Ich suche Pianisten für Comedy-Begleitung

B

Bruno742

Dabei seit
20. Nov. 2010
Beiträge
4
Reaktionen
2
Hallo liebe Leute,

ich war hier schon einmal vor ein paar Jahren kurzeitig präsent und suchte einen Pianisten für Comedy-Begleitung. Nun, ich habe eine neue Figur erfunden mit Namen Gandolf III. Dieser singt nach harmonisierten Tonleitern selbst geschriebene Lieder über Gesundheit, aber auch politisch Inkorrektes. Dafür bräuchte ich einen Pianisten , der mich dabei bei öffentlichen Auftritten begleitet.

Das besonders Schöne an der Sache: da es sich bei der Melodie um einfache harmonisierte Tonleiter handelt, kann der Zuschauer mitsingen. Es wird also quasi eine interaktive Gesangsübung mit viel Humor.

Hier zwei Beispiel-Videos:

View: https://www.youtube.com/watch?v=qlN6bFaL_3o&t=8s


View: https://www.youtube.com/watch?v=AJ0SxSB9-U8


Hätte jemand Interesse ?

Mit Gruß
Marc
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Hallo liebe Leute,

ich war hier schon einmal vor ein paar Jahren kurzeitig präsent und suchte einen Pianisten für Comedy-Begleitung. Nun, ich habe eine neue Figur erfunden mit Namen Gandolf III. Dieser singt nach harmonisierten Tonleitern selbst geschriebene Lieder über Gesundheit, aber auch politisch Inkorrektes. Dafür bräuchte ich einen Pianisten , der mich dabei bei öffentlichen Auftritten begleitet.

Das besonders Schöne an der Sache: da es sich bei der Melodie um einfache harmonisierte Tonleiter handelt, kann der Zuschauer mitsingen. Es wird also quasi eine interaktive Gesangsübung mit viel Humor.

Hier zwei Beispiel-Videos:

View: https://www.youtube.com/watch?v=qlN6bFaL_3o&t=8s


View: https://www.youtube.com/watch?v=AJ0SxSB9-U8


Hätte jemand Interesse ?

Mit Gruß
Marc
hast Du schon mal daran gedacht, dies in einer Musikhochschule usw. auszuschreiben? was gedenkst Du denn dafür zu bezahlen?:denken::bye:
 
G

Gefallener

Dabei seit
8. Aug. 2011
Beiträge
326
Reaktionen
182
@ll oh man kann in so nem bescheidenen Forum nicht mal EIN Beitrag unzynisch kommentiert werden?

Was für eine permanent (rum)ätzende Gesellschaft wir doch geworden sind, meine Güte.
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.607
Reaktionen
8.741
wenn du dies so siehst ist das deine Sache, es gibt genug Pianisten/innen die gerne so was machen und dankbar sind etwas dazuzuverdienen, kannst du dir das vorstellen ?:denken:
Man sagt auch Angebot und Nachfrage dazu. Es steht jedem frei, auf entsprechende Angebote einzugehen oder es bleiben zu lassen. So einfach ist das.

Piano Comedy oder Musikkabarett kann man auf hohem Niveau betreiben, ich spreche da aus eigener Erfahrung... .

LG von Rheinkultur
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.530
Reaktionen
10.977
@ll oh man kann in so nem bescheidenen Forum nicht mal EIN Beitrag unzynisch kommentiert werden?

Was für eine permanent (rum)ätzende Gesellschaft wir doch geworden sind, meine Güte.

Du könntest aber auch die Frage stellen, in welchen Zeiten und welcher Gesellschaft wir leben, wo es so viele Selbstdarsteller gibt, die glauben, die Öffentlichkeit mit Ihren egomanischen Ergüssen beglücken zu müssen. Hast Du Dir die obigen Videos der "erfundenen Figur Gandolf III." eigentlich angeschaut?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.444
Reaktionen
6.006
Hurz!
Waren es nicht dazumal Puppen und der Zweck der Anfrage Bekanntwerdung der Videos?
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.364
Reaktionen
1.818

Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.607
Reaktionen
8.741
Du könntest aber auch die Frage stellen, in welchen Zeiten und welcher Gesellschaft wir leben, wo es so viele Selbstdarsteller gibt, die glauben, die Öffentlichkeit mit Ihren egomanischen Ergüssen beglücken zu müssen.
Inzwischen haben sich die meisten Zuschauer und Zuhörer angewöhnt, darauf mit betretenem Schweigen zu reagieren, wie Du ja zutreffend festgestellt hast.

