Kaufempfehlung gesucht

  • Ersteller des Themas Novemberregen
  • Erstellungsdatum
N

Novemberregen

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
32
Reaktionen
0
Guten Tag,
ich überlege, ob ich mir in den nächsten zwei-drei Jahren ein neues Piano zulegen sollte. Inzwischen spiele ich seit fast neun Jahren auf einem E-Piano. Sicherlich eignet es sich zum Üben, ist auch sehr praktisch, wenn man der Familie nach mehreren Stunden mit dem selben Lied auf die Nerven geht - da ich aber auch oft auf guten Klavieren und Flügeln spielen darf, stört mich die Klangqualität enorm. Es klingt für mich eben wie ein Keyboard in groß - und das ist nicht das, was ich will. Für einen Flügel ist leider kein Platz, weshalb es ein Klavier werden soll. Ich spiele viele ruhige Lieder im Stil von Yiruma und lege wert auf einen satten, warmen Toncharakter. Lohnt es sich, ein gebrauchtes Klavier zu kaufen? Habt ihr eine bestimmte Empfehlung? Ich möchte nicht blindlings einfach zum nächsten Klavierbauer gehen und mir das Erstbeste andrehen lassen. Liebe Grüße.
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo,
wenn Du 9 jahre spielst, dann kannst Du ja sicher selbst anspielen und ausprobieren.
Falls du dennoch Zweifel hast könntest du dir einen erfahrenen Pianisten mitnehmen oder einen Klavierbauer befragen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und eine gute Wahl
violapiano
 
N

Novemberregen

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich werde demnächst wohl mal ein paar Klaviere anspielen. Gibt es etwas, worauf ich achten sollte oder ist es besser, einfach nach Gefühl zu wählen.
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Ich geh grundsätzlich nicht alleine Instrument aussuchen.
Warum:
weil man hören und spielen kann, d.h., man hört, wie das Instrument vom Weiten klingt. Und: 4 Augen sehen mehr als zwei.

Mir ist außerdem wichtig, dass technisch alles einwandfrei funktioniert. Pedale, Anschlag, Dämpfung, Tonqualität, dynamisches Spektrum, Repetition, .....
Außerdem sollte drinnen kein Getier wohnen, also Motten und Holzwurm.
Der Resonanzboden sollte heil sein.

LG
violapiano
 
 

Top Bottom