Hammer fällt sehr langsam (Renner Mechanik)

P

PerMid

Dabei seit
5. Apr. 2017
Beiträge
17
Reaktionen
2
Hallo Leute!

Ich habe mir einen schönen Bösendorfer 180cm gekauft der aber leider sehr lange gestanden ist und bei dem viele Hämmer sehr langsam fallen was das spielen extrem ungleichmäßig und schwammig macht.

Das Problem konnte ich bereits herausfinden.
Es herrscht zu viel Reibung zwischen dem Stift der Kapsel und Hammerstiel verbindet.

In Anhang ein Foto.

Habe bei einem einfach etwas Silikonspray benutzt was perfekt funktioniert hat. Eine Sekunde danach funktionierte alles wieder herrlich.
Dann habe ich dies bei einem anderen versucht ohne Ergebnis.

Was wäre hier die beste, zuverlässigste Lösung?
Ungefähr 10-15 Hämmer erfordern arbeit.

Vielen Dank!
 

Anhänge

  • 381442.jpg
    381442.jpg
    15,1 KB · Aufrufe: 40
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.033
Reaktionen
21.131
Was wäre hier die beste, zuverlässigste Lösung?
Silikonspray ganz sicher nicht!
Guckst Du:
View: https://youtu.be/z6bF6hrqWoI


Ist zwar ein Beispiel für Dämpfer, aber trifft auch bei den Hämmern zu:
View: https://youtu.be/dYXOiDf38-o



Mir fällt gerade auf, dass ich innerhalb von 24 Std. bereits 2x @Mawima verlinkt habe. Mal sehen wie das weiter geht. :-)

Es gibt auch noch einen anderen Trick: Hammer ausbauen, die Achse mit heißer Zange greifen und den Hammer hin und her bewegen.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.347
Reaktionen
6.745
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
478
Ich hatte mal ein Klavier, da waren alle Achsen und alle Stellen mit bewegten Teilen, wie z.B. die Dämpferabhebestange mit irgendso etwas öligem / fettigen behandelt. Das war alles komplett verharzt. Das Klavier war nur noch zu retten indem ich die Mechanik komplett zerlegt, alle Stellen gereinigt und alle Kasimir ausgerieben und Achsen ersetzt habe.
 
 

Top Bottom