Finale Gruppe

  • Ersteller des Themas thepianist73
  • Erstellungsdatum
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Ich habe bis jetzt mit einem anderen Notationsprogramm gearbeitet, bin aber unzufrieden, weil ich manche Dinge vermisse.
Zum Beispiel Import- / Exportfähigkeit (zB Notenbeispiel in ein Word exportieren, wie in einer Dissertation, in Lehrwerken), usw

Ich habe gesehen, dass es verschiedene Finale Programme gibt, zB Finale 2008, Finale Allegro, Finale PrintMusic, Finale SongWriter.
Habe auch etwas die Beschreibungen gelesen, haben mich aber zu wenig aufgeklärt.

Da ich diese Programme überhaupt nicht kenne, frage ich mich, welche ich brauche, wenn ich:

- auf absolutem Profiniveau komponieren und arrangieren will (auch Jingles, Filmmusik, Chor-, Orchester- , Jazz-, Popproduktionen etc)
- hunderte Stücke mit einem andern (ziemlich sicher nicht kompatiblen) Programm gemacht habe, diese nun umwandeln will (ev scannen und dann wirds erkannt, also bearbeitbar); ganz mühsam wäre, jedes einzelne Stück vom alten Programm ins neue eintippen oder einspielen zu müssen...:???:... das will ich vermeiden
- dieses auch benötige, um ganze Unterrichtswerke zu gestalten, also auch Photos, Graphiken usw einfügen will
- relativ echt hören will, wie es klingt (da mein 80Mann-Hausorchester nicht jeden Tag zur Verfügung steht :D)

Der Preis ist sekundär, ich will damit einfach lückenlos arbeiten.
Aber da das eine viel mehr kostet als andere, frage ich mich, ob es Überschneidungen gibt, also dass ich das eine gar nicht bräuchte wenn ich ein anderes (zB das teure Finale 2008 ) habe.
Will ja nichts kaufen, das ich nicht brauche.

WER hat profunde Erfahrungen gemacht und arbeitet auf gutem Niveau schon seit längerer Zeit damit?
Vielen Dank schon mal vorab!
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Welches Notationsprogramm?

Hallo,
vor denselben Fragen stehe ich seit geraumer Zeit auch und probiere daher verschieden Programme aus:

Capella mit all seinen Unterprogrammen (z.B. Capella Scan),

Forte, was in letzter Zeit sehr weite Verbesserungen macht,

Cubase 4 für Soundverbesserungen (noch Mängel in Notation, schon besser in der neuesten Version),

und schließlich von Finale:
PrintMusic, NotePad und Finale Allegro und Finale (Vollversion)

Ich habe in verschiedenen Foren der Hersteller/Vertreiber schon korrespondiert. So bin ich Anfang des kommenden Jahres mit "Forte" d.h. Lugert-Verlag hier im Norden ca. 20 km entfernt verabredet, um Workshop vorzubereiten in HH zum Nordtreffen, das dann im Frühjahr stattfinden soll.

Ich habe Workshop/Vorstellung und Einführung in das neue Finale besucht und bin z.Z zu dem Entschluß gekommen:

Finale-Vollversion deckt die Wünsche zu komponieren und auch Noten direkt zu schreiben oder Midi-Dateien in Noten darstellen oder gescannte Noten bearbeiten zu können so gut ab, daß man andere Programme nicht benötigt. Nur der Preis schreckt mich noch ab, aber da bin ich noch am Verhandeln, ob ich als Multiplikator oder Tester zeitweise an günstigere Versionen des Vollprogramms in Verbindung mit einem weiteren Workshop hier in HH eine Möglichkeit habe. Es soll ja eine Version 2008 herauskommen, weshalb ich auch noch zögerte, die Version 2007 zu kaufen.

