Klavier studieren

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Forminx, 1. Mai 2006.

  1. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    gleich eine zweite Frage, die mir vielleicht jemand beantworten kann:

    Wie "gut" muss man spielen können, um es überhaupt in Erwägung ziehen zu können, Klavier zu studieren? Welches theoretische Wissen ist Vorraussetzung?

    (wer von euch studiert selbst Klavier?)
     
  2. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    schnap dir doch einfach ne musikuni ausm internet und schau was da für die eignungsprüfung gefordert wird
     
  3. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Bei den Angaben der Musik-Unis zu den Aufnahmeprüfungen handelt es sich meist nur um die "Mindestanforderungen". Am besten ist, einfach zu einem Lehrer zu gehen und mal vorzuspielen. Der sagt einem dann klipp und klar, was los ist. Generell ist es besser mittelschwere Stücke sauber und sicher vorzuspielen als (zu) schwierige, bei denen man sich immer am Limit bewegt. Es ist nicht so wichtig, was man spielt, sondern wie man es spielt.
    Die Theorie-Anforderungen sind nicht so hoch, aber je mehr Du dich schon damit auseinandergesetzt hast, desto leichter fallen Dir die Theorie-Fächer und desto mehr Zeit bleibt zum Üben.
     
  4. Forminx
    Offline

    Forminx

    Beiträge:
    53
    Ich hab mir schon via internet die Anforderungen angesehen. Zb heißt es, man muss Stücke aus verschiedenen Epochen spielen, ein romantisches Stück, eines aus dem Barock usw. Doch ws bedeutet das nun wirklich? Ich habe keinen Tau, welches Stück nuda zum n als schwierig zählt, welches mittelschwer... kann mir jemand ein Beispiel nene, was da vorgespielt werden kann?

    Liebe Grüße
     
  5. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    also du musst eine beethoven sonate vorspielen (z.b pathetique), dann musst du eine etüde bzw. von chopin vorspielen und die restlichen stücke halt auch ungefähr auf diesem niveau, schwerer ist nicht nötig.
     
  6. nico
    Offline

    nico

    Beiträge:
    113
    Ganz grob will ich einmal versuchen, diese Fage zu beantworten...

    Für Klavier Hauptfach mußt Du einfach verdammt gut sein! In ganz Deutschland ist der Markt für dieses Studium so hart umkämpft, daß nur wenige die Aufnahmeprüfung schaffen. Erschwerend kommt hinzu, daß viele aus dem Ausland (China, Korea, Japan vor allem, aber auch Russland, Ungarn, Frankreich usw.) Studenten an deutschen Musikhochschulen studieren.
    Stücke kann man schwer sagen - es gab auch schon den Fall, daß in einem Diplom-Konzert die Kinderszenen von Schumann auftauchten, die ja hier schon mehrfach als "leicht" angesehen wurden...
    Mit dem Wohltemperierten Klavier macht man nie was falsch, denke ich. Mehrfach gehört habe ich schon die Beethoven Sonate op.10 Nr.3 D-Dur. Chpin- Etüden sind auch oft dabei. So ungefähr halt. Da stimmt schon das einige Beiträge vorher geschriebene: Lieber etwas leichter, dafür dann besser!

    Ansonsten gibt es auch oft noch andere Arten, etwas mit Musik zu machen. Die Schulmusik kommt in Frage, also Musiklehrer an allgemeinbildenden Schulen. Ist zumindest vom Einkommen her der sicherste Job in der Branche, wie ich finde. Oder es gibt noch das Studium des Klavierlehrers, heißt unterschiedlich, Muaikpädagogik oder ähnlich. Da lernt man auch viel am Instrument aber halt besonders viel von dem, was sowieso die meinsten Pianisten tun müssen - unterrich nämlich...
    Außerdem ist dieses Studium ein guter Einstieg an die Hochschulen, hinterher kann man immer noch weitersehen mit Hauptfach oder ähnlichem!
     
  7. Pianissimo
    Online

    Pianissimo Guest

    Hi

    Ich habe gestern eine 15 jährige Pianisten (aus Russland) gehört.

    Unglaublich!!!

    Sie gibt ein eigenes Konzert, alles auswendig.
    Darunter waren 2 Chopin-Etüden, 1Rachmaninoff-Etüde, Scherzo von Chopin und "Reminiszenz über die Oper Norma von Bellini" von Liszt (oder so ähnlich)

    Welch eine Technik und muikalische Reife sie an den Tag gelegt hatte, davon können sicherlich einige Pianisten an den Hochschulen nur von Träumen....

    Es war unglaublich
    Wunderkinder gibt es halt....

    Überlegt euch daher 2mal, ob ihr wirklich Klavier studieren möchtet!!!

    MFG
    PP
     
  8. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    Sry, aber was is denn das für ein dummes Argument. Wenn ich danach gehen würde dann dürfte ich auch nicht programmierer werden denn es gibt leute wie bill gates die darin viel besser sind oder dürfte auch nicht formel 1 fahrer werden weil schuhmacher und konsorten immer viel besser fahren würden. Also lass dich durch sowas nicht entmutigen...