Empfehlenswerte Beethoven-Biografie?

  • Ersteller des Themas Viva la musica
  • Erstellungsdatum
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
436
Reaktionen
701
Ich stand heute völlig ratlos im Buchladen vor den gefühlt 10 verschiedenen Beethoven-Biografien, die zum Beethovenjahr erschienen sind oder aus diesem Anlass wieder ihren Weg ins Regal gefunden haben.

Gibt es eine, die jemand von euch besonders empfehlen kann?
 
Wiedereinsteigerin38

Wiedereinsteigerin38

Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
152
Reaktionen
129
Gibt es eine, die jemand von euch besonders empfehlen kann?
Dieses Jahr habe ich gelesen: Eleonore Büning, Sprechen wir über Beethoven. Ein Musikverführer. War auf jeden Fall informativ und kurzweilig, ich kann es aber nicht professionell mit anderen Beethoven-Biografien vergleichen.

 
Zuletzt bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.620
Reaktionen
11.203
OT, da keine Papierform. Fand ich aber interessant.

 
Nihil Baxter

Nihil Baxter

Dabei seit
12. Sep. 2019
Beiträge
149
Reaktionen
282
Die von Lewis Lockwood. Hab sie selber und fand sie hochinteressant und gut geschrieben.
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Hi,

habe hier Felix Huch "Beethoven" ( eigtl. mehr so als Roman )

und Richard Petzoldt: Ludwig van Beethoven, Bildbibliographie.

Eigentlich recht ansprechend, beide. Genaueres weiß ich nicht, bin ja kein Beethoven-Evaluations-Wissenschaftler. :super:

LG, Olli
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.620
Reaktionen
11.203
Mensch, den Olli gibt es auch noch:-).
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.370
Reaktionen
1.821
Lach nicht, @pianochris66 CHRISSS !!!!! Du weißt, die GAMES nehmen mich in Anspruch, außerdem habe ich interessante PNs bekommen !!!!! ;-);-);)

Hau rein, und LG, Olli!!!
 
Gernot

Gernot

Dabei seit
17. Juli 2011
Beiträge
1.766
Reaktionen
1.708
Ich habe vor ein paar Jahren im Urlaub die Beethoven-Biografie von Jan Caeyers gelesen. Ist jetzt offenbar in einer zweiten Auflage erschienen https://www.chbeck.de/beethoven/product/30150051
Hat mir gefallen. Habe da aber auch keinen Vergleich. War meine erste Komponisten-Biografie.
Liebe Grüße
Gernot
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
436
Reaktionen
701
Wow, vielen Dank für die vielen Anregungen! Scheint, als wäre das gesamte Sortiment der Buchhandlung dabei gewesen... :konfus:na ja, in dem Fall kann ich ja eigentlich gar nichts falsch machen! :super: ich berichte dann, was es geworden ist und dann nach dem lesen im Weihnachtsurlaub, wie ichs fand... :-)
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
436
Reaktionen
701
So nach wochenlangem Lesen von Beethoven-Biografien hier nun meine "Rezensionen":

Vielen Dank für den Tipp mit Felix Huch! Das Buch gibts gar nicht mehr im Handel, aber dank eBay leicht und günstig zu beschaffen. War ein toller Einstieg, sehr lebendig und spannend zu lesen! Ideale Urlaubslektüre!

Hat mir dann auch sehr geholfen, bei der echten und ernsthaften Biografie von Caeyers den Überblick über die zahlreichen Protagonisten zu behalten. (Ganz interessant auch die sehr unterschiedliche Bewertung von z.B. Beethovens Familie in beiden Werken...) Sich durch die 800 Seiten zu arbeiten ist allerdings eine längerfristige Aufgabe. Ideal für alle, die es ganz genau wissen wollen. So ziemlich jede Person, die Beethovens Weg mehr als einmal gekreuzt hat, wird da auch noch mit einer Kurzbiografie ihrer Lebensgeschichte gewürdigt. Inkl. der jeweiligen Lebensgeschichten von Beethovens Musikverlagen, Klavierbauern, Finanziers... Klatsch und Tratsch eingeschlossen....

Auch wer wissen will, was Beethoven womit 1809 verdient hat, wird hier fündig.
Über all diese Details kann man nur Staunen... es ist aber durchaus flüssig und interessant geschrieben. Also für tiefgehend Interessierte sehr empfehlenswert.

Das Buch ist chronologisch aufgebaut. Deswegen geht mir in all den Details manchmal die dann ebenfalls übers ganze Buch verteilte musikalische Info etwas unter, am liebsten würde ich die Teile, die die musikalische Entwicklung beschreiben nochmal separat rausziehen. Aber dafür bräuchte es dann vielleicht eine andere Biografie rein zur musikalischen Entwicklung...

Aber jetzt reicht's mir vorerst mit Beethovens Leben.... ganz katastrophal fand ich mit all meinem neuen Wissen dann übrigens den Beethoven-Film, der irgendwann um Weihnachten rum im Fernsehen lief.

Dafür bin ich noch auf was anderes nettes gestoßen: die Hörbiografien berühmter Komponisten von brklassik. Da kann man gleich immer noch in die passende Musik mit dazugehören. Auch sehr empfehlenswert!
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
436
Reaktionen
701
Ja, ich hab auch nicht alle gekauft. Nur einzelne, bei Amazon kriegst du dann teilweise (zb bei Schumann) die Audiodatei zur CD dazu in Amazon Musik. Komischerweise nicht bei allen (Mendelssohn nicht).
Das sind teilweise drei CDs pro Komponist und für eine Buchbiografie würde ich ja auch 25 € zahlen. Also für die qualitativ echt gut gemachten CDs finde ich es schon in Ordnung.
 
C

Cecilie

Dabei seit
20. Sep. 2020
Beiträge
42
Reaktionen
34
Danke, das schaue ich mir noch mal genauer an, reizen tut's mich ja schon.

Apropos Mendelssohn (gehoert zwar nicht zum Beethoven-Thema, aber ich muss das unbedingt loswerden): Liebste Fenchel von Peter Härtling schon gelesen?
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
436
Reaktionen
701
Nein, kenne ich nicht. Ein Roman über Mendelssohn?
 
C

Cecilie

Dabei seit
20. Sep. 2020
Beiträge
42
Reaktionen
34
Es ist die Biografie in Romanform von Fanny Mendelssohn, der Schwester, und auch ueber das gesamte familiaere, gesellschaftliche, musikalische, kuenstlerische Umfeld. Und auch sehr gut recherchiert - meine ich.
 
 

Top Bottom