Keine Ahnung

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Virginia, 15. Sep. 2006.

  1. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    von allem.

    Hallo erstmal...
    Ich habe in erwägung gezogen Klavierspielen zu lernen.
    So, ich bin aber noch absolut unerfahren in dem Bereich. Ich kann noch net mal richtig Noten lesen.
    Vorerst möchte ich auch kein Unterricht nehmen, sonders es mir selber beibringen, als abwechslung zum triesten arbeitsleben und dem Abitur, welches ist jetzt anfange nachzumachen. Habe schon 2 Bücher mit Cd´s, die da ganz gut zu sein scheinen.

    So nun habe ich da so ein kleinen Keyboard vom kleinen Bruder meines Freundes...keine Ahung an die 50 Tasten mit sämtlichen möglichkeiten.

    Aber ich möchte ja schon so die 88 Tasten haben.
    Da ich keinen Platz für ein Klavier habe und man ein Keyboard auch mal besser verstauen kann, wolle ich mich darüber erkundigen.

    Es gibts ja, was ich mal irgendwo gelesen habe, so tolle Keyboards mit der Anschlagdynamik eines Klavieres...dabei stand auch das man mind 1500,- Euro ausgeben sollte, um was gescheites zu bekommen :shock:

    Soviel hat noch nicht mal mein laptop mit 84 tasten gekostet :lol:

    Ich muss auch sagen ich habe keine 1000,- euro....

    Da ich noch in den Kindernschuhe stecke und wohl noch Jahre brauche bis ich mal "für Elise" spielen kann, reicht doch auch die billigere Variante...man kann ja später aufstocken...

    brauche nun euren rat beim kauf......
    bin für jeden rat dankbar...
     
  2. Kingofbali
    Offline

    Kingofbali

    Beiträge:
    34
    Hallo,

    Deine Frage ist ein wenig "generisch", das mal vorweg.
    Ist ungefähr so, als wenn Du in einem Uhren-Forum postest, dass Du gerne wissen möchtest, wie spät es ist. ;-)

    Nun zu dem Versuch einer Antwort:
    Grundsätzlich gilt das Prinzip "je weniger ich kann desto schlechter kann das Instrument sein" nur bedingt. Natürlich kannst Du "Für Elise" auch auf einem schwarz-weiss bedruckten Handtuch üben. Es wird nur etwas frustrierender, als wenn Du Deine ersten Töne bereits auf einem passebel klingenden Instrument machst. Fahren lernen wird mit einem modernen Neuwagen auch einfacher sein als mit einer Seifenkiste.
    Ich finde die Angebote der Klavierbauer / -händler, ein Leihklavier für 30-40 Euro pro Monat hinzustellen, ziemlich genial: Du übst mal ein Jahr auf einem guten Instrument, dann entscheidest Du Dich entweder fürs Aufhören und schickst das Ding zurück oder Du kaufst es und bekommst Deine Mitzahlungen angerechnet. Oder Du mietest einfach weiter.

    Hope it helps

    Gruß
    Bernd
     
  3. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    leihen? eine gute idee, aber wenn ich das mal ausrechne, dann kann ich auch was kaufen, dran üben und wenn ich es tatsächlich nicht mehr will, wieder verkaufen, denke da gebe ich weniger geld aus.


    hab auch was gefunden:

    http://www.thomann.de/de/casio_privia_px_110_set.htm

    was haltet ihr davon?
     
  4. Kingofbali
    Offline

    Kingofbali

    Beiträge:
    34
    ...bestimmt irgendwo zwischen Handtuch und Steinway, wahrscheinlich näher an ersterem ;-)

    Nun zu Deiner "Rechnung". Wir vergleichen Äpfel mit Birnen:
    Für 30-40 Euro im Monat bekommst Du ein Klavier, dass Dich neu vielleicht etwa 4000-5000 Euro kosten würde. Und so klingt das dann auch.
    Vergleichbare E-Pianos kosten etwa 1.500 Euro, haben aber einen sehr hohen Wertverlust, nämlich etwa 50% im ersten Jahr.
    Also kostet das Klavier im ersten Jahr 40*12 = 480 Euro, das wieder-verkaufte E-Piano 50% von 1500 = 750 Euro.

    Natürlich beides deutlich mehr als das Handtuch...

    Gruß
    Bernd
     
  5. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    da habe ich aber schon andere meinungen zu gehört.

    ist etwas schwierig für mich. der eine sagt das und der andere das...was soll ich da als anfängerin machen?

    aber ich schau gern mal rein...hast du ggf n link von ner firma die verleiht? ansonsten kann ich ja mal googeln


    mh, finde nichts...
     
