Ein Projekt: Von Anfängern für Anfänger!

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von Sookie, 11. Juni 2010.

  1. FelixM
    Offline

    FelixM

    Beiträge:
    5
    Ich würde auch gerne einen Vorschlag machen.
    Er ist, wie ich finde, mal was ganz anderes. Ich habe das Stück "Woods of Chaos" innerhalb sehr kurzer Zeit gelert und es klingt super (habe es auch bei einem Schulvorspiel vorgetragen und sogar positive Rückmeldungen erhalten).

    Aber bildet euch selbst eure Meinung (vor allem Lied 9: Woods of Chaos)

    http://www.jamendo.com/de/album/888

    Rob Costlow bietet seine Musik unter der Creative Commons Lizenz an.
    Heißt, jeder draf die Musik kostenlos herunterladen und für private Zwecke verwenden. Das ist legal.

    Noten (sheet music) gibts auf seiner Homepage: http://www.robcostlow.com/

    Hab in nächster Zeit auch vor, meine Version dieses Stückes auf youtube hochzuladen.
     
    Ailuqet gefällt das.
  2. Sookie
    Offline

    Sookie

    Beiträge:
    405
    Sehr schönes Stück Felix!
    Klingt aber auch wieder nicht gaaaaanz ohne für meine Ohren.
    Na gut entweder ist das Stück echt clever arrangiert oder Du halt recht talentiert :D
    Schade, dass es keine Vorschau für die Noten gibt, da hätt ich gern mal reingelugt.

    Gabs ansonsten keine tricky Stellen, Herausforderungen, Aha-Erlebnisse, auch wenn Du es schnell gelernt hast?

    VG

    sook
     
  3. Raskolnikow
    Offline

    Raskolnikow

    Beiträge:
    404
    Nur eine kleine Stückanalyse ohne jegliche Wertung am Rande.

    Mein "aha" Erlebnis wäre folgendes:

    Die Linke Hand muss einen Melodiebogen lernen, ich habe das Stück jetzt an einigen Stellen quergehört und es hat sich niemals geändert, das spart immerhin Arbeit.
    Das zweite sind wörtliche Zitate, die 3 bis 4 Grundideen, die über das Begleitmuster gelegt wurden, werden ebenfalls reichlich wiederholt.

    Insofern ist es nicht unbedingt eine "clevere" Arrangierung, sondern allenfals eine sehr sparsame.

    Schönen Gruß, Raskolnikow
     
  4. Sookie
    Offline

    Sookie

    Beiträge:
    405
    Das ist sicher richtig, aber wir Anfänger freuen uns auch über halbwegs gute sparsame Arrangements, denn zu Glück sitzen bei unseren Vorspielgelegenheiten idR keine Musikanalysten im Publikum ;)

    P.S: Ich finde "Down the Road" ist noch ein Anspieltipp von dem Album. Mir gefällt die Rhythmik des Stücks, teilweise hätte es von ein paar Melodieschnipseln her auch im Amelie-Soundtrack drin sein können. Ach mist, dazu gibts aber offenbar keine Noten zu kaufen :(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Okt. 2010
  5. Raskolnikow
    Offline

    Raskolnikow

    Beiträge:
    404
    Wie gesagt, meine persönliche Meinung sei da außen vor, ich wollte das Stück auch nicht degradieren.

    Ich wollte nur vermerken, dass es sich eben schnell lernen lässt, da man die 4 Minuten nicht permanent etwas anderes spielt, insofern sollte man keine Ängste haben, sich an dieses Stück zu trauen, um es zu lernen. Diese Erkenntnis kann ja auch schon ein "aha" Erlebnis sein, welches die Last von den armen Fingern nimmt.

    Schönen Gruß, Raskolnikow
     
  6. FelixM
    Offline

    FelixM

    Beiträge:
    5
    Aber das finde ich gerade bei dem Stück das Gute.
    Ich habe mir damals die Noten gekauft und muss sagen, dass es sehr viel einfacher ist, als es sich anhört. Mein Lehrer (ein sehr erfahrener und erfolgreicher Komponist) hat aber zuerst auch so reagiert. Als er dann die Noten gesehen hat, haben wir gemeinsam beschlossen, dass ich das gut in wenigen Wochen so lernen kann zum Vorspielen.
    Kann es wirklich nur empfehlen. Als schwierige Stellen kann ich nur einen Takt nennen, der im Offbeat steht. Ansonsten, wie schon mehrmals erwähnt, sehr großes Ergebnis mit wenig Aufwand.

