Entscheidungshilfe beim Kauf eines Klaviers

N
Nannerl87
Dabei seit
14. Nov. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin ganz frisch hier und habe auch schon eine Frage.
Ich möchte endlich ein Klavier oder Flügel kaufen, jetzt stellt sich natürlich die Frage was genau!?! In jedem Fall sollte es ein wirklich gutes Instrument sein, an dem ich voraussichtlich die nächsten 10-15 Jahre meine Freude haben kann. Ausgeben wollte ich maximal so ca. € 9.000 ,-. Ich tendiere zu einem gebrauchten Steinway & Sons K-Modell. Für das selbe Geld bekommt man ja aber auch schon einige gebrauchte Flügel. Ist ein Flügel einem solchen Klavier wirklich soviel überlegener wie man häufig sagt? Ich finde nämlich, dass das Steinway einen tollen Klang hat. Ich möchte aber für das Geld das möglichst beste Instrument bekommen, und zwar nicht nur vom Klang und der Spieleigenschaft, sondern, weil ich irgendwann einmal bestimmt weiter aufsteigen möchte und vielleicht einen kleinen Steinway Flügel kaufen möchte, auch was die Wiederverkaufsmöglichkeit und den Werterhalt anbetrifft.
Also was würdet ihr mir unter diesen Bedingungen raten?

Lg, das Nannerl87
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.144
Reaktionen
9.324
Ein S&S K für 9.000,-? Das ist dann aber schon ganz schön alt (nicht, das dies etwas heißen muss). Habe selbst ein (neueres) S&S-V und bin damit höchst zufrieden.
Werterhalt ist bei den großen Marken, vor allem S&S, Bösi, kein Thema. Der große Wertverlust findet in den ersten 10 Jahren statt und bezogen auf den ursprünglichen Kaufpreis findet bei den Premium-Marken über längere Zeit meist sogar eine Wertsteigerung statt.

Aber: Wenn Du es Dir wohntechnisch erlauben kannst, dann suche einen guten Flügel ab (!!!) 180 cm. Die Möglichkeiten in Ausdruck und Dynamik werden von keinem Klavier erreicht.

Fazit: Wertverlust ist kein Thema. Flügel ist ab entsprechender Größe besser als Klavier, vermutlich aber schlechter wiederverkäuflich, weil mit Deinem Budget vermutlich keine Premium-Marken drin sind. ABER: Es kommt IMMER auf das einzelne Instrument an. Zum Checken der Marktlage empfehle ich z.B. "Pianomovers.de" >> Kleinanzeigenmarkt.
 
N
Nannerl87
Dabei seit
14. Nov. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo, danke für die erste Antwort. ja, das S&S ist tatsächlich schon etwas älter; ich glaube von 1926, ein anderes von 1983, dies soll aber sogar ein 138cm hohes sein. Beide sind soweit aber in einem angemessenen Zustand.
Ich denke auch, dass ich für das Buget keinen guten Markenflügel bekommen werde, deswegen dachte ich mir, dass ein sehr gute Klavier villeicht besser ist als ein schlechterer Flügel.
 
 

Top Bottom