Gebrauchtes Klavier von Schimmel kaufen?

O

Obelix

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo

Ich bin hier völlig neu und etwas ratlos.

Spiele erst seit ca. 6 Monaten Klavier. Bis jetzt hatte ich ein E-Piano, möchte aber unbedingt ein "richtiges" Klavier :)
Ich habe nun ein interessantes Angebot bekommen:
Marke "Schimmel", Jahrgang 1995, Modell 120 TN, Edition Delorko, Nummerierte und limitierte Auflage - nur 500 Exemplare weltweit, Schwarz poliert, Topzustand, neuwertig, sehr wenig gebraucht.
Neupreis CHF 14'000.00 (ca. 8.300 EUR), ich könnte es für CHF 6.000 (=ca EUR 3.500) kaufen

Ich kann es morgen besichtigen und probespielen. Leider habe ich keinen "Profi" dabei, der mich da vor Ort beraten kann.

Meine Frage: kennt jemand dieses Modell? Ist es ein "gutes" Klavier? Auf was muss ich morgen achten?
Ist der Preis ok?
...
????

Vielen Dank für eure Hilfe!!!
 
P

pianina

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
167
Reaktionen
0
Hallo Obelix,

... spiele auch ungefähr so lange wie Du, habe auch ein Digitalpiano und beschäftige mich seit letzter Woche etwas mehr mit Klavieren. D. h. natürlich nicht, dass ich Ahnung habe - ich kann lediglich sagen, ob mir der Klang gefällt oder nicht ;).
Ich habe mich letzte Woche in einem Klavierhaus in ein Schimmel verliebt :).
Von den Klavieren, die ich mir angehört haben (waren alle neu), hat mir Schimmel am meisten zugesagt, klingt so schön warm und weich - meine Meinung).

Ich habe auf der Seite www.klavierhalle.de ein Schimmel 120TN, Bj. 1997 für 5.990,00 EUR gesehen. Ich kann Dir nicht sagen, inwieweit das Modell mit Deinem vergleichbar ist und ob es gut oder schlecht ist, eine limitierte Auflage zu haben...
Sicherlich wirst Du hierzu noch andere fundierte Meinungen bekommen.

Ich wünsche Dir jedenfalls ein glückliches Händchen bei der Auswahl!

pianina
 
O

Obelix

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Pianina

Danke für Deine Info. Hilft ein bißchen. :-)

Es ist wirklich schwierig, sich in diesem "Welches-Klavier-kaufe-ich-denn-nun-Dschungel" zurecht zu finden. Mal lese ich, dass ein Schimmel nicht zu empfehlen ist, dann wieder sind welche zufrieden....
In den Musikhäusern empfiehlt sowieso jeder etwas anderes...

Und ich weiss wirklich nicht, ob ich mit meinen Anfängerkenntnissen das halbwegs objektiv beurteilen kann.
 
P

pianina

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
167
Reaktionen
0
Es ist wirklich schwierig, sich in diesem "Welches-Klavier-kaufe-ich-denn-nun-Dschungel" zurecht zu finden.
Kann ich nachvollziehen! Allerdings glaube ich, dass neben der Preis-/Leistungssache (schließlich will man sich ja nicht über den Tisch ziehen lassen) das Bauchgefühl die Hauptsache ist. Ich finde, so ein Klavier "hat Seele" und entweder die Chemie stimmt oder nicht... Und das empfindet jeder - wie zwischen Menschen - ganz unterschiedlich.

Hattest Du schonmal die Gelegenheit, Dir z. B. in einem Klavierladen versch. Instrumente anzuhören? Ich war z. B. ganz erstaunt WIE groß die klanglichen Unterschiede schon bei Neuinstrumenten sind (selbst mein "unmusikalischer" Freund hat deutliche Unterschiede gehört ;).

Hoffe also, dass Du bezgl. des Modelles noch ein paar Hinweise bekommst - alles weitere wird Dein Bauchgefühl regeln...

LG pianina
 
O

Obelix

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hattest Du schonmal die Gelegenheit, Dir z. B. in einem Klavierladen versch. Instrumente anzuhören? Ich war z. B. ganz erstaunt WIE groß die klanglichen Unterschiede schon bei Neuinstrumenten sind LG pianina
Ja, allerdings sind die sündhaft teuren IMMER die besseren. ;-(
Und man hat ja dort vor Ort die Möglichkeit unterschiedliche Klaviere auszuprobieren und hört das natürlich.
Wenn ich allerdings nur ein Klavier habe, da fehlt mir dann die Vergleichsmöglichkeit und ich habe Angst, dass ich es dann nicht höre.
 
P

pianina

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
167
Reaktionen
0
Ja, allerdings sind die sündhaft teuren IMMER die besseren. ;-(
... fand ich z. B. nicht unbedingt! Habe mir teurere Klaviere als "mein" Schimmel angehört, die ich dann nicht so gut fand. Klar ist, dass ein 130cm Klavier derselben Marke mehr Volumen hat als ein 116cm Klavier...

