Flügelkauf:Schimmel 182T, gibt es etwas was ich wissen sollte?


P
Pollibus
Guest
Hallo,
ich suche derzeit nach einem guten, aber nicht zu teuren Flügel (20-25k), um mein eingerostetes Klavierspiel endlich wieder zu beleben. Nun hab ich ein gutes Angebot für einen neuen Schimmel 182T bekommen und habe mich ein wenig umgehört. Kurz angespielt habe ich ihn schon und vom Klang her gefiel er mir relativ gut. Ein klein wenig zu warm fand ich ihn, das wird auf meinem Fliesenboden laut Verkäufer aber automatisch besser. Jetzt hab ich aber auch schon eine Aussage gehört, dass der Qualitativ sehr weit weg von den Konzert-Schimmeln wäre und deshalb weniger empfehlenswert wäre. Gibts da etwas was ich wissen sollte? Anfällige Mechanik, schlechte Verarbeitung oder ähnliches? Ich will mich bei einer solchen Investition einfach nicht nur von Verkäuferaussagen lenken lassen! :-)
Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Erfahrungen reicher werden könnte!

Vielen Dank schonmal im Vorraus!
 
D
daydreamer0815
Dabei seit
11. Aug. 2010
Beiträge
177
Reaktionen
16
Gehen sie mal auf die EBAY-page und rufen die Angebotsnummer
330453845634 auf, da haben sie das was sie suchen, der reicht um ihre Klavierkenntnisse wieder zu beleben. Ein Schimmel 174 der ihren Ansprüchen gerecht wird und ihrer Kasse ohnehin. 10000 gespart.
Die Qualität ist, wie bei Schimmel zu erwarten, gut. Bei dem angebotenen Schimmel Flügel, den sie erwähnen (182T) ist sie es auch. So etwas genügt ihren Ansprüchen und meinen auch...;).
Ich würde mir, wenn ich 20 bis 25k EUR zur Verfügung hätte jedoch keinen Schimmel kaufen. Nicht wegen der Qualität, auch nicht wegen der Bespielbarkeit, sondern wegen des Klanges, das wird unterschiedlich beurteilt, sie finden das wahrscheinlich anders........

Oder besser, wie wär es mit dem: Angebotsnummer EBAY 280575478579, ein schöner, best erhaltener Steinway, da haben sie auch schön was zum Angeben, is dat nich watt.... und das für nur 28900,- EUR, was für ein deal, Baujahr 1982, wahrscheinlich noch nicht einmal eingespielt, fast neu, für einen Steinway überhaupt kein Alter, wenn der auch noch so is, wie er ausschaut, da kann man doch zufrieden sein....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.031
Reaktionen
791
Der 182 und alle anderen SCHIMMEL-Flügel werden komplett in Braunschweig hergestellt incl. Renner-Mechanik.

Ob ein 30 Jahre alter Steinway in gewöhnungsbedürftigem- eventuell teilweise ausgebleichtem - Mahagoni, bei dem bestimmt bald neue Hämmer usw. fällig werden, ein besserer Kauf ist? Da sollte man auf jeden Fall noch ein paar tausend EURO zusätzlich auf der Seite haben.
 
K
Klavierspieler1
Dabei seit
12. Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
also für den preisrahmen gibt es auch noch das Steinway K-132. liegt jenachdem was für eine ausführung du willst bei 19.000-25.500. bei uns hier in wiesbaden gibt es bei piano schulz 2 K-132. einmal eins in kirsche mit perlmut einlagen für 25.000 und ein schwarzes hochglanz für 23.500 €.


das fand ich klasse!
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Ich hätte an dieser Stelle meinen Schimmel 174T, BJ 1995 abzugeben. Preisvorstellung liegt bei 14.000 Euro. Es ist ein wirklich schöner Schimmel und ich finde ihn klanglich um Längen besser als die heutigen Schimmel C182.

Bedenken sollte man, dass Schimmel bis vor kurzer Zeit die gesamte Arbeit in ihre "Classic" Flügel und Klaviere gesteckt hat. Die Konzertserie gibt es noch gar nicht so lange. Früher waren eber die Flügel der Classic-Serie die Flagschiffe von Schimmel. Ich persönlich finde selbst den K189 nicht besser als meinen 174. Das kann daran liegen, dass es ein ausgesprochen guter Schimmel ist, also ein Ausreißer nach oben.

Du kannst ihn gerne anspielen, der Schimmel steht in Hannover!

