Interviews mit Pianisten


T
Treble
Dabei seit
25. Juni 2008
Beiträge
36
Reaktionen
0
Suche Kochrezepte mit Pianisten. Ob Dünsten, schmoren oder braten .... wie gelingen Pianisten am Besten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T
Treble
Dabei seit
25. Juni 2008
Beiträge
36
Reaktionen
0
Welcher Stussel benennt eigentlich alle Themen hier um?
Was soll das?

Mein ursprünglicher Thread hieß anders ! Ich find das eine Frechheit !
Was soll diese Bevormundung !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Pitt
Pitt
Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Na, jetzt rück schon raus mit den Links...
 
T
Treble
Dabei seit
25. Juni 2008
Beiträge
36
Reaktionen
0
zu spät. beschwert Euch bei Stilblüte.
 
B
Barpianodilettant
Dabei seit
18. Aug. 2007
Beiträge
364
Reaktionen
8
wirst bald in Trouble umbenannt werden :D
 
killmymatrix
killmymatrix
Dabei seit
20. Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Wie hieß der Thread denn davor nochmal (was vielleicht erklärt, warum er umbenannt wurde)?

(Ich hoffe, dass ab dem 2. Beitrag alles gelöscht wird, sobald das geklärt wurde, damit man sich dann den Interviews widmen kann, das mit Kissin war schon interessant).

Barpianodilettant: :D
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.787
Reaktionen
1.305
Was war denn hier los?! :confused:

Als Treble seinen Thread aufgemacht hat, dachte ich bloß, "Super! Interviews mit Toppianisten interessieren mich wahnsinnig"
Für die vier Links möchte ich mich hier bei Treble bedanken. Die Interviews waren hochinteressant und auf einer der Seiten gab es noch andere Interviews u.a. mit Pjotr Anderszewski oder Daniel Barenboim zum Lesen.

Bitte setzt diesen Thread fort!

marcus

P.S: An dem vorherigen Threadtitel ist mir nichts ungewöhnliches aufgefallen
 
wanjabelaga
wanjabelaga
Dabei seit
4. Dez. 2007
Beiträge
199
Reaktionen
1
Interviews mit pianisten?

ich spiele derzeit mit dem gedanken aufzeichnungen von gesprächen ( keine normalen interviews) die ein musikwissenschaftler während und kurz nach dem 2.weltkrieg mit folgenden russischen/jüdischen pianisten führte, ins deutsche zu übersetzen:
maria grinberg
Jakow Flier
Emil Gilels
Lew Oborin
Wladimir Sofronizkij
Nina Emiljanowa
Abram Schazkes
Isaak Michnowsky
Grigorij Ginzburg
Rosa Tomarkina
Aleksandr Iocheles
Jakow Sak
Samuil Feinberg
Swjatoslaw Richter

diese Dokumente sind meines Wissens nach noch gar nicht in deutscher Sprache veröffentlicht worden und spiegeln sehr gut die Geschichte einiger Vertreter des "Goldenen Zeitalters" des Klavierspiels wieder.

weiss noch nicht ob ich es dann auf meiner seite oder vielleicht teilweise auch in Foren veröffentlichen werde. Wann, mal sehen. kostet viel zeit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
11.112
Reaktionen
15.980
Was bitte wird das denn?
Ich habe den Thread nicht umbenannt!
Und ein derart arrogantes und empfindliches Verhalten finde ich, mal ganz davon abgesehen, auch total übertrieben, tut mir Leid.
 
killmymatrix
killmymatrix
Dabei seit
20. Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Ich würde mich freuen, wenn du diese zwei Fragen beantworten kannst, hoffentlich geht's hier dann voran:

Woher willst du wissen, dass Stilblüte das getan haben soll?
Wie hieß der Titel vorher?
 

Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Der Titel wurde von mir geändert. Ich ändere sie gelegentlich so, dass die Beiträge besser über die Suche gefunden werden. Oder ich eliminiere reine GROßSCHREIBUNG oder Ausrufezeichen!!!

Inhaltlich wurde nichts geändert.

Grüße
 
Altneuling
Altneuling
Dabei seit
29. Nov. 2007
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo Freunde!
sowas hatten wir doch schon. die Rezepte, war das damals nicht diese ungeniesbare Olivensuppe? na, irgendwie hat das Forum hier etwas fuer den "drolligen Kerl" zu bieten. auch ein Weg stolz zu sein, hier sein zu duerfen.
Treble = Trouble ;)
liebe Gruesse Sigurd
 
T
Treble
Dabei seit
25. Juni 2008
Beiträge
36
Reaktionen
0
Fakt ist:

Es ist eine grobe Unverschämtheit wenn von Stilblüte und Konsorten Threads manipuliert werden, ohne dass der offizielle Threadersteller darüber Bescheid weiß.

Dumm ist es, wenn die Allgemeinheit zufrieden blökt, wenn sowas gemacht wird, ohne zu wissen, worum es überhaupt ging. Kritiklosigkeit und Hörigkeit gegenüber der "Obrigkeit" ist aber typisch hier.
 
 

Top Bottom