Gute Jazz-Pianisten...

Dieses Thema im Forum "Klavier und Jazz" wurde erstellt von Johnny1900, 2. Sep. 2014.

  1. Petz
    Offline

    Petz

    Beiträge:
    776
    Auch Musiker von denen man es eigentlich nicht vermutet können (bzw. in dem Fall leider konnten) swingen; Prince als musikalisches "Universalgenie" sowieso.

     
    alba63 und Boogieoma gefällt das.
  2. pepschmir
    Offline

    pepschmir

    Beiträge:
    91
  3. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    6.587
    OT: Habe gerade gelesen, dass George Avakian im gesegneten Alter von 98 Jahren vorgestern verstorben ist. Die in seiner Zeit als Produzent veröffentlichten Alben u.a. bei CBS von Dave Brubeck, Miles Davis, Erroll Garner etc. gehören wohl in jeden Haushalt von Jazz-Liebhabern.
     
    Tastenjunkie gefällt das.
  4. pepschmir
    Offline

    pepschmir

    Beiträge:
    91
    Peter und Tastenjunkie gefällt das.
  5. Anfänger
    Offline

    Anfänger

    Beiträge:
    51
    Darf man hier auch Amateure vorstellen? Wenn nicht, bitte löschen. Wenn doch, bitte sehr:
    Robert Dimbleby (England, 21 Jahre alt)
    Webseite: http://dimble.by
    Youtube: https://www.youtube.com/user/wobblybob76

    Ich unterstütze ihn seit Jahren, zumal er auch komponiert, obwohl ich eigentlich Klassikfan bin. Er hat bereits das 3. Album veröffentlicht, die Alben kann man auf seiner Webseite durchhören und merken, dass er als Teenager mit melodiebetont-poppigem Jazz angefangen hat. Den Gitarren-Part in den Kompositionen hat er selbst eingespielt.

    Er hatte 11 Jahre Unterricht, studiert in Oxford Mathe und spielt dort und anderswo in England in verschiedenen Bands.