Klackernde Holztasten bei Kawai-Digitalpianos?

  • Ersteller des Themas Klaviermenschin
  • Erstellungsdatum
K

Klaviermenschin

Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo!

In diversen Klavierläden habe ich mir vor allem Yamaha- und Kawai-Digitalpianos angeschaut und angetestet. Die Händler preisen wie zu erwarten war vor allem die Vorzüge der Pianos an, welche sie verkaufen, und haben auch die Nachteile der Konkurrenz hervorgehoben.

Ist an der Behauptung, dass die Vollholztasten bei Kawai-Digitalpianos (CA48 usw.) oftmals bereits nach einigen Monaten laut klackern, weil sich das Holz irgendwie verzieht oder nur "Billigholz" verarbeitet wird? Oder ist dies eine irreführende Behauptung?

Wäre für mich ein durchaus wichtiges Argument für/gegen einen Kauf.
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
510
Reaktionen
282
Naja wenn ein Verkäufer so billige Tricks anwendet , da würde ich nicht kaufen wollen. Als nächstes kommt er noch mit der Preiserhöhung und letztes gutes Modell usw.
Kaufe das was dir gefällt
Glück und Pech kann man mit jedem Kauf haben.
 
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
557
Reaktionen
233
Am Holz, das sich verzieht, liegt es sicher nicht, wenn da was klappert, das ist Unfug. Auch verzieht sich das Holz bei Kawai nicht.
Was passieren kann ist, dass die Filze altern, hart unelastisch und zusammengedrückt werden. Dann könnte es klappern, aber das dauert lange und man könnte es richten lassen.
 
instrumentenfreak

instrumentenfreak

Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
125
Reaktionen
62
Die Erfahrung habe ich hauptsächlich mit den günstigeren Yamaha-Digis gemacht. Das P45, sowie das DGX-650 klappern bereits nach 2 Jahren relativ laut. Ich kenne mehrere Leute, die das Problem auch haben. Weder bei meinem Clavia Nord Stage, noch beim Kawai ES8, noch beim Yamaha Clavinova (mit Holztasten) ist das so.
 
Bass-Tölpel

Bass-Tölpel

Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
79
Reaktionen
27
Ist an der Behauptung, dass die Vollholztasten bei Kawai-Digitalpianos (CA48 usw.) oftmals bereits nach einigen Monaten laut klackern, weil sich das Holz irgendwie verzieht oder nur "Billigholz" verarbeitet wird?
Kawai ist der einzige Hersteller unter 2000€, der bei seinen Digis 88 Tasten aus Vollholz anbietet.

Vielleicht will der Händler unbedingt seine Yamaha Digis verkaufen, weil er da mehr Provision bekommt.

Halte ich für abwegig, dass speziell Kawai Billigholz in seinen Tastaturen verbaut und die Tasten nach kurzer Zeit klackern.

Auf der anderen Seite muss man sich aber bewusst sein, dass man mechanische Teile bewegt und die nie komplett lautlos sind.

Tastengeräusche fallen bei Digis nur eher auf, weil man die eben auch leise spielen kann.

Dass sich bei (akustischen und digitalen) Klavieren nach einigen Jahren die mechanischen Geräusche ändern, halte ich für völlig normal, da mechanische Bauteile wie Dämpfergummis auch aushärten oder sich abnutzen können.
Das ist dann der normale Verschleiß.
 
 

Top Bottom