Bm (Book II)
    29. no. 10 in Em (Book II)
    30. no. 16 in Gm
    31. no. 5 in D (Book II)
    32. no. 18 in G#m (Book II)
    33. no. 24 in Bm
    34. no. 9 in E (Book II)
    35. no. 4 in C#m (Book II)
    36. no. 23 in B
    37. no. 3 in C# (Book II)
    38. no. 12 in Fm
    39. no. 3 in C#
    40. no. 8 in D#m (Book II)
    41. no. 22 in Bbm
    42. no. 17 in Ab (Book II)
    43. no 4 in C#m
    44. no. 8 in D#m
    45. no. 20 in Am
    46. no. 22 in Bbm (Book II)
    47. no. 16 in Gm (Book II)
    48. no. 23 in B (Book II)

    Viel Spaß
    Wu Wei
     
  9. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Danke Wei für die Ausführlichen Zusatz und die Belohnung;). Nur, ist bei dieser Graduierung das maximale an Schwierigkeit mit 10 definiert?

    Und als Belohnung für die Belohnung hab ich hier ein kleines Leckerlie:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ag3atJSmgTM
    (zum richtigen Genuss: Zimmer absperren, Augen schließen sich entspannen und nur zuhören)
     
  10. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Ah Christoph, dankeschön! Weißt du, was ich bisher bei den Tubisten vergeblich gesucht habe: Mein Lieblingstück, das Allegro aus der Toccata d-Moll, BWV 913. Wenn dir das mal über den Weg laufen sollte ...
     
  11. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Ja, ich bin auf der Suche nach der Toccata bin ich auch schon gescheitert. Hatte aber mal in Planung sie selbst reinzustellen, konnte mich aber noch nicht dazu aufraffen mir das nötige Equipment zuzulegen. Aber ich kenne jemand, der hat ein Aufnahmestudieo... also mal sehen
    Aber nicht, dass meine Aufnahme mit der eines Großmeisters irgendwie vergleichba wäre ;)
     
  12. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Von den Großmeistern habe ich sie auf CD.;)
     
  13. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Hey, ich auch :p

    Aber diese ist eine der wenigen Gould Aufnahmen die mich nicht vom Hocker reißt. Der Anfang ist sehr getüdelt, wo er meiner Meinung nach mit ordentlich Pfeffer, genau ebenso das 1. Allegro, gespielt werden müsste. Hab noch andere Aufnahmen wo das so ist - gefällt mir besser. Dann besteht auch ein größerer Kontrast zwischen dem eigentlich stürmischen Anfang und der Ruhephase danach. Gould ist der einzige der die Fetzigen Parts in der Toccata d-moll so auseinanderzieht.
     
  14. mos
    Offline

    mos

    Beiträge:
    524
    Ist es eigentlich egal, welche Ausgabe man von diesem Klavierbüchlein bestellt? Da müsste doch eigentlich immer das gleiche drin stehen, oder? Ich habe es zwar von meinem Lehrer geliehen bekommen, habe es aber immer liebe, wenn ich meine eigenen Noten habe.

    Ich finde man kann nie genug Notenmaterial haben. Musik ist die schönste Sprache der Welt.

    Ich fange heute mit dem Menuet in G-Dur an. Na das ist ja mal eine Herausforderung für mich. Bin sehr gespannt, wie lange ich dafür brauchen werde und ob ich es hin bekommen.
     
  15. Bachopin
    Offline

    Bachopin

    Beiträge:
    2.476
    Hi mos,

    jetzt geht es aber los, dass es sich nach Klavier anhört. ;-)

    Von den Noten sind die Ausgaben alle gleich. Aber ich bevorzuge manchmal gebundene Ausgaben. Sind zwar teurer aber halt einfach edler.

    Allerdings gibt es manchmal auch neuere Urtext Ausgaben. Die würde ich bevorzugen, da oft die musikwissenschaftliche Forschung gerade auch in neuerer Zeit neue Erkenntnisse gewonnen hat, die dort einfliessen.

    Das ist ein typisches Beginnerstück, das sich auch richtig nach Klavier anhört.


    Und danke an die anderen für die tollen Grading Listen von Bach Stücken.

    Gruß
     
  16. mos
    Offline

    mos

    Beiträge:
    524
    Ja, das habe ich auch gedacht :p.

    Danke für deine Antwort. Ich war ein bisschen verwirrt, weil ich so viele verschiedene Einbände und Preise gesehen habe.

    Ich mag eigentlich auch viel lieber gebundene Ausgaben, allerdings sind sie auf dem Notenpult so unflexibel.
     
  17. jopachelbel
    Offline

    jopachelbel

    Beiträge:
    21
    Es gibt eine Ausgabe mit 20 Stücken Auswahl,ich meine vom Schott Verlag ,mit zugehöriger CD,wo die Einspielungen in verschiedenen Tempi zunhören sind.Für Anfänger sicher gut zu gebrauchen,besonders hilfreich bei den vielen Verzierungen.