  6. siska
    Offline

    siska

    Beiträge:
    134
    Hallo!

    Kurz gesagt: du willst allem anschein nach längerfristig spielen, was meinst du woran du länger Freude hast?
    Wenn du dein Klavier nicht ständig transportieren willst hat Kingofbali schon alles gesagt.

    Also ab zum Händler.

    Fast alle Händler vermieten auch Klaviere (um deine Frage zu beantworten), da vielen anderen auch das nötige Kleingeld fehlt.

    Gruß
    Siska
     
  7. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    Nen keyboard für 1500 euro kaufen? Das hört sich für mich nach ziemlich großem schwachsinn an... Also für die kohle kannste dir auch gleich nen e-piano kaufen und die verbrauchen auch net ganz so viel platz wie nen richtiges klavier. Außerdem isn keyboard... naja... eben nen keyboard o.O und wenn du klassische stücke spielen willst dann nimm bitte bitte kein keyboard
     
  8. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
  9. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    du solltest dir lieber eins von yamaha, roland oder kawai holen und nicht von casio
     
  10. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    aber die kosten deutlich mehr geld
    und wenn ich nur max 500,- euro zur verfügung habe, dann soll das in dieser preisklasse das beste sein.
     
  11. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    Wenn dir so ein e-piano ausreicht dann bitte, ich weiß nicht welche ansprüche du an den klang/spielweise eines klaviers stellst und kann dir somit auch nicht genau sagen was das beste für dich wär. Wenn du einfach nur spielen möchtest und keinen großen wert auf klangliche qualität etc. legst dann is das casio wohl ok für dich aber erwarte keinen annähernd guten klavierkang oder anschlagsdynamik. Ich würd trotzdem lieber nochmal vorher gucken ob du nich wenigstens nen Korg in der preisklasse findest.
     
  12. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.974
    Ich hatte mal ein Casio und das war um Welten besser als mein jetziges Yamaha, allerdings auch eine etwas andere Preisklasse.
    In der "bis 600-Euro-Preisklasse" kenne ich z.B. ein Yamaha, das ist mehr zum wegrennen als zum Spielen. Auf der anderen Seite bezweifle ich, dass das CASIO für 489,- viel besser ist. In dieser Preisklasse taugt wohl keine Marke.
     
  13. Moonlight
    Offline

    Moonlight

    Beiträge:
    237
    Hi Virginia,

    Du sagst, dass Du ca. 500 € zur Verfügung hast. Dann kannst Du doch - wie oben schon ausführlich beschrieben - schon für über ein Jahr ein richtig gutes Klavier (z. B. Yamaha für einen Neupreis von ca. 4.000 - 5.000 €) mieten! :!:

    Mein Klavierhändler meinte damals im April d. J., als es um die Auswahl des richtigen Instrumentes für mich ging, zu mir:
    Je besser der Klang des Instrumentes ist, um so mehr Spaß werden Sie am Spielen haben.
    Und er hatte absolut Recht! Ich bin 100 pro davon überzeugt: hätte ich mir ein Keyboard gekauft, würde ich jetzt schon nicht mehr versuchen, Klavier spielen zu lernen.
    Doch so freue ich mich täglich, alleine nur mein Klavier zu hören, auch wenn ich falsch spiele :wink: Es ist trotzdem traumhaft! :-D

    Liebe Grüße
    Moonlight
     
  14. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    ja ist schon irgendwie verlockend.

    doofe frage, aber ich hab halt null ahnung.

    es gibt ja klavier, stage piano und e-piano...wo ist da der unterschied?

    es soll sich für mich wie ein klavier anhören, seine 88 tasten haben, kopfhörerbuchse und laut-und leiseregler haben...mehr brauche ich nicht.

    klavierunterricht werde ich ab nächsten monat nehmen, weiß aber noch nciht wie lange...kommt drauf an, wieviel spaß es mir macht.

    ich verlier halt auch schnell die lust an sachen, sobald es schwieriger wird...
     
  15. Kingofbali
    Offline

    Kingofbali

    Beiträge:
    34
    ist ja net schlimm, nur drängt sich irgendwie der Verdacht auf, dass Du daran nicht wirklich was ändern willst.

