Grosses anständiges Klavier mit kleinem Budget möglich?


S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich habe ein relativ kleines Budget (maximal 3500€) und will mir ein Klavier kaufen.

Ich habe als Kind / jugendlicher viel gespielt und will nun wieder anfangen.
Da ich noch studiere kann ich nicht so viel zurücklegen und so langsam werde ich ungeduldig und würde gerne vom vorhandenen Geld ein Instrument holen. Allerdings kann ich jeden Monat ein bisschen was sparen, also wenn euer Rat wäre spar noch ein paar hundert und hol X, dann wäre das machbar.

Das Problem an der Suche ist, dass ich relativ groß bin, und kleine Klaviere nicht in Frage kommen - meine Knie passen entweder gar nicht unter die Klaviatur oder stoßen oben bei Benutzung des Pedals an, was natürlich weder angenehm ist noch für eine gute Haltung sorgt.
"Probesitzen" (bzw spielen) verschiedener Instrumente ergab dass die Unterkante der Klaviatur mindestens auf Höhe 67cm sein muss (66cm geht geraaade noch so).

Gebraucht auf ebay oder ähnlichem findet man in der Größe praktisch gar nichts, in Geschäften fangen die Preise meist weit über meinem Budget an.

In einem Laden wurde mir ein 22 Jahre altes Hohner (gebaut von Young Chang) für 2800€ angeboten, aber nach allem was ich online auch hier im Forum gelesen habe denke ich besser die Finger davon zu lassen... sonst hatte der Verkäufer nur Instrumente ab ca. 5 tausend.

Ich bitte um Rat, ist es für das Budget unmöglich ein vernünftiges (Yamaha? Kawai?) Klavier in der passenden Größe zu finden? Also sollte ich einfach länger sparen (wenn ja, wie viel? Welcher Preis ist realistisch?) oder doch das Hohner kaufen? Ich habe es angespielt, klang halt nicht wie ein yamaha aber auch nicht furchtbar schlecht..

Über ein E-Piano habe ich kurz nachgedacht aber den Gedanken nach testen von einigen (auch sehr teuren) geräten sofort wieder verworfen.

Was meint ihr?
Vielen Dank!
 
Wiedereinaussteiger
Wiedereinaussteiger
Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
2.372
Reaktionen
1.416
Man sollte gucken, ein Hochklavier zu bekommen, über 120cm wird der Klang besser und mächtiger.

Mit dem Budget wird es schwierig bei den 1A-Marken, ein Bechstein, Bösendorfer, Steinway wird es für den kleinen Taler nicht geben.

Aber es lohnt, mal nach den 1B-Marken Ausschau zu halten. Als da wären, spontan und sicherlich unvollständig, Schiedmayer, Euterpe, Duysen, Gerhard Adam, und etliche weitere, die lange produzierten und das sicherlich nicht geschafft hätten, wenn sie Mist angeboten hätten.
Ich hatte 29 Jahre lang ein Gerhard Adam aus Wesel, so eine Art deutscher Ackergaul, mit dem ich exzellent zufrieden war. Das Ding hat keinerlei Theater gemacht, nur ein einziges Mal ist in den langen Jahren und drei Umzügen eine Basssaite gerissen.

Und man sollte nicht mäkelig betreffs Alter sein. Die besten Klaviere wurden ca. zwischen 1890 und 1930 gebaut. Alter zählt nichts, Zustand zählt alles.
 
S
schmickus
Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
748
Reaktionen
800
Feurich und Schwechten (die guten alten, nicht die China-Variante!!!). Und natürlich Pfeiffer, groß, klobig, aber super!
 
S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Danke für die Antworten!
Dann werde ich mich mal umschauen ob ich etwas von diesen Marken finde. Auf den ersten Blick sehe ich aber nur Instrumente die den Anschein von sehr schlechtem Zustand erwecken, vor allem wenn der Preis nur einige hundert Euro betragen soll... aber mal sehn.

Wenn ich die Suche nicht lokal beschränke, findet man durchaus auch sowas:


was gerade so noch im Budget wäre.. aber wahrscheinlich ist es zu niedrig, und ich kann auch nicht durch ganz deutschland fahren um es mir anzusehen :( Von solchen "Fernkäufen" ratet ihr generell ab, schätze ich?
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.015
Reaktionen
504
Gebraucht kaufen ohne Besichtigung ist keine gute Idee.

Einen oder zwei Zentimeter kannst du dir auch durch Untersetzer "erschummeln". Allerdings wandert dabei das Pedal auch nach oben. Aber wenn du groß bist, hast du vielleicht auch lange Füße (nicht Beine!), und dann erreichst du auch ein etwas höheres Pedal noch bequem.
 