Ich möchte mir natürlich auch ein Klavier kaufen, an dem ich viele, viele Jahre Spaß habe, aber als normalsterblich-verdienende-Änfänger-Klavierspielerin muss ich an irgendeiner Stelle die Kirche (finanziell) im Dorf lassen. Und schon jetzt muss ich den Kauf noch etwas aufschieben. Wenn ich nach 10 Jahren Klavierspielen feststellen sollte, dass das Klavier qualitativ nicht mehr reicht, werde ich mich dann ggf. nach Alternativen umsehen.

Es wäre natürlich schön und beruhigender für Dich, wenn Du einen Berater bei Dir hättest, aber kannst Du nicht evtl. – wenn Dir das Klavier als solches gut gefällt – einen ortsansässigen Klavierbauer o. ä. bitten, sich das Klavier nochmal kurzfristig anzuschauen? So hast Du dann für ein paar EUR (oder CH) die Gewissheit, dass alles ok. ist (oder nicht).

LG, pianina
 
S

Sunny

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Guter Tip pianina!

So hast Du einfach die Gewissheit ein ordentliches Instrument zu bekommen.
Rein von den Daten her würde ich sagen klingt es nach einem ganz guten Angebot.
Und so eine Expertise kostet ja nun auch nicht die Welt.
 
H

h.h

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
Dreht es sich um das derzeit in Gattikon/Zürich angebotene Exemplar?
WIr schon ein paar Tage zu diesen Preis angeboten und bislang hat niemand zugeschlagen. Vermutlich also nicht viel zu billig. :confused:
 
Petz

Petz

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Von der Technik her ist Schimmel ok. sind allerdings meiner Erfahrung nach nicht die absolut stimmstabilsten Instrumente. Im Normalfall ist der Klang der Schimmels eher schärfer deshalb vermute ich mal das dieses Exemplar weicher nachintoniert worden ist was ihm aber sicher nicht schadet.
Wenn Du es kaufst such Dir einen eher brutalen Stimmer der das Instrument beim Stimmen zuerst überzieht und es dann auf korrekte Tonhöhe "runterprügelt" (Konzertstimmvariante) - dann hält auch der Schimmel bei normalem Einsatz die Stimmung ein Jahr.
 
E

eva91

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich habe ein Schimmel Klavier und bin sehr zurieden damit. Es hat einen schönen klaren Klang und auch wenn man den Dämpfer rein macht klingt es gut. Das Klavier ist bestimmt schon 6 Jahre nicht gestimmt worden (ich weis is ziemlich lange) ABER, es kligt harmonisch und ist nicht verstimmt (zumindest für mich beim Spielen und auch für Zuhörer nicht merkbar). Aber trotzdem lass ich demnächst mal nen Klavierstimmer drüberschaun.
 
Petz

Petz

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Ich habe ein Schimmel Klavier und bin sehr zurieden damit. Es hat einen schönen klaren Klang und auch wenn man den Dämpfer rein macht klingt es gut. Das Klavier ist bestimmt schon 6 Jahre nicht gestimmt worden (ich weis is ziemlich lange) ABER, es kligt harmonisch und ist nicht verstimmt (zumindest für mich beim Spielen und auch für Zuhörer nicht merkbar). Aber trotzdem lass ich demnächst mal nen Klavierstimmer drüberschaun.

Also ich zweifle ob nach sechs Jahren das Klavier noch ne halbwegs einwandfreie Stimmung hat es sei denn es wäre kaum gespielt worden denn sowas schaffte nicht mal ein Topmarkenkonzertflügel - fürchte eher Du hast Dich einfach an den verstimmten Klang mittlerweile gewöhnt....;)
 

T

Tastentier

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Besser ein gebrauchtes Klavier von Schimmel kaufen, als ein gebrauchtes Klavier mit Schimmel kaufen.

(ja ich weiss, sinnvoller Beitrag)
 
P

Patti123

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich kann von der Klavierhalle leider nur abraten...Habe dort ein Klavier gekauft...Total Miese reguliert..habe da mehrere Nachmittage dranngesessen um die Auslösung komplett gleichmäßig einzustellen....Oder alleine die Tasten waren kein bisschel geradegelegt, alles krumm und schief...war nur ein günstiger Preis darum hab ich dort gekauft...
 
Petz

Petz

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Besser ein gebrauchtes Klavier von Schimmel kaufen, als ein gebrauchtes Klavier mit Schimmel kaufen.

(ja ich weiss, sinnvoller Beitrag)
Naja, wenns ein sehr guter Lipizzaner ist könnt´ man drüber schon reden - denk für den bekäme man ein sehr anständiges neues Klavier; das "Pferdattachmentklavier" als DP - Gehäuse recyclen und die Elfenbeintastenbeläge aufs neue Instrument.

Wenns ein schlechter Lipizzaner ist gäb´s zumindest ne gute Salami......:D
 
 

Top Bottom