    Net bös sein, aber die Diskussion dreht sich schon ein wenig im Kreis, gell... :roll:
     
  16. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Hallo,
    man kann nicht sagen dass wenn man mit einem billigen Instrument anfängt unbedingt die Lust am Spielen verliert.
    Ich habe nach dem Akkordeon mit einem Roland 80,
    einem ganz einfachen Keyboard begonnen und war damit anfänglich überglücklich!
    Doch bald habe ich mir ein Technics 1400 angeschafft
    dann bekam ich ein Technics KN 5000 zum Testen....
    .
    und nun steht das Piano im Wohnzimmer.
    Ohne jeglichen technischen Schnickschnack und
    ich bin wieder total glücklich :-D :-D
    Ich würde ins nächste größere Musikgeschäft wandern, mir die ePianos anschauen und testen und wenn das Auserwählte zu teuer kommt, versuchen das gleiche Gerät gebraucht (Musikhaus, Sperrmüll, eBay)
    zu erstehen.
    VG Aconcagua
     
  17. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    deswegen wollte ich ja erstmal das px110 holen und ggf später aufstocken, aber das wurde hier ja gleich niedergemacht.
    klar leihen ist ne gute alternative, aber was ich gefunden habe war 55,- euro im monat. der transport kostet ja auch noch einiges.

    hier gibts halt leider anscheinend zu viele im forum, die denken das sich jeder gleich was großes kaufen kann. aber ich kanns halt nun mal nicht und da muss man einfach das beste draus machen fürn anfang.

    da werden hier einem rechenangaben gemacht und die sachen mit handtüchern verglichen, da schlackern mir die ohren.

    man kann nun mal nicht nur von sich ausgehen.

    dann wird mir noch unterstellt, dass ich nciht ändern will.
    sowas ne geldausgabe ist nun mal nicht von heute auf morgen und ich frage nunmal lieber 5 mal, bevor ich mir was falsches hole.

    wenn ich das nötige kleingeld hätte, würd ich mir gleich n flügel kaufen und hier net fragen.

    naja egal, hab um glück noch n anderes forum gefunden, wo man nciht gleich genervt reagiert und keyboards und co mit handtüchern vergleicht.

    aber danke an die 2 oder 3 die mir anständige und normale antworten gegeben haben....
     
  18. Aconcagua
    Offline

    Aconcagua

    Beiträge:
    57
    Das Leihen von einem "richtigen" Klavier ist bei uns auch nicht so einfach.
    Transport + 1. Stimmung + 12 x 50 Euro fürs erste Jahr. Macht locker 800€ und dann stellen die Musikhäuser in unserer Gegend einem kein 5000€-Piano hin sondern Eines bei dem es nichts ausmacht noch einen weiteren Macken zu bekommen.
    Da muss man also vorher genau nachfragen!
    ePianos gibts hier gar nicht zu leihen und das kommt bei Dir sicher eher in Frage.
    Mit etwas Geduld wirst sicher ein günstiges und gutes gebrauchtes ePiano finden!
    Zur Marke kann ich allerdings auch nichts sagen.
    Ach ja eins noch, wenn schon feststeht wo Du Unterricht nimmst könntest Du dich auch dort beraten!
    Falls es doch noch ein Keyboard wird ist es nicht schlecht man hat die gleiche Marke wie das Instrument auf dem man beim Unterricht spielt.
    Sonst kann es passieren dass es Dir wie mir erging und Du dein Instrument jedes Mal mit hinschleppen musst!
    Alles Gute und VG
     
  19. Virginia
    Offline

    Virginia

    Beiträge:
    21
    danke @ Aconcagua, bin ganz deiner meinung.


    ich schau mal was ich mache und etwas rumtelefonieren.
     
  20. siska
    Offline

    siska

    Beiträge:
    134
    Hey virginia,

    hier wollte dich bestimmt niemand angreifen.
    Und genervt war sicherlich kaum jemand sondern eher erstaunt.
    Aber für die Meisten ist es einfach in diesem Forum unvorstellbar daß man überhaupt die Lust am spielen verliert und deshalb hatten einige so wie ich den Vorschlag eines richtigen Klavieres gemacht.
    Natürlich reicht dein angebenes Digipi für den Einstieg. Aber den Wertverlust kann ich nur bestätigen. Ich habe mir vor 3 Jahren ein Digpi für 900 € gekauft. Vom Händler würde ich gerade mal 230 € -300 € bekommen wenn ich mir dort ein Neues anschaffen würde.

    Und du kannst glauben daß ein Digipi niemals ein richtiges Klavier ersetzen kann auch in 150 Jahren nicht.

    Ich bin auch kein Freund von Yamaha Digipis. Meine Favoriten sind Kawai und Casio :shock: Ja wirklich Casio. Korg finde ich klanglich ganz ok aber die Tastatur naja (zumindest was das untere Preissegment angeht).

    Meine Lehrerin hat ein relativ neues Casio Digipi und die Gewichtung der Tasten ist klasse. Ich schau mal nach welche Artikelbezeichnung es hat. Es war nämlich nicht viel teurer als das was dir so vorschwebt.

    Also bis dann und schönes Wochenende

    Gruß
    Siska