Klavier - Pedale

P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Einen schönen Guten Morgen allerseits!

Nun ist es soweit, mein Digi treibt mich in den Wahnsinn, ein Klavier muss her! Nun habe ich ja schon einiges zu dem Thema gelesen, aber eines ist mir nach wie vor völlig unklar -nämlich die Pedale bzw. deren Sinnhaftigkeit.

Links ist beim Klavier also ein Pedal, das den Hammerweg verkürzt (hab' ich zumindest so verstanden) und damit wird der gespielte Ton leiser - wozu? Ich kann ja gleich leiser spielen - ich will ein "Una corda"!

In der Mitte, dasselbe nur anders, die Töne werden abgedämpft, somit wieder leiser - ich nehme an, das ist ein frühzeitliches "Silent System". Ich brauche keinen Silentmodus, und wer ihn braucht, der wird sich eins mit so einem System kaufen und braucht dann erst recht keinen Moderator. Ich will ein "Sostenuto"!

Nun ist mir schon klar, wollen und kriegen, sind zwei verschiedene Sachen, aber ich habe gelesen, dass "una corda" und "sostenuto" sehr wohl schon auf Klavieren realisiert wurden.

Gestern war ich in einem Geschäft, die hatten ein sehr schön klingendes August Förster stehen, klanglich ließ es das Bechstein Academy weit hinter sich ansonst gab es nur Yamaha und Schimmel. Meine Nachfrage hat ergeben, "sostenuto" ja, aber erst ab Größe ca. 130 (wie groß genau, weiß ich jetzt nicht).

Gibt es Klaviere, die serienmäßig mit "sostenuto" ausgestattet sind, oder ist das eine Sonderanfertigung? "Una corda" dürfte ja wohl als Sonderanfertigung kaum realisierbar sein, das muss man ja in der Mechanik schon vorsehen - gibt es aktuelle Klaviere, die über dieses Pedal verfügen?

Würde mich freuen, wenn ihr mir da ein bißchen auf die Sprünge helfen könntet!

LG, PP
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
ich GLAUBE (!!!), bei Steingraeber wirst Du fündig. Ich glaube aber auch, dass die 130er Grenze stimmt ...
Kein Platz für einen Flügel? Una Corda ist wirklich was feines.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
Das Steingraeber 130PS, Kawai K-8 und die YAMAHA U-3, YUS-3, YUS-5 und SU-7 haben serienmäßig Sostenuto.
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13

Erst ab 2012, wenn mit meiner Renovierung alles nach Plan läuft, und dann kann es sein, daß ich noch ein Jährchen dranhängen muss, um die Reserven wieder aufzufüllen. ;-) Bezog sich dein Glauben auf "sostenuto" oder gar auf "una corda"?

Das Steingraeber 130PS, Kawai K-8 und die YAMAHA U-3, YUS-3, YUS-5 und SU-7 haben serienmäßig Sostenuto.

Danke euch beiden für die schnellen Antworten! :) Werde mal das Steingraeber genauer unter die Lupe nehmen. Yamaha ist nicht so mein Ding, darauf spiel ich bei meiner KL und auch die, die ich im Geschäft gehört habe, rufen keine Begeisterungsstürme in mir hervor.

LG, PP

PS: Das August Förster war nicht nur den Klavieren der anderen ausgestellten Marken überlegen, sondern auch den Flügeln, das hat mich dann doch ziemlich überrascht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.282
Reaktionen
2.327
Una Corda gibt es - soweit ich weiß - aktuell nur bei dem Toyo (Apollo) RU-385. Und das wird anscheinend in Deutschland nicht verkauft.
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Una Corda gibt es - soweit ich weiß - aktuell nur bei dem Toyo (Apollo) RU-385. Und das wird anscheinend in Deutschland nicht verkauft.

Hallo Tastenscherge,

Von der Marke höre ich zum ersten mal! Hast du auf einem Toyo schon einmal gespielt? Verglichen mit den deutschen Marken, wo wäre das qualitätsmäßig ungefähr einzuordnen?`

Habe ein bißchen gegoogelt, einige gibt oder gab es ja zumindest gebraucht auf dem deutschen Markt.

Habe erst gestern eine Geschäftsreise nach UK abgelehnt, vielleicht sollte ich mir das noch einmal überlegen. ;)


@HoeHue

Danke für den Link! Er ist sehr interessant, auch wenn er zu bestätigen scheint, dass ich mir bei Klavieren deutscher Produktion zumindest "una corda" jetzt einmal abschminken kann.

Wir könnten ja bei den Herstellern Telefonterror betreiben - jeder fragt nach einem Klavier mit "una corda", vielleicht überlegen sie sich dann ja was. :D:D:D

LG, PP
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.318
Reaktionen
12.010
Meine Nachfrage hat ergeben, "sostenuto" ja, aber erst ab Größe ca. 130 (wie groß genau, weiß ich jetzt nicht).

Gibt es Klaviere, die serienmäßig mit "sostenuto" ausgestattet sind, oder ist das eine Sonderanfertigung?

