kann man ein ca. 25 Jahre altes Klavier der Marke RIPPEN kaufen?

  • Ersteller des Themas McMurphy
  • Erstellungsdatum
M

McMurphy

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

bin neu hier - und ahnungslos dazu. Ich suche ein ordentliches Klavier, auf dem meine Kinder Klavierspielen lernen sollen.

Mir wurde von privat ein "Rippen" Klavier (hergestellt in den Niederlanden), angeboten, das beständig in guten Händen war, regelmäßig gestimmt wurde und 900 € kosten soll.

kann man das riskieren, oder besteht die Gefahr, dass ein Klavier der Marke Rippen (selbst, wenn es in einem guten Zustand ist) grundsätzlich nichts taugt?:confused::confused:

vielen Dank für Eure Einschätzung

M
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
603
Reaktionen
450
Ich kenne nicht viele Modelle von dieser Firma. Das letzte Klavier von Rippen, welches ich gestimmt habe, ist mir als ein besonders furchtbares Exemplar der Gattung Klaviere in Erinnerung geblieben. Der Klang war ausgesprochen schrill und unangenehm und die gesamte Konstruktion war billig und hat mir nicht gefallen. Bauweise ohne Rast, im Diskant kaum nennenswertes Ausklingen, die Bässe mit sehr hässlichen Obertönen, so dass es kaum möglich war, den Bass zufriedenstellend zu stimmen. Der ganze Aufbau des Gehäuses war im Grunde so einfach, dass bei jeder Bewegung, die ich mit dem Stimmhammer gemacht habe, das gesamte Gehäuse geknarzt hat.

Aber nun kommt der Wendepunkt in der Geschichte: Das Klavier gehörte einem Mann, um die dreißig, der darauf seit seiner Jugend Klavierunterricht hatte und es zu sehr ansehnlichem, fortgeschrittenen Spiel gebracht hatte. Ich habe ihn gefragt, ob er mit dem Klavier zufrieden sei und er bejahte dies.

Aus diesem Grund bin ich also geneigt, dir den Rat zu geben, das Klavier erstmal anzuschauen. Wenn es dir gefällt, sollte es von einem Fachmann geprüft werden. Ich gehe davon aus, dass du nur die 900 Euro ausgeben möchtest. Das ist nicht viel Geld, um ein gutes Klavier zu bekommen. Trotzdem würdest du für dieses Geld vermutlich weitaus bessere Klaviere bekommen auf dem Privatmarkt, jedoch braucht es dafür Geduld und vielleicht auch die Sachkenntnis, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wenn ich mich mit dem Budget geirrt habe, dann schreib mal, was du gern ausgeben möchtest und vielleicht kommen dann hier noch Vorschläge, was man dafür bekommen könnte
 
 

Top Bottom