Erfahrungen mit Sauter Pure?

fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
liebe pianofreunde;

vor kurzem habe ich mit freude zur kenntnis genommen, dass sich auch beim piano so langsam was "in sachen design" tut. nun mögen die meinungen über den entwurf des geschätzten kollegen peter maly für sauter sicherlich weit auseinandergehen, aber ich persönlich finde den ansatz gut und bin von den aufstellbaren "flügelchen" restlos begeistert.

mich interessiert hier eure meinung in zweierlei hinsicht.

a) berufsbedingt: wie findet ihr das teil (ich rede hier nur vom schlichten "pure", nicht von den anderen unsäglichen seventies-reminiszensen!)

b) viel wichtiger, weil es das wahre leben betrifft: hat irgendjemand dieses piano bespielt? und?

danke für eure meinung, bzw. (hoffentlich) den spielbericht.

liebe grüsse, fisherman
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245

ich auch! auweia! weiß nicht ,wie hoch das schmerzensgeld für herrn maly war, aber es muss beträchtlich gewesen sein. oder er hat den job an praktikanten delegiert. dass er dafür seinen namen hergibt, verwundert sehr.

aber: pecuniam non olet (hab heute meinen humanistentag).

bin sehr auf weiteres feedback gespannt. vor allem auf den ersten spielbericht. (hoffentlich schlecht - sonst muss ich das sparen beginnen...)

gruß, fiherman
 
M

Martin2

Guest
Ich könnte mir das Pure sehr gut in einem Raum vorstellen, der weiß gestrichen ist, mit ganz glatten Wänden und einer einzigen interessanten Lampe, vielleicht auch einem Lüster. Als Bodenbelag könnte man einen ganz dunkelroten Boden nehmen, evtl. auch ein Parkett aus Mahagoni.
Dazu noch ein paar einfache, dezente aber bequeme Stühle für die Zuhörer.
Der Raum könnte so aussehen:
http://www.international.ucla.edu/cms/images/aiCurtain2.jpg

So ein Klavier wie das Pure muss wirklich passen. Fürchterlich fände ich, wenn man sich so ein Klavier neben in das typisch deutsche Wohnzimmer stellt.
http://p3.focus.de/img/gen/Y/X/HBYXZCao_Pxgen_r_467xA.jpg
 
P

Pflaume

Guest
Hm ich finde das Pure sehr kantig wirkt, Rondo oder Artes sind da vom Design her wesentlich angenehmer.

Das mittlerweile alles nur noch abgerundet wird stört mich eigentlich (vorallem bei den neuen Automodellen), aber ich finde bei den Designklavieren passt es wirklich gut und ist auch nicht übertrieben.

Könnte mir auch vorstellen, das die verschiedenen Designausbildungen der Klaviere einen entscheidenen Unterschied auf die Akkustik haben, deshalb solltest Du die alle mal Probe spielen.

Gruß
Pflaume
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
@ pflaume


als designer halte ich bevorzugt mit schiller: einfachheit istdiehochste kunst der vollendung...:D

Das mittlerweile alles nur noch abgerundet wird stört mich eigentlich (vorallem bei den neuen Automodellen), aber ich finde bei den Designklavieren passt es wirklich gut und ist auch nicht übertrieben.

habe mir das ganz noch mal angeguckt: ok, das rondo in lachsrot wär schon eine echte schau...

Könnte mir auch vorstellen, das die verschiedenen Designausbildungen der Klaviere einen entscheidenen Unterschied auf die Akkustik haben, deshalb solltest Du die alle mal Probe spielen.

bestimmt. aber: 1) hat wohl kaum ein klvierhändler alle diese "exoten" auf lager; 2) bin ich anfänger und hoffe auf eine profi-bewertung und 3)hoffe ich auf eine schlechte klangbewertung, weil sonst die familienkasse leiden muss:D


@martin2:

welches klavier passt denn in DIESES deutsche neu-biedermann-zimmer?
und was dein gestyltes curtain-bild angeht: da MUSS ein flügel rein! der schwung entspricht dem vorhang. das pure ist viel zu hart. ich sehe das pure in einem sachlichen raum, der aber nicht gestylt ist, sondern eine gewisse unordnung hat. da gibt das pure dann den ruhenden kontrapunkt. meine "bibliothek" mit schlichten weißen regalen, vielen bunten buchrücken und chaotischen bücherstapeln scheint mir perfekt... ahornboden mit alten teppichen. jaaahhhhh! mutti, wo is dein portemonaie?
 
S

Sunny

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Das Design des Gehäuses hat so gut wie keinen Einfluss auf den Klang des Klaviers.

Wenn Du also die Möglichkeit hast bei einem Händler ein paar Sauter Modelle zu Testen die dieselbe größe haben, bekommst Du schon mal einen guten Eindruck in welche richtung der Klang geht.

Oft stehen bei Sauter direkt einige dieser besonderen Modelle, also wenn das nicht zu weit weg ist könnte sich auch dort ein Besuch lohnen. (Bei der gelegenheit kann man auch den Betrieb anschauen.)
 
A

Atra

Dabei seit
7. Feb. 2008
Beiträge
288
Reaktionen
0
Ich finde das Cura total klasse. aber 16.000 EUR? Da kriegt man schon verdammt gute andere Klaviere, die technisch vielleicht noch besser sind.
LG Atra
 
M

Martin2

Guest
16.000 Euro?!?!

dafür würd ich aber wirklich bei den Flügel gucken. Und der Designer ... naja, bekannt ist der ja nun gar nicht. Insofern ... trotzdem ist das Pure hübsch.
 