    Wäre es illegal, euch die ersten Takte sozusagen als Demo zu zeigen?
     
  7. Nora
    Offline

    Nora

    Beiträge:
    2.339
    Hallo Felix,

    ich glaube nicht. Für den Komponisten wäre das doch auch von Vorteil. Wenn wir einen Ausschnitt der Noten sehen, würden wir sie eher kaufen. Ich auf jeden Fall. :D

    Mir hat das Stück sehr gut gefallen. Aber ich bin auch unsicher wegen des möglichen Schwierigkeitsgrades. Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, könnte man den Komponisten natürlich fragen.

    lg
    Nora
     
  8. FelixM
    Offline

    FelixM

    Beiträge:
    5
    Hier mal ein Screenshot von der ersten Seite, weil ich nicht weiß, wie man einzelne Seiten aus einem PDF herausnimmt.

    [​IMG]

    Aber eigentlich wollte ich hier keine Diskussion anstimmen, ob das leicht ist. Es sollte nur ein Vorschlag sein.
     
  9. Nora
    Offline

    Nora

    Beiträge:
    2.339
    Vielen Dank Felix! :)

    Sieht ja machbar aus. Aber sicherheitshalber frag' ich noch mal meine Klavierlehrerin. :cool:

    Und wegen der Diskussion, ob das Stück leicht oder schwer sei: Dies ist ja ein Faden, in dem Stücke für "Anfänger" gesammelt werden sollen. Also für diejenigen, die vielleicht gerade anfangen oder bis zu 2 oder 3 Jahre spielen. Deshalb führt die Verlinkung von Stücken immer mal wieder zu der Frage, ob die Stücke noch in diesen Rahmen passen.

    lg
    Nora
     
  10. Pirata
    Offline

    Pirata

    Beiträge:
    994
    Danke Felix!

    Sieht tatsächlich gar nicht sooo schwer aus. Für mich wohl leider noch etwas zu schwer, was aber hauptsächlich an der Geschwindigkeit liegt. Aber es ist ein Stück, was ich nicht soooo weit weg legen müsste denke ich. Auf jeden Fall etwas zum im Hinterkopf behalten. Sehr schön!
     
  11. Babsbara
    Offline

    Babsbara

    Beiträge:
    319
    Bevor das hier noch untergeht: Habe gerade deine Einspielung angehört und finde sie sehr gelungen! Wie auch bei deinen anderen Stücken hat mir besonders gefallen, dass du jedem Stück so eine eigene Note mitgeben kannst.

    Hach, es gibt einfach zu viele schöne Sachen, die ich gern üben würde und ich habe zu wenig Zeit... Und ein Klavier wäre natürlich auch manchmal hilfreich ;)

    LG,
    Babs
     
  12. .marcus.
    Online

    .marcus.

    Beiträge:
    3.384
    Ich hoffe, ich darf hier auch einen Tipp geben, obwohl ich nicht 100%ig zu den Anfängern zähle :)

    Zufällig habe ich gestern noch mitgekriegt, wie der Schüler vor mir eine sehr schöne kleine Komposition gespielt hat, die mir sofort gefallen hat. Der Indianer - Kriegstanz aus der Klavierschule Aaron (mehr weiß ich dazu leider nicht, aber die Klavierlehrer kennen sich da bestimmt aus).

    Hier meine Aufnahme:


    Das Stück ist kurz; wenn man die ausgeschriebenen Wiederholungen streicht sind das kaum 2 Zeilen :) Die linke Hand hat nur 2 Positionen A-e und A-f. Man kann sich also voll und ganz auf einen lockeren Anschlag, sauberen Klang, die Akzente auf der 1., staccato etc konzentrieren. Immer noch genug zu tun! :D Die rechte hat nur kurze Motive

    Insgesamt also wenig Notentext, macht viel Spaß und bietet auf überschaubarem Grund einiges an Arbeit.

    Ich hoffe, es gefällt. :)

    lg marcus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Okt. 2010
  13. Nora
    Offline

    Nora

    Beiträge:
    2.339
    Hey marcus,

    wo ist denn Deine Aufnahme geblieben?

    lg
    Nora
     
  14. .marcus.
    Online

    .marcus.

