Interview mit Yefim Bronfman

Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
100
Interessant, ja.

"Heute ist Yefim Bronfman einer der bedeutendsten Pianisten."

Ich kannte diesen Pianisten garnicht ^_^

"CS: Sie sitzen wie ein Fels am Klavier. "

Finde ich nicht:
http://www.youtube.com/watch?v=l975SqUkSRo&feature=related

"Ich halte Tradition vielmehr für die sehr dicke Kruste, die wir an unseren Schuhsohlen mitschleppen."

Sehr schön gesagt :)
Ich hätts vielleicht nicht so diplomatisch formuliert :D
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.710
Reaktionen
1.122
"Heute ist Yefim Bronfman einer der bedeutendsten Pianisten."

Ich kannte diesen Pianisten garnicht ^_^
Irgendwie wird das immer gesagt. Egal, welcher Pianist gerade in einer Talkshow, Interview oder sonstiges ist, es ist immer einer der bedeutendsten Pianisten, wenn nicht gar der beste Pianist überhaupt :rolleyes: (Lang lang bei Wetten, dass z.b. )

Als gäbe es sonst keine Rechtfertigung sich mit dem einen oder anderen Pianisten auseinanderzusetzen...

lg marcus
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
Interview

Natürlich ist YB ein bedeutender Pianist, was bei der Kindheit auch kein Wunder ist: Oistrach usw. waren zu Gast, der Kleine konnte ständig in Musik baden.

Das Interview ist aber wie so viele . Dem Klavierinteressierten Laien oder Studenten sagt es so gut wie nix. Mit kommt das so vor wie ein PR Termin, den sein Agent vereinbart hat.

Er behauptet ja, dass das musikalische Denken die körperlichen Vorgänge vernanlasst um dann im selben Satz zu behaupten, dass die körperliche Aktivität von der Musik ablenken würde.

wie auch in der Rede ist die körperlich sichtbare Aktivität eher eines Frage des Temperaments, der Persönlichkeit usw. . Der Gestenreiche mag nur schwätzen und der ruhig Deklamierende Weisheiten verkünden- aber es kann auch genau andersrum sein.

ein temperamentvoller Spieler ist z.b. der cubaner Louis Prats und wenn ich die Wahl habe, gehe ich in sein Konzert lieber als mit Bronfman. Aber das mag jeder halten wie er will.

Und der Spruch mit der Kruste und der Tradition ist eben ein Bonmot sonst nichts. Wem zu Tradition nicht mehr einfällt, dessen weitere Ausführungen interessieren mich dann auch nicht mehr.

Bronfman gehört zu den Pianisten, die ihr Wissen lieber für sich behalten anstatt es weiter geben zu wollen.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
100
Nur für dich:

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
1. Ich kannte ihn wirklich nicht - Schande über mich 8)

2. Seine Spielweise (Spieltechnik) sieht sehr gesund aus - sehr zur Nachahmung empfohlen!

3. Entgegen seiner Bemerkung zur "Tradition" finde ich, daß er zwar sehr schön und sauber, aber nicht besonders originell spielt. Soweit man das nach Ansehen einiger weniger youtube Videos überhaupt beurteilen kann.
 
 

Top Bottom