Kennt jemand dieses Stück?

Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Hallo, ihr Lieben,

dieses "Novelle" überschriebene Stück habe ich vor langer Zeit von meiner damaligen Klavierlehrerin kopiert, habe aber keine Ahnung mehr, von wem es ist. Insgesamt geht es über zwei leichte Seiten.
Falls es einer von euch kennt, dann teile er bitte sein Wissen mit mir. :wink:

Gruß
Tosca

 
K

konstantin

Guest
hmmm, ich weiß es auch nicht, aber wir können ja mal analysieren.
ich kanns mir leider nicht mehr vorspielen, weil schon so spät, aber vom vorstellen ist das auf jeden fall romantik, ich würde sogar sagen, zweite hälfte 19. jhdt.
schau mal zweite zeile, letzter takt: das ist ne chopin-dominante. ansonsten hats noch russischen touch, wie ich find. was ist mit tschaikovsky, moussorgsky oder auch dvorak?
zuerst hätte ich vom aussehen auf "album für die jugend" getippt, aber da ist es nicht drin. du bist sicher, dass der titel "novelle" ist? oder ist das vlt. nur ein hinweis auf die charakteristik des stücks?
ausschließen kann man wohl:
-brahms
-liszt
-chopin
-alle gestorbenen < 1830

ich ordne das stück so zwischen 1830 und 1880 ein.
alle detektive hier dürfen gerne weitermachen


:wink:
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Hallo Konstantin,

erstmal danke für die Kurzanalyse.
Ja, "Novelle" steht obendrüber. Aber Romantik, Chopin, Schumann usw. schließe ich absolut aus, dafür klingt es viel zu modern". Osteuropäischer Touch glaube ich allerdings auch. Ich dachte schon mal, ob es Bartok sein könnte. Warten wir mal ab, was Dir morgen in den Ohren klingt. :)
Ich kann es Dir auch ganz durchmailen, wenn Du magst.

Ciao
Tosca

PS: Dein Rätsel mach mich ratlos...
 
Elio

Elio

Dabei seit
März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hallo Tosca,

über google kam ich auf

Drei Novellen
Komponiert: 1908
für Klavier solo
Opus: op. 17
von Nicolai Medtner

Kann es das sein?

Elio
 
K

konstantin

Guest
medtner habe ich auch überlegt, aber das ist meiner meinung nach zu spät. außerdem sind die novellen nicht in d-moll (sondern G-dur, c-moll, e-dur oder so).
aber wir forschen weiter, keine sorge, tosca :wink:
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
@Konstantin
Danke Dir - dann hast Du ja jetzt schon 2 Rätsel zu lösen... :D :twisted:

Jetzt muss ich aber passen, denn der Name Medtner sagt mir absolut gar nix.
:cry:

Tosca
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Rätsel ist gelöst!

Habe soeben eine PN von Viola bekommen, die das Stück kannte und als von Kabalewsky stammend identifiziert hat.

Ganz herzlichen Dank, Viola!



Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Tosca
 
Viola

Viola

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.329
Reaktionen
205
Viola

Ja, jetzt, wo ich die Noten sehe, eindeutig!

Hihi, mein erster Beitrag hier im Forum....

ich finde es lustig hier!

Viola
 
Viola

Viola

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.329
Reaktionen
205
Viola

Aber es ist doch "Novelette", wahrscheinlich op 28, muss ich mal googeln...

Viola
 
Elio

Elio

Dabei seit
März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Ach, das Stück heißt Novelette? Hatte die ganze Zeit überlegt, ob es das sein könnte, aber nachdem Tosca schrieb, es ist mit "Novelle" überschrieben, habe ich das ausgeschlossen :)
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Find ich toll, daß hier im Forum solche Schnellanalyse einer Stückherkunft zum Erfolg führt. :lol: Fehlt nur noch, daß einer was vorsummt und dann geraten werden muß, was da wohl gemeint ist. :lol:
Weiter so

Gruß Hartwig
 

Viola

Viola

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.329
Reaktionen
205
Viola

Hi Hartwig,

versuche Dich doch mal am Quiz!

Viola
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
@Hartwig

Welches Stück habe ich gerade gespielt? :lol:

Tosca
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Tosca: um "die" Uhrzeit? Vielleicht Träumerei?

Gruß Hartwig
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Hartwig, jetzt wirst Du mir unheimlich!!!!!

He, das ist jetzt wirklich keine Ver****, ich habe TATSÄCHLICH gestern nach langer Zeit mal wieder die "Träumerei" gespielt. Echt, wahr und ganz wirklich.

Du wohnst doch nicht etwa nebenan...?

:o :shock: :o :shock: :o

Geschockte Grüße
Tosca
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hey Tosca: Mach Dir nix draus, wohne nicht nebenan.
Und keine Angst vor evtl. Fähigkeiten. Lag doch nahe, wenn Du Liszt Liebestraum oft übst und Chopän auch. Ist halt Lebenserfahrung.

Gruß Hartwig
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
@Hartwig (sorry...)
Was bist/warst Du denn von Beruf? Es kämen evtl. in Frage:
Psychiater/Psychologe
Hellseher
Damenfriseur
Frauenversteher
:lol:

Es ist mir trotzdem unheimlich, weil ich die "Träumerei" gestern Abend echt nach ich glaube Jahren zum ersten Mal wieder gespielt habe. Habe mich nämlich dank Elios Posting den "Fremden Ländern und Menschen" gewidmet und kam so wieder drauf. Mysteriööööös.... :shock:

Tosca :wink:
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Tosca: ich bin nicht Hartmut sondern Hartwig. Gibt hier beides, sind aber nicht näher bekannt/verwandt miteinander.
Ich bin nix außergewöhnliches von Beruf (noch ausübend), nur mehrfach verheiratet gewesen, nicht gleichzeitig, also kein Mormone.
Daher aber wohl gerade nicht Frauenversteher.... oder doch?
Und Hellseher schon gar nicht. Nur etwas logisch veranlagt (Schachspieler) und für Natur/Naturwissenschaften mindestens aufgeschlossen.
Und spiele lange Klavier mit Vorliebe für Schubert, Chopin, Beethoven, Mozart und eben auch Schumann (nicht nur Träumerei).
Achja, habe viel mit Kindern/Jugendlichen und später dann auch Erwachsenen im Sport zu tun gehabt. Auch Verbandsarbeit war dabei. Nun aber weniger.
Also? Keine überdimensioalen Kräfte. Nur eine meiner Frauen sagte mal, ich könne Gedanken lesen. Vielleicht?

Gruß Hartwig
 
 

Top Bottom