Hilfe, welcher Luftbefeuchter ?

B

Beflügelt

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
55
Reaktionen
12
Hallo Ihr Lieben,
habe eben in meinem neuen betagten Flügel Risse im Boden entdeckt. Vorgestern waren sie noch nicht zu sehen
Habe mich nun versucht schlau zu lesen, bin jetzt aber etwas verwirrt.
Welchen Luftbefeuchter benutzt ihr denn und könnt ihn auch empfehlen. Preis /Leistung wäre wichtig.
Kann man alle möglichen Luftbefeuchter nehmen? Philipps und co? Oder nur Venta und Damp Chaser?
LG Beflügelt
 
GeraldF

GeraldF

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
267
Reaktionen
220
Preis... neu ausspänen ist so teuer dass relativ dazu die Kosten für Venta und Damp Chaser keine wesentliche Rolle mehr spielen.
Venta: sorgt halt auch bei dem vor dem Instrument sitzenden Menschen für angenehmes Raumklima. Ich mag die Ventas und hatte nie irgendwelche Probleme mit Ablagerungen auf dem Boden neben den Ventas wie in einem anderen Thread geschildert.
Damp Chaser: die lokale Lösung.
Dann gibts auch noch stromfressende Verdampfersysteme.

Vielleicht mal nen klangorientieren, guten Klavierbauer über das betagte Geflügel drüberschauen lassen ob man bezüglich der Risse was machen soll/muss?
 
lavendel

lavendel

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
In den Museen stehen immer Geräte von Brune ...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Es hat einen Grund, weshalb Venta und Brune bevorzugt werden!

Generell ist ein Luftbefeuchter optimal, WENN:
- der Raum nicht zu groß ist und abgeschlossen ist
- nicht zusätzlich im Sommer mit extremer Feuchte zu rechnen ist
- der Kalkgehalt des Wassers nicht übermäßig hoch ist

Für alle anderen Fälle empfehle ich - und ich habe beides ausprobiert! - den Damp-Chaser, auch wenn er keine seidenweiche Haut macht ... ;-)
 
C

.cantabile.

Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
82
Reaktionen
67
Ich habe einen Venta LW 44 und neben dem Gerät keine Rückstände auf dem Teppich.

In den Museen stehen immer Geräte von Brune …
Wir sind aber nicht im Museum, sondern zuhause. Wer will schon diese Preise bezahlen!? Außerdem stimmt Deine Aussage nicht ganz. Ich habe in Museen auch schon den großen Venta gesehen, der wohl vom Preis her dem Brune B300 gleichkommt.

Was mich an den Brune-Geräten stört ist diese Filtermatte, die ja wohl schnell verkalkt und erneuert werden muß. Die Matte soll Nährboden für Keime sein, die allerdings - wie man im anderen Faden lesen kann - auch in einem Venta vorkommen können (sogar wenn der regelmäßig gereinigt wird, wie im Faden ebenfalls zu lesen ist). Die Brune-Geräte sind schon teuer genug dann gehen diese Filtermatten noch zusätzlich ins Geld. Ein Venta braucht die Dinger nicht.
 
B

Beflügelt

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
55
Reaktionen
12
Und was ist mit dem Stadler Form Oskar?
LG Beflügelt
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.926
Reaktionen
10.120
Die Matte soll Nährboden für Keime sein, die allerdings - wie man im anderen Faden lesen kann - auch in einem Venta vorkommen können (sogar wenn der regelmäßig gereinigt wird, wie im Faden ebenfalls zu lesen ist).
Bevor die Ventas durch mein im anderen Thema diskutiertes Ausnahmeproblem in ein schlechtes Licht gerückt werden, möchte ich (wie im anderen Thema bereits gemacht) auf folgendes hinweisen:

Bei mir laufen derzeit drei Ventas (einer im Büro) und nur an einem Plattenstapel in der Flügelwohnung gab es diese „Besiedelung“ am Plattenstapel. Warum es dazu gekommen ist weiß ich nicht, denn ich habe jeden Sonntag die Plattenstapel abgespült, das Unterteil des Gerätes saubergemacht und frisches Wasser eingefüllt (ohne Hinzufügen des empfohlenen Hygienemittels). Im vorigen Winter gab es bei dieser Prozedur keinerlei Probleme und auch keinen glitschigen Plattenstapel.

