Günstiges hybridpiano oder teueres Digitalpiano?

満月子

Dabei seit
5. Sep. 2020
Beiträge
52
Reaktionen
2
Leider ist mein Budget nicht allzu groß. Ich überlege trotzdem, mir zum Umzug entweder ein sehr günstiges hybrid- oder ein relativ teueres Digitalpiano zu kaufen. Am wichtigsten ist für mich (wie für die meisten anderen) das Spielgefühl und der Klang. Umso näher es an einem akustischen ist, umso besser. Mir ist klar dass man seine Erwartungen für 2000€-2500€ Nicht allzu hochschrauben sollte, aber denkt ihr man könnte etwas ansatzweise gutes in der Preisspanne bekommen? Und würde es da eher Sinn machen, nach einem guten Digitalpiano zu suchen Oder vielleicht eher nach einem sehr günstigen oder gebrauchten hybridpiano?
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.399
Reaktionen
2.794
Ist es überhaupt möglich, irgendein "Hybrid-Piano" für 2500 Euro zu bekommen?
 

満月子

Dabei seit
5. Sep. 2020
Beiträge
52
Reaktionen
2
Gebraucht habe ich einige in dem Bereich gesehen
 
Tabato

Tabato

Dabei seit
20. Mai 2020
Beiträge
66
Reaktionen
27
Ist es überhaupt möglich, irgendein "Hybrid-Piano" für 2500 Euro zu bekommen?
Das würde mich auch interessieren ;-)

Gebraucht habe ich einige in dem Bereich gesehen

Hast du da welche gefunden?
Im Grunde wirst du meines erachtens für dein angegebenes Budget, kaum ein Digi finden, was nahe an einem akustischen Klavier heranreicht.
Ich selber habe mir kein Hybrid bzw. Silent-Klavier gekauft sondern sowohl ein Akustisches wie auch ein relativ günstiges Digi für nächtlich Aktionen besorgt.
Schau doch mal, ob du ein relativ günstiges akustisches Klavier kaufen kannst.
Das Thema hatten wir hier ja schon zu genüge im Forum aber schau dich mal um.

Nebenbei kannst du dir dann noch ein Digi dazu kaufen.
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
959
Reaktionen
564
Es gibt die Yamahas aus dem letzten Jahrtausend, GT1, 2,7 und 10. Aber da sind 2500,- wohl schon zuviel.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.290
Reaktionen
1.773
Die Hersteller erschlagen einen mit einer Modellvielfalt, um für jedes Budget ein Modell anbieten zu können. Der Hauptzweck ist, das gesamte Budget abzugreifen. Im Prinzip hat @Tabato schon alles gesagt, was für digitale Instrumente zwischen 500 und 4.000 € gilt: Diese sind eine Klasse für sich (hier nicht positiv konnotiert) und keinesfalls mit einem Klavier oder gar Flügel zu verwechseln.

Was man dazu wissen muß: Die Unterschiede sind nicht dramatisch groß, aber ungefähr in der Mitte liegt der Sweetspot was Preis/Leistung angeht.

Mit hybriden Instrumenten habe ich noch nicht genug zu tun gehabt, um mir abschließend eine Meinung gebildet zu haben und würde im Zweifel erstmal ein akustisches Klavier vorziehen.
 
G

Gerbel

Dabei seit
1. Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
7
Ich schätze es ist immer eine Frage dessen, was man möchte. Hybrid Instrumente haben ja auch ihre Zielgruppe. Genau wie Akustikinstrumente. Wenn es um die Spielbarkeit geht, eindeutig Hybrid. Wenn man das Geld nicht hat, dann eben ein Digitalinstrument. Beide Arten werden hauptsächlich gekauft, weil man unbedingt die Möglichkeit braucht leise zu spielen. Sonst könnte man auch gleich ein Akustisches Instrument wählen.
ich hatte schon alles. Akustikinstrument, Digitalpiano, Hybridflügel. Hat alles seine Daseinsberechtigung und seine Vor– und Nachteile.
 
 

Top Bottom