G-C-A-F, Hobby-Komponisten aufgepasst


Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
Der Film über Glenn Gould, in dem auch über sein Streichquartett mit dem Grundgerüst von 4 Tönen berichtet wird, hat mich zu der Idee inspiriert, Ähnliches mal hier zu versuchen. Ich hoffe, es gibt ein paar Leute, die mitmachen.
Regel:
Es werden 4 Töne ohne Vorzeichen genannt. Jeder darf nur einen Ton nennen. Es darf nicht zweimal der gleiche Ton genannt werden. Die Töne befinden sich innerhalb einer Oktave. Sobald 4 Töne zusammen sind, haben Alle bis zu 4 Wochen Zeit, daraus was zu machen. Für Tempo, Schwierigkeitsgrad, Musikstil, Länge, welche Oktave (Tonhöhe), Tonart gibt es keine Regel. Die Töne müssen natürlich als Hauptthema in der hier geposteten Reihenfolge bleiben. Als Ausgabe wäre mp3 und die Notation per pdf ganz gut, zumindest sollte man es jedoch irgendwie anhören können (midi, wav...).
Am Ende wird ausgewertet, analysiert und hoffentlich viel dazugelernt. Es sollten sich auch Alle Interessierten beteiligen und bloß keine Scheu vor den professionellen Musikfreaks haben. Auch was ganz Einfaches kann wunderschön sein.

Und hier ist der erste Ton:
G
(blind auf die Tastatur raufgehauen)

Na jetzt bin ich mal gespannt.
 
P
Pianissimo
Guest
Hallo

Also ich habe absolut keine Ahnung, wie man komponiert....
Dennoch wäre ich wohl dabei. Aber nur, wenn ihr später nicht auf mir herum hackt, ich habe von Anfang an gesagt, dass ich keine Ahnung davon habe!!!


Mein Ton ----> C
 
Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Das hört sich nach einer spannenden Idee an. Die mp3 und PDF können wir gerne bei uns hosten. Für die mp3 habe ich auch einen schönen Flashplayer, der die Datei gleich streamt.

Ich werde mich zwar schön aus der Sache raushalten, aber Ihr bekommt von mir ein A.
 
Mirko
Mirko
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
146
Reaktionen
0
Ich find sowas auch ganz interessant, hab noch ein paar Fragen. Dürfen nur diese 4 Töne im gesamten Stück auftauchen(was ich nicht glaube) oder sollen sie nur das Thema bilden? Ich würds dann ja gern mal versuchen, aber ich hab echt 0 Plan vom komponieren oder so. Am Ende komt bestimmt nur was jämmerliches bei raus :lol:
Naja, ich geb dann noch zum Ende ein F
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Ok, ich bin auch dabei. Aber richtig komponiert habe ich noch nie,
das einzige, was ich mal komponiert habe ist diese hier:

Meine einzige "Komposition"

Also G C A F.

Bleibt die Frage ob nur diese töne auftauchen dürfen (bis auf Oktavierung)
oder ob diese Noten nur das Thema bilden sollen.
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
Die Vier Noten bilden nur das Grundgerüst, das Thema, auf dem das Stück aufgebaut ist. Natürlich können auch andere Noten verwendet werden.
Von Komponieren habe ich auch wenig bis keine Ahnung, aber gerade das finde ich ja so spannend. Mal sehen, was so alles bei rauskommt.

@ Elio: Klingt doch schon ganz gut, so ähnlich klingt mein Kram auch immer.

Auf geht´s! :) Natürlich sollen ALLE mitmachen, nicht nur die, die die Noten genannt haben. Habe den Threadtitel noh mal geändert.
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
Oh, mein Kopf qualmt schon jetzt, das ist schwerer, als ich dachte. Habe mich gestern noch an den Kasten gesetzt, aber ein vernünftiges Thema fällt mir nicht ein. Endlos die Töne in verschiedenen Tonarten abgeklimpert, aber das klingt Alles nach nichts. Und nun gehen mir die Töne den gazen Tag im Kopf herum. :floet:
Ich beneide die Improvisationskünstler unter uns, denen fällt bestimmt schnell was ein. :keyboard:
 
Ingrid20000
Ingrid20000
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
641
Reaktionen
0
Coole Sache!!

Dieser Versuch gefällt mir, werde mich gleich nach der Arbeit zu meinem Klavier begeben. So eine gewisse Grundmelodie hätte ich ja schon im Kopf, muß aber erst sehen wie die dann wirklch klingt.
Eine Frage noch; wie füge ich meinen Musikbeitrag dann ein :?: :?:

mfg

Ingrid20000
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
In irgend einem Soundformat und(oder per pdf-Datei. Schicke es einfach per email an einen der Admins.
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Zitat von Peter:
Die Töne befinden sich innerhalb einer Oktave.[...]Für Tempo, Schwierigkeitsgrad, Musikstil, Länge, welche Oktave (Tonhöhe), Tonart gibt es keine Regel.