    Beiträge:
    3.384
    Ich habe jetzt einen neuen Link gesetzt. Ich hoffe, der ist etwas zuverlässiger... ;) bei mir geht der Link jetzt auch nicht! Wo liegt denn das Problem?!
     
  15. Nora
    Offline

    Nora

    Beiträge:
    2.339
    Köstlich das kleine Stück. Da seh ich im Geiste sofort Old Shatterhand am Marterpfahl. :D

    lg
    Nora
     
  16. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    18.496
    Ich auch:D. Und wie hieß der? Fuzzi ? schleicht im Hintergrund heran
     
  17. Pantherophis
    Offline

    Pantherophis

    Beiträge:
    87
    Huhu allerseits,

    da muss ich mich ja nun auch mal beteiligen, nachdem schon so super Vorschläge zusammengekommen sind!

    Zur Orientierung: diese Stücke hat mir mein KL nach ca. einem 1/2 - 3/4 Jahr vorgesetzt. Bei beiden dachte ich, ich lerne es nie, aber dann ging es doch!

    Lars Jansson - Mer Människa (More human)

    Ein etwas jazziges, aber nicht zu schwer arrangiertes Stück, das richtig Laune macht, wenn man erstmal den Rhythmus hinbekommt. Leider hab ich weder Noten noch Video dazu gefunden, aber ich hab ein mp3 zuhause - werde mal versuchen, das später hochzuladen. Das Stück ist wirklich genial.

    Edvard Grieg - Vektersang/Watchman's Song, lyric pieces op. 12 no. 3

    Hier in dem Video sieht man zwar die Hände nicht, aber es ist m.E. die schönste Interpretation auf Youtube.
    http://www.youtube.com/watch?v=tsfitfJ6Kmg

    Hier fand ich die Passage am schwierigsten, wo man mit der rechten Hand zwei Stimmen spielen muss, also die einzelnen Töne so unterschiedlich betonen muss, dass die Melodie klar herauskommt. Und natürlich die Septolen gleichmässig hinzubekommen. :-)
    Ansonsten liebe ich dieses Stück einfach nur, mit dieser "monumentalen" Kadenz am Ende - einfach schön.

    Einen Blick auf die Noten kann man hier riskieren:
    http://www.musicnotes.com/sheetmusic/mtdVPE.asp?ppn=mn0085175

    Lg Pan
     
  18. Nessie
    Offline

    Nessie

    Beiträge:
    1.417
    Ist es das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=ns5irrpltv8&feature=related
    (Der Komponist himself -?- leider ist die Tonqualität fürchterlich)

    http://www.youtube.com/watch?v=4IbvaLEhT4g&feature=related
    (auch hier ist der Ton nicht super und der Stuhl knarzt...)

    Das Stück gefällt mir sehr gut - aber obwohl ich auch bereits ein halbes Jahr Klavierunterricht hatte, traue ich mir das noch nicht zu!

    Lg, Nessie
     
  19. Pantherophis
    Offline

    Pantherophis

    Beiträge:
    87
    Hi Nessie,

    ja, das ist schon das Stück, aber nicht das Klavierarrangement, was ich meinte.

    Hier nun - muss ich mal meinen Mut zusammennehmen - mein selbst eingespieltes mp3:



    Entschuldigt die schlechte Tonqualität, es ist ist auf 3 Umwegen vom Digi über MD-Recorder auf dem PC gelandet, und da war ich mit dem Stück auch noch lange nicht fertig...also bitte nur so als groben Anhaltspunkt nehmen und mir die zahlreichen Hänger und Patzer verzeihen! :-)

    LG Pan
     
  20. Pantherophis
    Offline

    Pantherophis

    Beiträge:
    87
    Na, wo ich gerade dabei bin...
    Habe noch ein schönes Stück von Lars Jansson gefunden, es heißt "Marionett" und spielt sich ganz ähnlich.
    Der Part der rechten Hand ist ein wenig schwieriger als "Mer Människa", wie ich finde, aber die linke Hand ist nicht mehr so schwierig, wenn man ersteres gemeistert hat.
    Wenn's erstmal läuft, mag man gar nicht wieder mit Spielen aufhören. :-)

    Hier meine Version (auch wieder als Anreiz, es besser zu machen; Intro und Outro aufgrund extremer Stümperei nicht mitgespielt):


    Grüße,
    Pan