Flügel aus Beton

Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
In einem anderen Thread kam die Diskussion auf die Frage, ob man nicht einen Flügel aus Beton machen könnte, etwas ganz besonderes !

Aussen ganz fein geschliffen, oder ganz roh mit Betonresten, die an den Gussfugen überquellen ! Innen natürlich ganz normal Holzresonanzboden und Saiten usw, aber die Tasten könnten auch wieder Beton sein, dann rutsch man von den schwarzen auch nicht so leicht ab.

Beton ist auf jeden Fall ein faszinierender Werkstoff, ich weiss gar nicht, warum Betonkopf immer so negativ aufgefasst wird, nicht ok ! In Beton ist WASSER, und Kies und Zement, also alles Natur und ökologisch perfekt..

Für einen Betonflügel müsste man ganz feinen Kies nehmen. Man braucht keinen Polyesterlack oder anderes umweltschädliches Zeug. Die Entsorgung wäre auch einfach. Von der Stabilität her weiss ich nicht, muss das dann Stahlbeton sein, hallo @klaviermacher weisst du das oder haben wir einen Betonbauer hier ? Wenn Stahlbeton, dann aber nur feines Geflecht, das Gehäuse muss ja trotzdem noch dünn und filigran wirken.

Und der Deckel, was wäre mit dem Deckel, kann man den aufklappbar aus Beton machen ? Ich hatte mal einen Marmortisch, die Platte davon wäre sicher stabil genug gewesen und nur vielleicht 3cm dick, schwer halt, aber das wäre ja egal. Zb @Marlene und andere haben einen Venta im Flügel, da kann man sich im Betonflügel auch eine Hydraulik fürs Deckelöffnen vorstellen, aber ist der bruchfest genug ? Oder ein Betonflügel mit Marmordeckel, das geht auf jeden Fall und kann beliebig edel und teuer gemacht werden.

Außerdem - kennt ihr die Betontischtennisplatten in Problemvierteln, die sind unverwüstlich, man könnte solche Betonflügel nicht nur als Super-Luxus-High-End-Produkte ausarbeiten, für die feinen Hotels und Designwohnungen, wäre eine Frage an @fisherman sondern könnte sie auch mit billigerem Innenleben im low-end Bereich in den öffentlichen Raum bringen, so dass sie einfach im Park oder sonstwo stehen, für jeden zum Üben und Probieren !
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.700
Reaktionen
4.856
In USA soll es Orgelpfeifen aus Beton geben.
Sicher kann man das Flügelgehäuse mit einem 3D-Drucker herstellen, mit Häusern wird das schon gemacht.
Toni
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
man könnte solche Betonflügel nicht nur als Super-Luxus-High-End-Produkte ausarbeiten, für die feinen Hotels und Designwohnungen, wäre eine Frage an @@fisherman s
So ganz neu ist Deine Idee nicht ;-). Ich habe bereits vor einigen Jahren einen Flügel entworfen, der mit einem normalen Korpus in einer "Brücke" aus Beton "hängt" - Sondermodell zum Mauerfall, mit eingelegten Originalteilen der Berliner Mauer....

Die Verwendung von Beton als KONTRAST zum Holz scheint mir sehr reizvoll - nur Beton allerdings wäre wohl etwas "dumpf" in der Ästhetik. Man sollte Beton materialgerecht verwenden - ein vergleichsweiser dünner Rim gehört da nicht unbedingt dazu.
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
So ganz neu ist Deine Idee nicht ;-). Ich habe bereits vor einigen Jahren einen Flügel entworfen, der mit einem normalen Korpus in einer "Brücke" aus Beton "hängt" - Sondermodell zum Mauerfall, mit eingelegten Originalteilen der Berliner Mauer....