Ich halte die Ventas (für Otto Normalverbraucher) für gute – und gegenüber den Geräten von Brune – für erschwingliche Luftbefeuchter.

edit: Rechtschreibefehler
 
Zuletzt bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Chic. Aber mehr auch nicht. Das Venta-System ist einfach simpel und überzeugend.
Nota bene - auch Stafdtler hat ein solches Lüftwäscher-Scheiben-System, allerdings für 495,- ;-). Stadler zeigt übrigens bei den FAQs sehr schön die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme auf (natürlich so, dass man trotzdem kauft ;-))
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.926
Reaktionen
10.120
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.005
Reaktionen
2.324
Mal abgesehen vom Preis, im Vergleich Brune-Venta ist das Luftreinigungsprinzip ja anders (Filtermatten gegen Wasserfüllung) und man muß wissen, was einem sympathischer ist. Die Filtermatten kann man da auswechseln wo das Ding steht. Den Venta muß man wohl meistens mit dem Restwasser (oder mehr) ins Badezimmer tragen und dort auskippen und reinigen. Bei einem großen Venta stelle ich mir das schon ziemlich schwer vor. Bei meinem kleinen LW 25 geht das aber noch gut. Oder pumpt da jemand das Schmutzwasser vor Ort raus?
 

B

Beflügelt

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
55
Reaktionen
12
Vielen dank für eure Hilfe. Werde mir wohl einen Venta lw44 ins Wohnzimmer stellen,
bis er da ist werde ich Wäsche waschen und Wäsche waschen und Wäsche waschen und zum trocken ins Wohnzimmer stellen. Wie hübsch.;-)
Lg Beflügelt
 
B

Beflügelt

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
55
Reaktionen
12
Habe selber soviel, könnte damit 10 Flügel retten
 
B

Beflügelt

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
55
Reaktionen
12
Nun summt und surrt mein Venta lw44.
bin gespannt ob mein Hygrometer steigt. Mit der Wäsche habe ich es auf 40-43 geschafft. Der Venta macht sicher nicht so viel Arbeit :-D:-D:-D
Nur schön ist er leider auch nicht.:cry:
Lg Beflügelt
 
P

Pianoservice

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
25
Was mich an den Brune-Geräten stört ist diese Filtermatte, die ja wohl schnell verkalkt und erneuert werden muß. Die Matte soll Nährboden für Keime sein, die allerdings - wie man im anderen Faden lesen kann - auch in einem Venta vorkommen können (sogar wenn der regelmäßig gereinigt wird, wie im Faden ebenfalls zu lesen ist). Die Brune-Geräte sind schon teuer genug dann gehen diese Filtermatten noch zusätzlich ins Geld. Ein Venta braucht die Dinger nicht.
Der Vorteil der Filtermatten ist:
Der Dreck der da drinnen sitzt sitzt nicht im Gerät. Wenn man will kann man die Filtermatten ersetzen. Wenn man es nicht macht, besteht kein Unterschied zu den Geräten ohne Filtermatten.
Das Prinzip von Venta und Brune ist ansonsten identisch.
Die großen Brune haben zudem noch eine Entkeimungsanlagen mit UV-Licht.
 
Thobias

Thobias

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, ich bin der Meinung, dass es nicht immer ein teures Produkt sein muss, nicht nur bei Luftbefeuchtern, sonder auch bei allen anderen Produkten. Ich habe zum Beispiel den Luftbefeuchter Vesuvio Ultraschall, das ist so ein Modell, das auch Duft zerstäubt. Ich bin wirklich sehr zufrieden, obwohl das Ding überhaupt nicht teuer war, um die 40 Euro. Ich benutze ihn schon lange, ab meisten natürlich im Winter, wenn die Heizung läuft. Den Luftbefeuchter kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Liebe Grüße an alle hier.
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Hallo @Thobias und herzlich willkommen hier im Forum! :bye:
Der Vesuvio Luftbefeuchter hat laut Beschreibung einen Wassertank von lediglich 80ml. Reicht dies für einen normalen Raum von ca. 16 bis 20qm? Wie hoch kannst Du die rLF im Winter konstant halten und wie oft musst Du nachtanken?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.773
Reaktionen
20.747
80 ml, dafür brauche ich nicht mal einen Luftbefeuchter. Die kipp ich auf nen Teppich und in 10 Minuten sind die in der Raumluft. Ein feuchtes Handtuch hat mehr...
Entsprechend kommt das Ding bei den Kunden auch gar nicht als Luftbefeuchter zu Geltung sondern eben nur als eine optisch schöne Duftlampe.
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
80 ml, dafür brauche ich nicht mal einen Luftbefeuchter. Die kipp ich auf nen Teppich und in 10 Minuten sind die in der Raumluft. Ein feuchtes Handtuch hat mehr...
Entsprechend kommt das Ding bei den Kunden auch gar nicht als Luftbefeuchter zu Geltung sondern eben nur als eine optisch schöne Duftlampe.
genau dies war auch meine Vermutung.
 
 

Top Bottom