M

Martin2

Guest
Nein, Peter Maly ist als Designer weder besonders rennomiert noch bekannt noch besonders hoch dekoriert. Bei Ikea nennen sich die Leute die da die Saftgläser bezeichnen auch Designer.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
@ atra
Ich finde das Cura total klasse. aber 16.000 EUR? Da kriegt man schon verdammt gute andere Klaviere, die technisch vielleicht noch besser sind.
LG Atra

dehalb habe ich ja diesen thread aufgemacht, um vielleicht aus dem profilager eine rückmeldung zu kriegen...


@ martin
Nein, Peter Maly ist als Designer weder besonders rennomiert noch bekannt noch besonders hoch dekoriert. Bei Ikea nennen sich die Leute die da die Saftgläser bezeichnen auch Designer.

also ist es erstens wurscht, wie der designer heißt und welche auszeichnungen er hat, solange seine arbeit gut ist. das muss der kunde (und geschmack hat ja jeder ...:rolleyes:) für sich entscheiden. und zweitens liegst du mit der bekanntheit von maly völlig schief. sorry, aber das ist mein metier :D
 
M

Martin2

Guest
tja, dann erzähl mir doch mal bitte was über Maly.
Mir gehts auch nicht darum den Designer schlecht zu machen. Das Pure Modell ist ja auch wirklich ganz hübsch. Nur sollten Firmen den Preis nicht einzig allein mit einem namenlosen Designer rechtfertigen, sofern dies geschieht.
Meine Eltern haben ein Badezimmer von Colani. Damals war Colani noch nicht so bekannt und meinen Eltern gefiel das Design. Und es war bezahlbar. Heute ist Colani bekannt und das Badezimmer schon wertvoll.
Die Amaturen, die Waschbecken, die Wanne, die Fliesen ... alles Colani.
Insofern kann man ruhig Produkte von einen unbekannten Designer kaufen.

Natürlich ist Design dann gut, wenn es gefällt. Function follows form. Für mich zumindest. Trotzdem darf man nicht denken, dieser Peter Maly sei jetzt wirklich bekannt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

klimperlieschen

Dabei seit
21. Apr. 2007
Beiträge
35
Reaktionen
0
Peter Maly ist in der hochwertigen Möbelindustrie einer der international bekanntesten Designer.

Das PURE von Sauter ist kein aufgemotztes Standardklavier, sondern ein komplett neu designtes Klavier mit Schattenfugen, Edelstahlelementen usw..
Kein Gehäusebauteil stammt aus der Serienfertigung - da stimmt einfach alles.

Für diesen Aufwand scheint mir der Preis absolut gerechtfertigt.

Andere Hersteller ersetzen eine Holzkonsole durch eine aus Edelstahl und sprechen von neuem Design.
 
S

Sunny

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Absolut richtig "klimperlieschen".
Ich war auch schon einige male am zusammenbau eines Maly Pianos und Flügels beteiligt. Diese Instrumente laufen komplett neben der Serienproduktion, was das Gehäuse anbelangt.
Dieses wird von einem Schreinermeister einzeln angepasst und montiert, wenn man diese Arbeitsstunden rechnet sind 16,000€ nicht wirklich viel.
Allein diese Fugen mit den Metalleinlagen (Pure), was da Arbeit und Zeit drinsteckt damit alles passt und gut ausschaut!
(Ich höre heut noch den Meister schreien! :-) )
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
@ sunny: jetzt lass dich doch nicht so bitten! wie klingt das teil? haste drauf gespielt?

@ martin: klimperlieschen hat zwar schon alles wichtige gesagt, aber ich MUSS einfach das letzte wort haben: PROFIS tun sich seeeeehr schwer, colani als designer zu sehen. stylist wärs schon eher. ich rede gerne vom "designling":mrgreen: und das was er prodziert, heißt bei mir (empfindliche bitte weghören!) schlicht und einfach "spermadesign".

insofern ist es im badezimmer vielleicht ganz gut aufgehoben :mrgreen::mrgreen:
 
P

Pflaume

Guest
Also ich habe mir eben alle nochmal angeschaut und das Imago ist doch wirklich pervers häßlich. Wer stellt sich denn sowas in die Bude? Was ist da mit dem Designer passiert frage ich mich, das er die anderen so angenehm fürs Auge gestaltet und dieses Imago so absolut *pfui*?

Bei Colani gibts nur Star-Wars ähnlichen Gebilde ... wann hat der denn Bademöbel gemacht? Gibts da irgendwelche Bilder?
So ein "Samenbad" würde mich ja dann doch schon interessieren :D.

Gruß
Pflaume
 
M

Martin2

Guest
>Peter Maly ist in der hochwertigen Möbelindustrie einer der international >bekanntesten Designer.

Referenzen bitte.

Ich kann mal ein paar Fotos von dem Badezimmer reinstellen. Allerdings erst wenn ich wieder mal bei meinen Eltern bin und auch nur dann, wenn Mutter gerade nicht badet.
 
M

Martin2

Guest
ja, ich habe eben gesucht aber NICHTS gefunden.
Weder auf seiner Internetseite standen Referenzen, noch gab es einen Wikipedia Eintrag.
 
 

Top Bottom