Auch das Einspielen von Kompositionen geht direkt bei Finale.
Man muß nur ein instrument haben, mit dem man auf Pedaldruck dann das unterschiedliche Tempo im Taktmaß miteingeben kann, um nicht bei der Quantisierung die bekannten Schwierigkeiten in mühevoller Kleinarbeit zu beseitigen.
Für meine Spielweise kommt diese Art aber leider wenig in Frage, weil ich so sehr auf den Gebrauch des rechten Pedals, was dazu benutzt wird, eingespielt bin, daß ich immer zu spät das Pedal trete, wie man ja auch beim richtigen Spiel dieses so benutzt (kurz nach dem Anschlag und nicht wie erforderlich wäre genau zum - wenn auch variabel - vollen Taktmaß).
Man muß also sein Spiel exakt nach dem Pedaltreten einrichten, weil sonst die Noten doch wirr im Notenbild stehen.
Oder eben nach Metronom einspielen, was auch zu wenig Spielraum bei Improvisation bietet.

Wenn Du oder auch andere Klavierspieler hier noch weitergehende Erfahrungen haben, so warte ich schon gespannt auf deren Antworten.

Gruß Hartwig

PS: Das im Shop angebotene PrintMusic von Finale deckt nicht die höher geschraubten Vorstellungen ab.
 
F

Fred

Guest
@ the pianist73,

ich fing 1989 an Noten mit Hilfe des Computers zu erstellen. Das damalige Programm war von der Firma Steinberg und lief auf einem Atari Rechner. Es war meines Wissens das allererste in Deutschland erhältliche Notendruckprogramm. Kurz danach kam die Firma C-Lab (heute Emagic) mit ihrem Notator. Dort war ich maßgeblich an der Entwicklung der Akkordsymbolschrift beteiligt. Aus dem Notator wurde dann Logic. Leider war das in notentechnischer Hinsicht in meinen Augen ein Rückschritt. Ich wechselte wieder zu Steinberg die inzwischen Cubase auf dem Markt hatten. Cubase ist allerdings ebensowenig wie Logic im Stande ein vernünftiges Notenbild zu erzeugen. Ich spreche hier von einem Notenbild das der Berufsmusiker auf der Bühne auch akzeptiert.
Nun wechselte ich zu Finale und Sibelius gleichzeitig. Der gleichzeitige technische Umgang mit beiden Programmen ergab, dass ich mit Sibelius wesentlich schneller voran kam und so kam es, dass ich heute ausschließlich Noten mit Sibelius setze. Als Sequenzerrprogramm benutze ich Steinbergs Cubase.
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo Fabian,

dann sag mir doch einmal euren Preis für die Vollversion von Finale 2008 und ab wann es sie gibt.

Kann ja auch über PN sein.

Gruß Hartwig
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Danke für die bisherigen Inputs. Freue mich auf weitere Erfahrungen.

@ Rosenspiess: Ich hatte seit etwa 1989 das Programm ENCORE, immer mit den Upgrades. Vertreiber/Hersteller ist die Firma GVOX aus den USA.
http://www.gvox.com
Wie ich dort gerade sehe, dann kann es eventuell sein, dass ich mit dem einen oder andern Nebenprogramm vielleicht sogar auch zum Ziel komme.
Die haben ja auch upgrades für Sibelius, Finale und Ouverture User (siehe HP).
Aber: Ich kann zwar sehr gut englisch, denke aber natürlich deutsch und deshalb ist es auch nicht schlecht, wenn ich solche Dinge auf deutsch hätte (auch das Handbuch).
UND: Ich kenne keinen, der dieses Programm kennt oder benutzt. Als ich mit der Nullerversion anfing, war es wohl das beste Programm (gut das sagen sie ja auch heute noch..). Niemand wirbt sein Programm als das zweitbeste, oder? ;)

@ Fabian: komme gern darauf zurück, muss allerdings zum Preis (der ja offenbar etwas flexibel ist:D) noch sagen: ich würde eh eine Schullizenz nehmen (bin Lehrer/Vorstandsmitglied der Musikschule). Vielleicht wollen Lehrerkollegen von mir das auch, dann gäbe es ja nochmal eine Möglichkeit.
Könnte man auch mit diesen Vergünstigungen noch was am Preis machen?

Gruss, thepianist73
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Mail wegen Finale abgeschickt

Hallo Fabian,

habe soeben die Mail abgeschickt und warte nun auf Antwort.

Gruß Hartwig
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo,

Habe mich entschieden, Finale 2008 nun zu benutzen und es auch bestellt.
Bin schon gespannt, ob die mir z.T. schon bekannten Neuerungen mich zufriedenstellen und ich hier Positives berichten kann.