  • Like
Reaktionen: Leb
S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Ja das mit dem Höherstellen ist natürlich so eine Sache wegen den Pedalen. Ein centimeter wäre vielleicht noch okay...
Aber nochmal explizit gefragt: Hohner auch für den Preis kaufen lohnt sich nicht?
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
10.142
Reaktionen
5.770
Hohner auch für den Preis kaufen lohnt sich nicht?
Young Chang hat recht gute Klaviere und Flügel gebaut, die Firma hat zunächst unter Yamaha-Anleitung und teilweise mit Yamahateilen wegen Einfuhrbeschränkungen produziert.
Das U121 von YC war fast identisch mit dem U1 von Y.
Mit etwas Glück bekommt man das U121 gebraucht von Privat für weniger als €200...
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.801
Reaktionen
2.913
Aber nochmal explizit gefragt: Hohner auch für den Preis kaufen lohnt sich nicht?
Doch, natürlich. Wenn es ein von Young Chang gebautes ist, ist das völlig ok. Und du hast es ja auch angespielt und für gut (zumindest aber tauglich) befunden. Und der Laden ist ein Klavierladen? Dann hat er es doch bestimmt aufgearbeitet. Ich sehe da überhaupt kein Problem.
 
SternimMeer
SternimMeer
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
211
Reaktionen
235
In dieser Situation würde ich einen Mietkauf in Erwägung ziehen, bei dem die gezahlte Miete beim Kauf angerechnet wird. Vielleicht kann man auch verhandeln, dass zwei Jahresmieten angerechnet werden und nicht bloß eine. Es könnten ja auch nachträglich noch Kosten auf Dich zukommen. So könntest Du die Studiumszeit überbrücken und die Zahlung auf einen längeren Zeitraum verteilen.
 
S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Wenn ich richtig verstanden habe ist das ein Hohner HP-120.
Weiss jemand was über dieses Modell?
Ich habe nochmal mit einem mir bekannten Klavierbauer gesprochen und er meint auch dass das instrument für den preis kein schlechter kauf sei.

Mietpreis ist meist insgesamt höher, das will ich eigentlich nicht oben drauf zahlen.
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.801
Reaktionen
2.913
Es gab allerdings auch Hohner Klaviere aus China. Die waren echt übel. Andererseits gab es auch wieder welche aus Kronach in Deutschland, die echt ganz gut waren. Woher kommt denn die Info Young Chang? Vom Händler? Der wird es ja wohl wissen. Oder selber ergoogelt?
 

Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
219
Reaktionen
161
.

Wenn ich die Suche nicht lokal beschränke, findet man durchaus auch sowas:


was gerade so noch im Budget wäre.. aber wahrscheinlich ist es zu niedrig, und ich kann auch nicht durch ganz deutschland fahren um es mir anzusehen :( Von solchen "Fernkäufen" ratet ihr generell ab, schätze ich?
Such mal im Forum. Da gab es jemanden, der genau diesen Weg gegangen ist und dann sehr unzufrieden war. Muss nicht immer so sein. Stichprobengrösse 1
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.015
Reaktionen
504
Stichwort suche im Forum: Da verkauft doch gerade wer einen Flügel um 3900. Die 400 wäre mir der Aufpreis wert. (Transport ist ja im obigen Angebot auch nicht enthalten, etc.)
 
S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Stichwort suche im Forum: Da verkauft doch gerade wer einen Flügel um 3900. Die 400 wäre mir der Aufpreis wert. (Transport ist ja im obigen Angebot auch nicht enthalten, etc.)
+ Flügeltransportkosten.... Und leider habe ich keinen Platz für so ein Instrument :D

Es gab allerdings auch Hohner Klaviere aus China. Die waren echt übel. Andererseits gab es auch wieder welche aus Kronach in Deutschland, die echt ganz gut waren. Woher kommt denn die Info Young Chang? Vom Händler? Der wird es ja wohl wissen. Oder selber ergoogelt?
Die Info kommt vom Händler, bei Hohner habe ich erfolglos versucht anzurufen und online nicht wirklich was gefunden.

Ich denke ich werde das Instrument kaufen, und dann mal berichten
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.015
Reaktionen
504
Der Transport eines Stutzflügels unterscheidet sich jetzt nicht so sehr von dem eines Klaviers. Außer, du wohnst im vierten Stock und der Flügel passt gerade nicht in den Lift, das Klavier aber schon...
 
S
skypiano
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
17
Reaktionen
2
Aber der Weg an sich zählt ja dazu, der Händler ist hier vergleichsweise "um die Ecke", der Flügel hunderte Kilometer entfernt. Zweitens wohne ich tatsächlich im vierten Stock und der Aufzug ist auch für das Klavier zu klein. Pro Stockwerk zahle ich hier beim Händler 30€, laut google bei sonstigen transportunternehmen ab 100€
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.015
Reaktionen
504
30 pro Stock ist tatsächlich erstaunlich günstig.
Und ja, die Entfernung ist relevant, aber ich weiß ja nicht wo du wohnst. Das hat auch nichts mit dem Instrumenttyp zu tun, sondern nur mit der Fahrtzeit.
 
Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
219
Reaktionen
161
Ich würde mir für überschaubares Geld ein Digi als Zwischenlösung zulegen und mich darauf freuen, dass in 1-2 Jahren ? sowohl Bugdet als auch Wohnsituation etwas besseres als die von Dir avisierte Kompromisslösung zulassen.
 
 

Top Bottom