Wie meinst Du das Peter, einmal die Töne befindet sich innerhalb einer Oktave, dann sagst Du Oktave (Tonhöhe) ist egal?
Also die Reihenfolge der Töne GCAF ist egal, aber innerhalb der Tongruppe darf ich keinen der Töne in eine andere Oktave setzen?

Elio
 
P
Pianissimo
Guest
Nabend die Damen



Was sind das denn für komische Töne....
Daraus soll man ein Thema machen können? ^^

Bin mal gespannt, ob mir da irgendwas einfällt.
Ich bin übrigens dafür, dass das ganze über die Oktave hinaus geht. Ist doch klanglich schöner.
Außerde, eröffnet es neue Möglichkeiten.

MFG
PP
 

no peil
no peil
Dabei seit
11. Apr. 2006
Beiträge
160
Reaktionen
2
Hallöchen und guten Abend. Ich hab die Aufgabenstellung so verstanden, das das Thema mit der Reihenfolge und den Tönen festgelegt ist. Also:
89_gcaf_1.jpg

Dadurch dass alle Töne in der gleichen Oktave liegen sollen und gemeinhin die Oktve von c zu c angenommen wird habe ich die obige Reihenfolge angenommen. Können wir uns darauf einigen ?? Nur mal so als Vorschlag ?
 
Heglandio
Heglandio
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
497
Reaktionen
0
Klingt interessant, bitte die Spielregeln genau definieren (...) Wer würde das übernehmen? :)

Überlege mir noch weitere Ansätze. Bis bald

:-D
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Also, die Töne liegen mir gar nicht so recht, klingt nach BigBen :)

Ich hätte folgende Fragen zu den Spielregeln:

1) Darf das Thema mit den 4 Noten in dieser Reihenfolge beginnen und noch weitere darauf folgende Noten enthalten?

2) Darf ein Ton evtl wiederholt werden?

Elio
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
Leute, nicht so kompliziert. Die vier Töne sind in der angegeben Reihenfolge und innerhalb einer Oktave (so wie no peil es geschrieben hat, wobei das C auch noch eine Oktave höher sein darf, wäre immer noch in einer Oktave) als ein Thema zu verstehen. Ein Grundgerüst, auf dem man aufbauen kann, was man will, das man variieren kann, wie man will. Das Thema muss zu erkennen sein. Wie man es einbettet bzw. ausarbeitet, das ist jedem selbst überlassen und macht die Sache ja so interessant. Das Thema selbst darf somit natürlich auch innerhalb des Stückes um ganze Oktaven hin und herspringen. Es gibt eigentlich keine Grenzen, so lange CGAF als Thema klar zu erkennen ist. Ein Stück kann auch z.B. einen Mittelteil haben, in dem das Thema gar nicht mehr vorkommt oder die Töne bekommen plötzlich Vorzeichen, wechseln in andere Tonarten...egal: Hauptsache es bleibt Thema das "Gesamtwerkes".
@Elio: Mit BigBen haste Recht, ging mir auch sofort durch den Kopf. Mir liegen die Töne auch nicht, aber ich werde schon was finden, verdammt! :-D
 
Elio
Elio
Dabei seit
17. März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
So, ich habe heute einmal ein wenig herumprobiert und schon eine Idee/Grundgerüst.
Wer macht nun alles mit und wann ist der Stichtag an dem wir unsere Hausaufgabe veröffentlichen müssen?

@heglandio schon Ideen für Spielregeln?

Elio
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.844
Reaktionen
22.336
Stichtag ist der 14.06., aber es kann auch schon vorher veröffentlicht werden (so als Anregung für andere zum mitmachen). Es können auch zwei oder mehr Stücke geschrieben werden...wer´s drauf hat. :)
Ich z.B. mache mit. Eine Idee schwirrt mir im Kopf rum, aber im Moment habe ich keine Zeit für Klavier. :( Wird nächste Woche hoffentlich besser.
Spielregeln siehe meinen letzten Beitrag.
 
P
Pianissimo
Guest
Hi

also ich weiß auch noch nicht genau, ob ich mitmache...
Mir will einfach nichts einfallen....


MFG
PP
 
Tosca
Tosca
Dabei seit
23. März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
Hallöchen,
ich muss euch leider auch einen Korb geben, weil ich zzt. beruflich gründlich eingespannt bin. Da bin ich froh, wenn ich Muße und freien Kopp genug habe, um überhaupt ganz normal üben zu können, und kann nicht auch noch kreativ werden. Sorry. :(

Gruß
Tosca
 
Hartwig
Hartwig
Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
105
Ich versuch mich auch mal, zumal ich ja gerade mit Musikbearbeitungsprogrammen mich herumschlage. Da soll dann auch Komponieren möglich werden. Ich versuchs dann mal mit Capella oder auch Cubase. Aber versprechen kann ich noch nix.
Mir schwebt da schon das BIGBEN-Thema als Vorgabe und dann verschiedene Variationen über jenes Thema vor.
Nur noch zu Papier/PC bringen? Mal sehen.
Muß ja auch noch beruflich aktiv sein, bevor ich mal Rentner werden kann.

Gruß Hartwig
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
126
Aufrufe
16K
Absolutus
A
 

Top Bottom