Henle Noten - Papier oder Leinen?


C
Castati
Dabei seit
19. Dez. 2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

Henle bietet bei verschiedenen Notenheften neben der Papierausgabe ja auch eine aus Leinen an. Was sind die Vorteile von Leinen und was zieht ihr vor? Mir fallen spontan bessere Haltbarkeit, besseres "Blätterverhalten" (kein ungewolltes Umblättern der Seiten) und edleres Aussehen bei Leinen ein. Gibt es noch andere?

Danke.
 
thepianist73
thepianist73
Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
700
Du hast die Vorteile schon aufgezählt. Wer viel und oft mit Noten arbeitet, hat Freude an der Leinenausgabe (viel robuster, viel länger haltbar).

Die Papierausgabe schaut doch nach einiger Zeit versifft aus, es sei denn, man bindet sie mit Folie (klebend) ein.
Mühsam, hab ich früher gemacht.

Ich kaufe wenn möglich generell nur noch Leinen.
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Sehe ich alles genauso. Es gibt einige Noten, wo ich bereut habe, Papierausgabe genommen zu haben. Weil, nachträgliches professionelles Binden ist weit teurer als die zugegebenermaßen schon sehr teure Leinenausgabe. Zum Beispiel Bachs WTK1, das habe ich nachträglich auf die billige Art binden lassen (nur verstärkter Einband und Rücken), mit dem Ergebnis, dass es sich noch schlechter blättern lässt. Man kann es nachträglich in Leinen binden lassen, so dass es sich auch schön blättern lässt - ist allerdings unglaublich teuer. Und bei meinen Orgelnoten habe ich aus falscher Sparsamkeit den gleichen Mist gemacht - die Papierausgabe des Orgelbüchleins fängt auch schon bedenklich zu altern an, und dass nach noch nicht mal 3 Jahren ...

Also für Noten, die man vermutlich sein ganzes Leben lang benutzt, sind Leinenausgaben eine gute und sinnvolle Investition. Irgendwann hängt man ja auch an den Noten durch die vielen Eintragungen. Wenn man dann erst später auf die Idee kommt, sich den Kram nochmal, diesmal in Leinen zuzulegen, hat man leider die Eintragungen, persönlichen Fingersätze, Ausdruckszeichen usw. nicht mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C
Castati
Dabei seit
19. Dez. 2007
Beiträge
359
Reaktionen
0
Danke euch. Die wichtigen Noten wie WTK, Beethoven-Sonaten und co. werde ich dann in Leinen kaufen, wenn es soweit ist. Wenn man sich überlegt, was da für ein ideeller Gegenwert gegenübersteht, relativiert sich der Preis ohnehin. :)
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
Danke euch. Die wichtigen Noten wie WTK, Beethoven-Sonaten und co. werde ich dann in Leinen kaufen, wenn es soweit ist. Wenn man sich überlegt, was da für ein ideeller Gegenwert gegenübersteht, relativiert sich der Preis ohnehin. :)
Finde ich auch. Und sooo teuer sind die Bände dann auch nicht. Ich bin grade dabei, mir Bachs WTK 1 + 2 in Leinen zu kaufen. War heute beim Doblinger in Wien, aber die hatten dort nur ein (für meine Begriffe) Mängelexemplar. Da warte ich lieber noch 'ne Woche und gehe dann nochmal hin.

Grüße von
Fips


PS: Meine "Taschenbuch"-Ausgabe der Mozart-Noten von Henle, die mich viele Jahre beim Klavierlernen begleitet hat, fällt inzwischen völlig auseinander. Sehr schade.
 
 

Top Bottom