Haftpflichtversicherung für Klavierlehrer?

S

subbs

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Tag,

meine Frau gibt sporadisch Klavierunterricht, nun stellt sich die Frage ob es ratsam ist eine (Haftpflicht)-Versicherung oder ähnliches zu haben. Kann man die Privathaftpflicht diesbezüglich erweitern oder gibts da spezielle Versicherungen? Und vor allem was kostet der Spaß?
Oder reicht es einen haftungsausschluß durch die Eltern unterschreiben zu lassen (wie soll ich den formulieren?).

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Liebe Grüße
subbs
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.439
Evtl. solltet Ihr eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Erkundigt Euch bei Eurer Versicherung, aberr auch bei den Verbänden "Tonkünstlerverband", "Verband deutscher Musiklehrer", die bieten derartiges zu guten Konditionen an.
 
P

Pflaume

Guest
Wofür braucht man so etwas wenn ich mal fragen darf?

Haftpflicht ist doch für Schaden, den man anderen verursacht ... sprich, die Klavierlehrerin überfährt den Schüler mit dem Klavier oder sie macht das Klavier vom Schüler kaputt weil er das zu lernende Stück nicht in Petto hatte.

Das sind doch Dinge, die sicher nicht allzu häufig vorkommen ... (nehme ich mal an).

Gruß
Pflaume
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.439
Du brauchst als Lehrer nur aus Versehen an den Tastendeckel zu kommen, das Ding klappt zu - und dann klagt Dein Schüler wegen entgangener Honorare als Starpianist ...
 
 

Top Bottom