Die Verwendung von Beton als KONTRAST zum Holz scheint mir sehr reizvoll - nur Beton allerdings wäre wohl etwas "dumpf" in der Ästhetik. Man sollte Beton materialgerecht verwenden - ein vergleichsweiser dünner Rim gehört da nicht unbedingt dazu.
Oh, sorry, ich wusste natürlich nicht, dass du auch schon auf diese Idee gekommen bist, aber ich hab ja auch nicht gleich ein Patent angemeldet oder so ! Du hast recht, materialgerecht muss es sein, vielleicht ist dann die Idee mit dem Marmordeckel nicht so schlecht. Und für die Problemviertel darf der "Rim" (das hat hoffentlcih nichts mit rimming zu tun?) sicher nicht zu dünn sein, aber ist der rim die Aussenwand, oder ? Da bin ich dann anderer Meinung, weil für die edlen Teile wäre ein total filigraner Betonrim und trotz Beton halt filigran doch der gag an dem ganzen, seht her, ich nehm Beton, aber der Beton ist nicht dick und grob und hässlich, sondern ganz dünn und fein poliert !
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Ich habe auch kein Patent. ;-).
Wenn wir über POLIERTEN oder extrem feinen Beton reden, dann darf der Rim gerne auch daraus gemacht werden - aber das Problem mit dem Deckel wird wohl bleiben. Andererseits hat es wohl einen Grund, weshalb die Rims auch heute noch so extrem aufwändig gefertigt werden und nicht einfach, gegossen, gepresst oder gefräst.... (die paar Plexi- oder Aluflügel mal ausgenommen...)

Beton ist ein sehr wohnliches Material, dass es auch sehr wohlklingend ist, wäre aber neu ;-)
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.795
Reaktionen
17.846
Und der Deckel, was wäre mit dem Deckel, kann man den aufklappbar aus Beton machen ?
Nicht kleckern, sondern klotzen!
In den Deckel des Betonflügels könnte man einen "Verschwindturm" einbauen, den Flügel selber könnte man in Kriegs- oder Invasionszeiten als Bunker nutzen - wenn er obendrein (quasi in der Luxusvariante) einen Verschwindturm von Gruson nebst Kruppkanone erhält, ist er in verteidigungsfähigem Zustand. (um ganz sicher zu gehen, könnte man um den bewehrten Betonflügel noch einen sturmfreien Graben einrichten)

ja, da bekommt doch doch das alte Sprichwort my home is my castle eine aktuelle Note :-D:-D:-D
 

hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
801
Reaktionen
284
Flügel aus Beton? Dagegen hätten wohl vor allem die Vögel einiges einzuwenden.

Haben wir nicht schon viel zu viel Beton in der Welt und in den Köpfen?
Also back to the roots: Holz (auch davon gibts zu viel in den Köpfen) ... aber was solls. Heute betonier ich mir einen beim Maibaumfest ... mit Maibock .... einen besinnlichen Tag der Arbeit wünscht allen (Klavier-)werktätigen

Hyp
 
S

Styx

Guest
@Romeo , kann es sein daß Du Klaviertransporter haßt? :teufel:

Viele Grüße

Styx
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
...ich bin ziemlich sicher, dass ein faserverstärkter Beton einen Flügel sogar leichter machen könnte.

@ Rolf: Zum "Wohnlichen" gehören Fenster! ;-)
 
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Nicht kleckern, sondern klotzen!
ja, da bekommt doch doch das alte Sprichwort my home is my castle eine aktuelle Note
Das hab ich mir auch gedacht, denn billig wird das sicher nicht, besonders, wenns noch gut klingen soll. Bei der Bahn haben die eigene Akustikingenieure, die kümmern sich zb darum, dass man am Bahnhof die Lautsprecherdurchssagen in jedem Winkel des Bahnhofs versteht, etc. Vielleicht muß man so einen dazuziehen, die kennen sich sicher mit Beton und Schallreflektionen daran etc gut aus, besser vielleicht sogar als ein Klavierbauer. das ist ja wie der Übergang vom chemischen Film zur Digitalkamera, für die Digitalkamera ist der Chemiker auch überfragt und sagt erstmal geht nicht.

Die Frage an dich, rolf, als Pianist, ist doch, ob du auf einem Betonflügel überhaupt spielen würdest, nimm an, er klingt gut ! Oder ob die Klavierkommunity wieder so konservativ ist, dass es nur Holz und Steinway sein darf. Und dann könnte man immer noch Steinway mal mit dem örtlichen Transportbetonwerk verkuppeln, hihi, nur ein Witz. Aber vielleicht würde Steinway wirklich drauf einsteigen, wenn der Wunsch von Pianisten käme. Stellt euch vor, etwas von Wagner, gespielt auf dem Betonflügel, wunderschön !
 
 

Top Bottom