Gruß Hartwig
 
Mindenblues

Mindenblues

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
105
Ich bin noch unschlüssig, ob ich FinalePrintMusic2007 jetzt bestellen soll oder auf die Version 2008 warten soll.
Aber meine Schmerzgrenze durch die Einschränkungen von Finale Notepad (z.B. Drucklayout bei Orgelnoten ist schlecht - Notensysteme insbesondere vom Pedal zu weit auseinander, u.v.a. Einschränkungen mehr) ist schon fast erreicht ...
 

thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
ich habe nur noch einige Fragen, die mir der Katalog bei Finale nicht restlos klären konnte.
Ansonsten werde ich sofort Finale 2008 kaufen.

Da frage ich mich zB unter anderem:

1. Kann ich die Systeme selber verschieben, d.h. wenn ich bei gewissen Stellen etwas zu viel Notentext habe (und v.a. mit vielen Hilfslinien), so dass nicht alle Systemlinien immer denselben starren Abstand haben? resp Violin- und Bass-System teils weiter auseinander, teils näher zusammen?

2. bei einem Klavierstück: kann ich den Ausdruck "Klavier" am Anfang ersatzlos streichen? Ich benötige nicht immer bei jedem System am Anfang den Hinweis, welches Instrument ich spiele.

3. Kann ich Taktstriche leicht selber verschieben?

4. Hat schon jemand mal Ausschnitte (zB Kadenz oder eine Tonleiter) in einen Text im Word eingefügt, zB bei einem theoretischen Text über Tonleitern dann zwischen den Ausführungen gleich die Beispiele? Das ist eben eine Funktion, die ich als zentral benötige.

Ich habe FinaleNotepad getestet, aber mir ist klar dass das bei weitem nicht alles kann.
Ich habe auch die Produktbeschreibung von Finale2008 gelesen und bin fast ganz zufrieden. Sogar aus meinem bisherigen Programm ENCORE kann ich importieren (super, dann muss ich nicht hunderte von Seiten scannen...).
 
J

J. Gedan

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
345
Reaktionen
14
"1. Kann ich die Systeme selber verschieben..."
Ja, kannst in jeder Partiturzeile die Abstände zwischen Notensystemen individuell bearbeiten.

"2. ...kann ich den Ausdruck 'Klavier' am Anfang ersatzlos streichen?"
Stimmenbezeichnungen lassen sich auf vielfache Weise volllständig unterdrücken, nur am Beginn eines Stückes anzeigen, nur an bestimmten Stellen etc.

3. Kann ich Taktstriche leicht selber verschieben?
Ja, falls du meinst, ob man die Anzahl der Takte in jeder Zeile individuell einrichten kann. Falls du meinst, ob man die Taktbreite jedes einzelnen Taktes individuell einrichten kann, ebenfalls ja.

4. ....Ausschnitte in einen Text im Word..."
Grafik-Export frei bestimmbarer Ausschnitte in beliebiger Auflösung ist kein Problem. Es geht sogar auch so: Man kann Finale als rudimentäre Textverarbeitung nutzen (vorausgesetzt, man kann mit den dann natürlich eingeschränkten Text-Funktionen leben), und falls die Notenbeispiele sehr zahlreich sind, gleich alles mit Finale erledigen. Beispielsweise ist folgendes kein Word-, sondern vollständig ein Finale-Dokument:
www.pian-e-forte.de/texte/pdf/notenschreiben02.pdf

Man kann mit Finale so ziemlich alles. ABER: das ist nicht ohne einige Einarbeitungszeit zu haben -- die Kehrseite der Medaille. Aber ein Steinway nutzt ja auch nix, wenn man nicht übt. Finale-Notepad ist mit der Vollversion ungefähr genauso vergleichbar wie ein Aldi-Schnäppchen-Keyboard mit einem Klavier.
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
@ J. Gedan:

Super, genau das wollte ich wissen!!!
Dein Beispielformular: genau sowas meinte ich! Du hast es getroffen!