Hast Du Dir die obigen Videos der "erfundenen Figur Gandolf III." eigentlich angeschaut?
In Auszügen schon. Mein Eindruck zum Anliegen, einen live spielenden Pianisten dazu zu nehmen? Halte ich für überdimensioniert. Die harmonisierten Tonleitern kann man als Playback einspielen, das man als Amateurpianist problemlos hinbekommt. Eigentlich genügt schon ein einfaches MIDI-File, das man mit kostenloser Software selber programmieren kann, ohne dazu überhaupt das Klavierspiel zu beherrschen. Mit überschaubaren pianistischen Mitteln kein Problem, den eigenen Gesang am Instrument selbst zu begleiten. Wenn dann die gestischen Ausdrucksmöglichkeiten wegfallen, legt man den Ausdruck eben in Tonfall und Mimik. Einen Pianisten benötigt man, wenn die Musik flexibel auf Ausdrucksmomente und Publikumsreaktionen abgestimmt werden soll, was hier nicht der Fall ist.

LG von Rheinkultur
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.731
Reaktionen
1.185
@Bruno: Mal ernsthaft gesprochen: Du müsstest zunächst die Qualität deiner Texte steigern. Damit steht und fällt der ganze Act. Du hast zu viele inhaltsleere Abschnitte bzw. es dauert einfach zu lange, bis du inhaltlich zum Punkt kommst. Ich finde, dein Vortrag hat sogar Potenzial, d.h. Einzelnes finde ich gar nicht so schlecht, aber stimmlich und gestisch ist der Vortrag zu einseitig. Und was hat es eigentlich mit den Schnitten auf sich? Warum trägst du nicht im Ganzen vor?

Als ich den Test gemacht habe und einem Freund dein Video "Merkel, hau ab" angespielt habe, hat er mich nach 2min bloß verständnislos angesehen und mich perplex gefragt, worum es jetzt eigentlich geht.

lg marcus
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.364
Reaktionen
1.818
den Pianisten solltest Du gut bezahlen und zwar so, dass es dir weh tut, nur so kommt was gutes dabei heraus!:idee::bye:

Das schafft Bruno bestimmt locker, zu bezahlen, denn damals dies Puppen-:herz:Cabaret das dürfte sich verkauft haben wie geschnitten Brot, war echt mega! :pokal:

Zu den diesmal vorliegenden Videos ( ok, wie und ob man da klaviermäßig agieren könnte, dazu gab es ja schon einige Aussagen hier ), daher nur Formales von mir und den ersten Eindruck beschreibend:

Also ich fand das erste Vid, mit Merkel, besser, das Auftreten von Gandolf dem III. ist überraschend und zieht Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich, und stimmlich fand ich es gut, bis zum Ende des Merkel Videos. ( Die Stimmen waren auch damals bei den Puppen :herz:m.E. sensationell! ) Aber das 2. Video ist m.E. zu lang, und viel vom Überraschungseffekt bzgl. der Gestalt ist dann verloren, und es tendiert dazu, etwas nervig zu sein, vielleicht auch weil es länger ist?!

Okay, Einschätzung by:

-Rev.-, und viele Grüße!
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Das schafft Bruno bestimmt locker, zu bezahlen, denn damals dies Puppen-:herz:Cabaret das dürfte sich verkauft haben wie geschnitten Brot, war echt mega! :pokal:

Zu den diesmal vorliegenden Videos ( ok, wie und ob man da klaviermäßig agieren könnte, dazu gab es ja schon einige Aussagen hier ), daher nur Formales von mir und den ersten Eindruck beschreibend:

Also ich fand das erste Vid, mit Merkel, besser, das Auftreten von Gandolf dem III. ist überraschend und zieht Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich, und stimmlich fand ich es gut, bis zum Ende des Merkel Videos. ( Die Stimmen waren auch damals bei den Puppen :herz:m.E. sensationell! ) Aber das 2. Video ist m.E. zu lang, und viel vom Überraschungseffekt bzgl. der Gestalt ist dann verloren, und es tendiert dazu, etwas nervig zu sein, vielleicht auch weil es länger ist?!