P.S. Zwischen dem Schimmel 174T aus 1980, und einem von 1995 liegen aber in der Tat Welten, versuch bitte mal einen direkten Vergleich zwischen Schimmel-Flügeln aus den 1980ern und den 1990er Jahren zu machen!

LG,
Christian
 
P
Pollibus
Guest
Hi,
danke schonmal für die Tipps! Ich muss aber dazusagen dass ich für mich einen "alten" Flügel nicht kaufen wollte. Unter 5 Jahre alt sollte er eben sein, das hat weniger Technischen oder Klanglichen Grund sondern ist eine Bauchsache. Und dagegen kann man fast nix machen ;-)
Inzwischen bin ich bei etwa 15% Rabatt zum Listenpreis angekommen und wenn hier nicht bald einer was negatives zu sagen hat, dann werde ich da wohl zuschlagen müssen :-)
 
9
90 Jahre Klavierbau
Dabei seit
9. Okt. 2010
Beiträge
113
Reaktionen
0
Zuschlagen, der Flügel ist sicher o.k.
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Hi,
danke schonmal für die Tipps! Ich muss aber dazusagen dass ich für mich einen "alten" Flügel nicht kaufen wollte. Unter 5 Jahre alt sollte er eben sein, das hat weniger Technischen oder Klanglichen Grund sondern ist eine Bauchsache. Und dagegen kann man fast nix machen ;-)
Inzwischen bin ich bei etwa 15% Rabatt zum Listenpreis angekommen und wenn hier nicht bald einer was negatives zu sagen hat, dann werde ich da wohl zuschlagen müssen :-)

Das ist einfach nur dumm, eine solche Einstellung zu haben. Mein Flugel wurde regelmäßig gewartet, Rechnung ist vorhanden, sämtliche Papiere zum Stimmen und regulieren.

Überleg es Dir doch bitte noch einmal. Ich kenne die neunen Schimmel Classic Flügel (insbesondere den 208er). Er gefällt mir klanglich gar nicht und da liegen wirklich Welten zwischen der heutigen Konzertserie

Hier hast Du mal ein Video: Ich habe selten einen Flügel in der Größe gespielt, der so viel Bass vorzuweisen hat. Es kommt natürlich bei der Aufnahme relativ schlecht herüber:
klick
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K
Klavierspieler1
Dabei seit
12. Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
ich muss christian zustimmen. sein Schimmel flügel ist wirklich klasse, hebt sich von den anderen raus, und wenn ich das geld hätte würd ich ihn sogar nehmen aber armer scüler kein geld also muss ein anderer her.

echt zu empfehlen der schimmel er ist perfekt intoniert und gestimmt und lebt noch gaaaaanz lange bei seinem nächsten besitzer.

ich empfinde der schimmel 174 von christian15 echt klasse und einfach nur überlegen dem 182T.
 
D
daydreamer0815
Dabei seit
11. Aug. 2010
Beiträge
177
Reaktionen
16
Zitat: "gewöhnungsbedürftigem- eventuell teilweise ausgebleichtem - Mahagoni" an dem bald Hämmer usw. ausgetauscht werden sollten;
der Steinway ist die bessere Wahl, wenn er so ist wie beschrieben, der Verkäufer bietet zusätzliche, beliebige Fotos an, bei einem Verkaufspreis von 29000,- EUR, macht man sich selbstverständlich ein direktes Bild und eine Reise zum Instrument und wirft mal einen Blick drauf und spielt es an :p

ansonsten ist der sterile Klang (:confused:) von Schimmel natürlich eine Empfehlung wert, wer es haben möchte; die Verarbeitung stimmt, bei Schimmel....

:cool:
 
R
Rubato
Guest
Ich habe selten einen Flügel in der Größe gespielt, der so viel Bass vorzuweisen hat.

@Christian:
Dein Flügel scheint ja echt gut zu sein, und 14T€ für das Alter ist sicher ok. Trotzdem meine höfliche Frage (ich verfolge das Forum natürlich auch): Hattest Du nicht den Schimmel erst vor Kurzem als Ersatz für Dein Kawai Klavier gekauft (da kann ich mich natürlich irren) ? Falls das so war: Warum verkaufst Du den Flügel dann schon wieder, dies läßt den unbedarften Leser vermuten, daß er Dir doch nicht so gut gefällt ? Ich bitte, diese Frage so zu verstehen, wie sie gemeint ist: Als höfliche Nachfrage eines Forumteilnehmers, der selbst einen Flügel in dieser Preisklasse sucht.