Ist mir klar dass ich mich einarbeiten muss. Habe nun fast 18J mit ENCORE gearbeitet und es war eigentlich meist ziemlich okay.
Aber da ich seit längerer Zeit immer mehr Features dort vermisse (und bei FINALE als vorhanden vorgefunden habe) und nun wirklich mal richtig (auch publizistisch) durchstarten will, werde ich FINALE 2008 nun definitiv kaufen.

@ alle andern:

Danke für all eure wertvollen Tipps! Fall ist abgeschlossen.
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo
habe eben das neue Finale installiert.

Hilfen kann man auch in deren Forum bekommen:

[http://finaleforum.superflexible.net/]

Ich werde nun erst einmal Buchlesen und Tutorien studieren.
Klänge konnte ich schon erkennen nach der Installation.

Gruß Hartwig
 
K

Klavira

Dabei seit
März 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Finale 2008

Hallo!

Ich besitze seit kurzem Finale 2008 und bin dabei, das Buch zu lesen und Tutorien zu studieren. Bevor ich das Programm gekauft habe, habe ich das Demo Finale 2007 ausprobiert. Dort kann ich den Schlüsselwechsel im Takt ganz einfach machen: Schlüssel-Werkzeug anklicken und in den Takt klicken und schon kommt die Dialogbox mit dem Schlüsselwechsel im Takt (mit der Einstellung, dass ich den Schlüssel auch verschieben kann).

Wie bekomme ich das aber in Finale 2008 hin? ich hab das handbuch gelesen (bzw. bin noch dabei) und auch im Benutzerhandbuch im Menü "Hilfe". Doch ich komme mit dieser Beschreibung nicht weiter, da diese Dialogbox bei mir nicht aufscheint.

Ich habe vieles ausprobiert, komme aber nicht drauf wie es funktioniert und ich hoffe ihr könnt mir Helfen und bedanke mich auch schon im Voraus.

Liebe Grüße Dani

PS: Falls dieses Thema schon mal im Forum war, entschuldige ich mich schon mal. (Ich hab es jedenfalls noch nicht gefunden);)
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Schlüssel anwählen

Hallo Klavira (Dani),
hast Du das "Finale 2008 Installation und Tutorien" -Buch mitbekommen?

wenn ja :
auf Seite 27 steht doch Dein Wunsch beschrieben:

Bei der "einfachen Eingabe" die [Strg]-Taste drücken und auf beliebige Note im Takt klicken, wo der Schlüsselwechsel stattfinden soll...
dann S.28: [alt]-Taste drücken und Buchstaben C eingeben, danach soll die Dialogbox "Schlüssel ändern" aufgehen, den gewünschten Schlüssel auswählen und "OK". --> der Schlüssel sollte dann in Finale-Partitur an der vorher ausgesuchten Stelle erscheinen.
s. auch Kapitel 5, S. 139 im Installation/Tutorium-Handbuch.

Wenn auch das nicht hilft, s. oben erwähntes Forum von Finale, dort wird schnell geholfen. Hier nochmals der Link, mußt Dich nur noch anmelden dort wegen Spamschutz.

http://finaleforum.superflexible.net/

Ich bin ja auch noch am Üben und daher oft im Finale-Forum am Lesen und auch hier natürlich für alle Fragen und Hilfen offen.

Gruß Hartwig
 
K

Klavira

Dabei seit
März 2007
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Hartwig,

vielen Dank für deine Hilfe! Ich habe das "Finale 2008 Installation und Tutorien" -Buch gelesen bzw. bin noch dabei und hab immer so oft die Seiten 27 und 28 durchgelsen aber immer falsch:confused: (leider) und deshalb bin i schon verrückt geworden:D

Naja jezt weiß ich wie das funktioniert, danke nochmal für dein Hilfe und schöne grüße
Klavira
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo Klavira,
hat Dein Wissen, wie es klappen soll, denn auch zum Erfolg geführt?

Komm gut ins Jahr 2008 und viel Spaß am Finale 2008.

Gruß Hartwig
 
Pitt

Pitt

Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Weiss jemand ob und wie man bei Finale PrintMusic (2008 ) ein Metronom zur Wiedergabe einschalten kann?

Hatte es glaub mal herausgefunden, finde die Funktion jedoch nicht mehr...
 
 

Top Bottom