Gebt Ihr Eurem Klavier Namen?

  • Ersteller des Themas FrauBullermann
  • Erstellungsdatum

F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
Mir ist der Gedanke gekommen, dass einige Menschen den Dingen die Ihnen wichtig sind gerne eigene Namen geben (z.B. Ihren Autos).
Auch geliebten (und ungeliebten) Menschen gibt ja man häufig Kose/Spitznamen.

Und in gewissem Sinne handelt es sich ja beim Klavierspielen auch um eine Partnerschaft/Beziehung die man zu seinem Instrument pflegt. :D

Also, wie ist das bei Euch? Gebt Ihr eurem Instrument einen eigenen Namen? ;)

Neugierige Grüße
FrauB, die Ihr Klavier einfach nur Klavier nennt
 
K
kama
Dabei seit
10. Aug. 2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Nein. Ich gebe auch Autos und irgendwelchen Körperteilen :D keine Namen.
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.568
Reaktionen
12.484
Also, wie ist das bei Euch? Gebt Ihr eurem Instrument einen eigenen Namen? ;)

Ich sage einfach *mein* Klavier, und in dem Possessivum steckt alle
Emphase und Besitzerstolz drin, die / der sich halt so in Bezug auf ein
hübsches Instrument einstellt.

Ich weiß aber, daß manche Leute Kosenamen für Ihre Klavier verwenden,
eine Bekannte von mir redet z.B. von ihrem "Schimmelchen". Dieser
Bildungstyp ist natürlich nur bei redenden Namen möglich, man könnte
man sich analog auch ein "Pfeifferle" oder ein "Försterchen" imaginieren, schlecht
aber etwa - in meinem Fall - ein *Feurichle.

Mich würde aber (als Sprachwissenschaftler) ein anderer Aspekt
interessieren: neigt ihr, bei spontaner, unreflektierter Überlegung,
dazu, mit eurem Instrument bestimmte Genus-Eigenschaften zu
assoziieren, z.B. einen Flügel eher mit maskulinen als ein Klavier?

Friedrich
 
Klimperline
Klimperline
Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.900
Reaktionen
4.491
Zitat von sla019: ...neigt ihr, bei spontaner, unreflektierter Überlegung, dazu, mit eurem Instrument bestimmte Genus-Eigenschaften zu
assoziieren, z.B. einen Flügel eher mit maskulinen als ein Klavier?
Nein, ich nenne es einfach nur (mein) Klavier und betrachte es als einen Gegenstand, wobei dann DER Flügel bei mir genau die gleichen sächlichen Assoziationen weckt wie DAS Klavier. ES bleibt bei mir DAS Instrument. Meiner Liebe zu diesen Gegenständen macht dies keinen Abbruch.

Wenn ich müsste, könnte ich natürlich sowohl dem Klavier als auch dem Flügel geschlechtliche bzw. menschliche Eigenschaften andichten und dann die Unterschiede und Gemeinsamkeiten abwägen. :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.783
Reaktionen
19.276
Wenn ich müsste, könnte ich natürlich sowohl dem Klavier als auch dem Flügel geschlechtliche bzw. menschliche Eigenschaften andichten und dann die Unterschiede und Gemeinsamkeiten abwägen. :D

:D

wenn man die kreuzen könnte, sodass sie sich fortpflanzen und man dann mehr hat... obwohl bei mir ein Steinway neben einem Bechstein steht, und das seit Jahren: die Biester wollen sich nicht näher kommen, also da passiert nix (es sei denn, weil beides Flügel sind, dass beide "Männchen" sind...)

aber ich seh´s wie Du: es ist DAS Instrument!

Gruß, Rolf
 
K
kama
Dabei seit
10. Aug. 2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Mich würde aber (als Sprachwissenschaftler) ein anderer Aspekt
interessieren: neigt ihr, bei spontaner, unreflektierter Überlegung,
dazu, mit eurem Instrument bestimmte Genus-Eigenschaften zu
assoziieren, z.B. einen Flügel eher mit maskulinen als ein Klavier?

Friedrich

Wenn es bei mir einmal soweit kommen sollte, dann vergebe ich auch gleich die passenden Namen.
 