Gruß
Rubato
 

fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Hey Rubato, ich erlaube mir für Christian zu antworten: Der Typ ist ein Fetischist :D - auf der Suche nach Perfektion innerhalb seines Preisrahmens. Vermutlich steht der nächste Flügel schon vor der Haustür! Gut für alle, die ein gutes, perfekt intoniertes und reguliertes Instrument suchen.
Mach weiter so Christian! Und wenn Du dann bei Flügeln der 2m+ Klasse bist, werde ich zappelig werden. Ganz bestimmt!:D
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Hey Rubato, ich erlaube mir für Christian zu antworten: Der Typ ist ein Fetischist :D - auf der Suche nach Perfektion innerhalb seines Preisrahmens. Vermutlich steht der nächste Flügel schon vor der Haustür! Gut für alle, die ein gutes, perfekt intoniertes und reguliertes Instrument suchen.
Mach weiter so Christian! Und wenn Du dann bei Flügeln der 2m+ Klasse bist, werde ich zappelig werden. Ganz bestimmt!:D

Ganz genauso ist es, zudem stimmte das Angebot beim Schimmel sehr! Ich bin so klangsensibel, wie vielleicht nur wenige Pianisten und ich versuche stets einen noch besser klingen Flügel zu finden. Bisher habe ich noch keinen gefunden, der mich absolut vom Hocker haut.
 
Shigeru
Shigeru
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.404
Reaktionen
543
Einen "noch besser klingenden Flügel" zu finden ist nicht schwer. Nicht mal in meinem Fall. Die Frage ist nur, ob man den auch bezahlen kann.
Ich kann mir aber vorstellen, dass man durch den Verkauf eines Instrumentes innerhalb relativ kurzer Zeit und das ein paar Mal hintereinander sehr sehr viel Geld vernichtet.

Shigeru

Ganz genauso ist es, zudem stimmte das Angebot beim Schimmel sehr! Ich bin so klangsensibel, wie vielleicht nur wenige Pianisten und ich versuche stets einen noch besser klingen Flügel zu finden. Bisher habe ich noch keinen gefunden, der mich absolut vom Hocker haut.
 
P
Pollibus
Guest
Hallo!
Danke für die konstruktiven Beiträge, die anderen igoniere ich jetzt einfach...
Ich denke, dass ich für das Budget bei neuen deutschen Flügeln wohl nichts besseres finden werde und kaufen werde!
Was meint ihr denn mit dem Sterilen Klang?
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Was meint ihr denn mit dem Sterilen Klang?
Man sagt, dass Schimmel EINEN - nämlich den oft zitierten: warmen - Klang hergibt, dass es aber unmöglich sei, das breite Artikulationsspektrum anderer Flügel (z.B. S&S) nachzuzeichnen. Wenn man also NUR diesen einen warmen Klang mag, ist es ok - benötigt man jedoch die ganze Bandbreite (Berufspianisten), dann sieht es mit den Schimmeln (abgeblich) mau aus.
 
Shigeru
Shigeru
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.404
Reaktionen
543
Oder sehr viel Geld verdienen kann wenn man gebraucht günstig eingekauft hat.

Das Kawai war aber neu und mit gebrauchten Schimmel Flügeln Geld verdienen kann ich mir sehr schlecht vorstellen.
Die mir bekannten Schimmel Händler haben keinen einzigen Schimmel Flügel im Laden, nur Klaviere von Schimmel. Die Flügel, die sie verkaufen haben div. andere Markennamen.
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Hallo!
Danke für die konstruktiven Beiträge, die anderen igoniere ich jetzt einfach...
Ich denke, dass ich für das Budget bei neuen deutschen Flügeln wohl nichts besseres finden werde und kaufen werde!
Was meint ihr denn mit dem Sterilen Klang?

Sag, warum bittest Du uns dann überhaupt um Hilfe? Wir machen Vorschläge, die Du sowieso ablehnen wirst. Du hast Dich doch ohnehin schon entschieden, Dir war schon beim Einstellen klar, dass Du den neunen Schimmel C182 kaufen möchtest. Man sollte auch offen sein, ansonsten hat eine Unterhaltung darüber, ob es Alternativen gibt, keinen Sinn!
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.345
Ist schon ok, Christian. Was mich hier ärgert, dass unkonstruktive Beiträge unterstellt werden. Und die sind in diesem Faden nun wirklich nicht vorhanden. DAS, ist mit Verlaub gesagt, eine Frechheit, die zum Rest passt.

Bestätige mein Meinung, sonst bist Du ein unkonstruktives A... - so kann man sich in Foren sehr beliebt machen.

Was solls.
 
 

Top Bottom