Hallo Poppaea Pannonica,

an die Kopelung des Sostenuto-Pdeals an eine bestimmte Größe glaube ich nicht. Als ich Ende 2009 mein 123-Klavier bei J. Feurich kaufte, hat er mir den Einbau eines Sostenuto-Pedals angeboten. Und wenn der das tut, tun es die anderen sicher auch. Falls der Händler sich dumm stellt, frag doch einfach beim Hersteller nach. Bei den kleinen dt. Herstellern wie Förster, Steingräber, Pfeiffer etc. solltest Du immer auf Anhieb einen wirklich sachkundigen Gesprächspartner finden.

Schöne Grüße,
Friedrich
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Falls der Händler sich dumm stellt, frag doch einfach beim Hersteller nach. Bei den kleinen dt. Herstellern wie Förster, Steingräber, Pfeiffer etc. solltest Du immer auf Anhieb einen wirklich sachkundigen Gesprächspartner finden.

Hallo Fredericus,

Ich werde jetzt einmal alle Händler in der Umgebung abklappern und dann deinen Vorschlag aufgreifen. Es kommen sicher noch neue Fragen dazu, wenn ich mich jetzt intensiver damit beschäftige. :D

Hast du das Sostenuto-Pedal dann genommen? Blöd ist nur, wenn es eine Sonderanfertigung ist, muss man halt dann nehmen, was man kriegt und kann das Klavier vorher nicht anspielen. :(

Liebe Grüße,

PP
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
PP, wenn 2012 oder 2013 ohnehin Geflügel einzieht, dann würde ich mir nicht die Mühe machen, sondern ein möglichst gut wiederverkäufliches Kla4 suchen und mich in der Zwischenzeit auf die Pedale freuen.
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.318
Reaktionen
12.010
Hast du das Sostenuto-Pedal dann genommen?

Nein - weil ich zu der Überzeugung gekommen bin, daß meine bescheidenen Fertigkeiten keine Verwendung dafür finden würden.

Grüße,

F.

PS. Man kann doch im Werk "sein" Klavier finden und das Pedal nachrüsten lassen. Mach beispielsweise eine vergnügliche Klavierreise durch Würtemberg (Pfeiffer), Franken (Feurich, Seiler -- hier ergänzen sich Klavier- und Weinreise --, Steingräber) und Sachsen (Blüthner, Förster); es sollte mich wundern, wen Du ohne Pedal nach Pannonien zurückkehrtest ;)
 

K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
Also nachrüsten geht mit Sicherheit mit vertretbarem Aufwand nicht...
 
S

schmickus

Guest
Nachrüsten ginge, ist aber grässlich teuer und wirtschaftlich völlig sinnlos.

Toyo: Sehr anständige japanische Instrumente, keinen Deut schlechter als Y und K, ALLERDINGS bedürfen die anfänglich sehr harten Hammerköpfe unbedingt einer Intonation.

Mit einem Sostenuto-Mittelpedal musikalisch sinnvoll umzugehen, ist gar nicht so einfach. So mancher Berufspianist verwendet es nie ...
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.282
Reaktionen
2.327
Das besagte Toyo hab ich noch nie gespielt oder gestimmt, wohl aber andere bzw. unter dem Namen Apollo. Was Schmickus sagt, kann ich bestätigen: sehr harter Klang, zu harte Hämmer.
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
13
Besten Dank an alle, die sich in diesem Faden beteiligt haben!

Ein Anruf beim Blüthner Centrum hat jetzt einmal ergeben, dass zumindest bei Blüthner es möglich ist, ein Klavier mittlerer Größe mit mit Sostenuto-Pedal zu bekommen. Steingraeber scheidet aufgrund des Preises aus, das ist mir für eine Übergangslösung dann doch zu teuer. Also werde ich jetzt mal Blüthner und Bechstein anvisieren und auch den "jüngeren" Gebrauchtmarkt im Auge behalten. Kann es tatsächlich sein, dass Bechstein keine Vertretung in Österreich hat? :confused:

PS. Man kann doch im Werk "sein" Klavier finden und das Pedal nachrüsten lassen. Mach beispielsweise eine vergnügliche Klavierreise durch Würtemberg (Pfeiffer), Franken (Feurich, Seiler -- hier ergänzen sich Klavier- und Weinreise --, Steingräber) und Sachsen (Blüthner, Förster); es sollte mich wundern, wen Du ohne Pedal nach Pannonien zurückkehrtest ;)

So eine Reise wäre natürlich fein, aber leider ist die Zeit dieses Jahr bei mir extrem knapp. ;)

LG, PP
 
R

Rubato

Guest
Von der Marke höre ich zum ersten mal! Hast du auf einem Toyo schon einmal gespielt? Verglichen mit den deutschen Marken, wo wäre das qualitätsmäßig ungefähr einzuordnen?`

Habe ein bißchen gegoogelt, einige gibt oder gab es ja zumindest gebraucht auf dem deutschen Markt.

Es gibt einen Händler in Berlin Friedrichstrße, ca. 200m vom gleichnamigen Bahnhof entfernt, der sich auf den Import und Aufarbeitung gebrauchter japanischer Instrumente (und eben nicht nur Y und K) spezialisiert hat. Dort habe ich mal auf einem Toyo 130cm gespielt und war völlig begeistert - hatte die Marke vorher auch nicht gekannt.

Gruß
Rubato
 
 

Top Bottom