H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
.marcus.

1234567890
 
K
Klangrede
Dabei seit
11. Feb. 2008
Beiträge
25
Reaktionen
1
Meinen Flügel nenne ich "Herr Grotrian"

Gruss
Klangrede
 
D
DoctorGradus
Dabei seit
7. Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
Mein Klavier heißt Roland :-)

Spaß beiseite, ein Klavier ist ja irgendwie ein Neutrum. Meine Gitarre hingegen ist ein weibliches Wesen aus Holz (mit Darm), sozusagen meine Affäre :-)
 

L
Lalona
Guest
...wenn ich gerade etwas neben der Spur bin, nenne ich meinen Flügel schlichtweg 'Liebling'. ^^

Aber ich muss sagen, Klaviere haben bei mir völlig andere Assoziationen als Flügel. Ein Klavier ist für mich wie eine mollige, ein bisschen grießgrämig-nuschelnde Frau mit Kochschürze.
Ein Flügel ist eher etwas...edles, wie so ein Fabelwesen, wo man sich draufsetzen und losfliegreiten kann ^^. Oder drunterliegen und an den Beinen festhalten und beschützt fühlen.

Tjaja.
Wenn ich mehr mit ordentlichen Klavieren zu tun gehabt hätte, wäre das sicherlich anders. Aber die wenigen Klaviere, die ich in meinem Leben ausprobiert habe, waren verstimmt und hatten einen unklaren Ton und haben überhaupt nichts von dem verstanden,w as ich sagen wollte. Wie bei so einer Frau eben...zu wenig sensibel für mich ^^

PS: ein Flügel hat für mich auch etwas viel wärmeres und tröstlicheres...ich fühle mich von Flügeln meistens gut verstanden und freundlich behandelt....obwohl sie leider auch nicht zaubern können ;) Aber zuhören können sie gut!
 
Jazzpiano
Jazzpiano
Dabei seit
8. Sep. 2009
Beiträge
107
Reaktionen
4
Mein Klavier nenne ich liebevoll "Erna",

was sich aus dem Markennamen "eterna" ableitet.

LG
jazzpiano
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.146
Reaktionen
9.327
Mein gestrenges Klavier (rotgelockt!!!) heißt nur: "Die Gräfin". Seitdem sich ihr der "feuriche Franz" in seiner schwarzen, massigen Maskulinität zur Seite gesellt hat, wird sie in besonderen Momenten aber auch schon mal befördert und "Sissi" gerufen :D
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.146
Reaktionen
9.327
@Klavirus: Danke für den Link. Mein Gott ... der gute alte Jackson. Habe ihn total vergessen und schäme mich sehr dafür :cry:. Schade, dass ich ihn weggegeben habe...
 
A
annettschn
Dabei seit
24. Feb. 2009
Beiträge
264
Reaktionen
0
Mein Klavier ist für mich eine schicke Dame aus den 1920er Jahren. Recht maskulin, schaut immer etwas schläfrig (wie die Frauen auf Fotos aus der Zeit so ausschauen). Und Sie ist von einer schlichten aber seeeehr schönen eleganz.
Und wenn ich so drüber nachdenke würde "Lore" passen. So hieß meine Nachbarin, die in den 20er ihre besten Jahre hatte =) (aber leider auch schon unter der Erde ist).
 
F
FrauBullermann
Dabei seit
4. Jan. 2010
Beiträge
33
Reaktionen
0
neigt ihr, bei spontaner, unreflektierter Überlegung,
dazu, mit eurem Instrument bestimmte Genus-Eigenschaften zu
assoziieren, z.B. einen Flügel eher mit maskulinen als ein Klavier?

Spontan ist das Klavier für mich männlich und der Flügel weiblich.

Vielleicht liegts an der Form?

Klavier: eckig, markanter Körper
Flügel: elegant, weiche geschwungene Linien
 
P
Pilschen
Dabei seit
22. Sep. 2009
Beiträge
129
Reaktionen
0
also mein Klavier heißt "Lu" mein Fügel "Pianolie"
 
 

Top Bottom