Okay, Einschätzung by:

-Rev.-, und viele Grüße!
ich finde dieses Video mit Merkel ausgesprochen plump, abgedroschen und langweilig, darüber hätte sich Kurt Jürgens halb tot gelacht,:-Dwas soll man vom zweiten Video mehr erwarten?:angst::bye:
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.364
Reaktionen
1.818
ich finde dieses Video mit Merkel ausgesprochen plump, abgedroschen und langweilig, darüber hätte sich Kurt Jürgens halb tot gelacht,:-Dwas soll man vom zweiten Video mehr erwarten?:angst::bye:

Naja,: Eigentlich nichts mehr, allerdings m.E. Begründung:

Ein Herrscher, der früher einmal etwas zu sagen hatte, aus einer anderen Zeit, erwacht aus seiner ewigen Ruhe, und findet sich in einem Polit-Konstrukt wieder, welches er zuvörderst erst einmal verkraften muss, ja da sind die Worte vielleicht etwas plump, er wird länger benötigen, um sich an die heutigen Ausdrucksformen anzupassen, er sieht sich Situationen gegenüber, die er kritisch beäugt und in einfachen, zu seinen "Lebzeiten" passenden Worten, anprangert:

Eine tiefgründig-rhetorische Analyse wie von Exilschriftstellern ( Brecht usw. ) wird man da natürlich vergeblich suchen, und meines Erachtens ist gerade diese "direkte Plumpheit" sowohl im Ausdruck, als auch im einfach gehaltenen Vid-Aufbau griffig und - vor allem: gewollt.:super:

Allerdings wie gesagt, das zweite Vid, da könnte man Kürzungen / Änderungen ansetzen, meines Erachtens sogar insoweit, dass man NUR das erste ( wg. Überraschungseffekt ) zeigt. Dann könnte ich mir eine Wirkung gut vorstellen!

@Curd Jürgens: Ja, der erscheint zuweilen etwas..nun..unterkühlt, in seinen Rollen. Aber er war ein hervorragender Schauspieler.:-)

LG, von: -Rev.!-:drink:
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
als ich das Merkel Video ansah, erinnerte ich mich sofort an die Schildkröte von Kurt Jürgens:-D dass wurde von ihm mit einer Tiefe und Ruhe Ausdrucksstark vorgetragen, einzigartig!:super:
 
B

Bruno742

Dabei seit
20. Nov. 2010
Beiträge
4
Reaktionen
2
Naja,: Eigentlich nichts mehr, allerdings m.E. Begründung:

Ein Herrscher, der früher einmal etwas zu sagen hatte, aus einer anderen Zeit, erwacht aus seiner ewigen Ruhe, und findet sich in einem Polit-Konstrukt wieder, welches er zuvörderst erst einmal verkraften muss, ja da sind die Worte vielleicht etwas plump, er wird länger benötigen, um sich an die heutigen Ausdrucksformen anzupassen, er sieht sich Situationen gegenüber, die er kritisch beäugt und in einfachen, zu seinen "Lebzeiten" passenden Worten, anprangert:

Eine tiefgründig-rhetorische Analyse wie von Exilschriftstellern ( Brecht usw. ) wird man da natürlich vergeblich suchen, und meines Erachtens ist gerade diese "direkte Plumpheit" sowohl im Ausdruck, als auch im einfach gehaltenen Vid-Aufbau griffig und - vor allem: gewollt.:super:

Allerdings wie gesagt, das zweite Vid, da könnte man Kürzungen / Änderungen ansetzen, meines Erachtens sogar insoweit, dass man NUR das erste ( wg. Überraschungseffekt ) zeigt. Dann könnte ich mir eine Wirkung gut vorstellen!

@Curd Jürgens: Ja, der erscheint zuweilen etwas..nun..unterkühlt, in seinen Rollen. Aber er war ein hervorragender Schauspieler.:-)

LG, von: -Rev.!-:drink:
sehr treffend erkannt. danke Herr Revenge, für diese Erläuterung an diejenigen hier, die den Grund für den Stil der Sache nicth erkannt haben. Die Menschen im Mittelalter haben nun einmal etwas grober gesprochen, insofern kann ein Gandolf der III nicht reden wie ein UIrich Wickert.
 
 

Top Bottom