Echo / Vibration

  • Ersteller des Themas NotAStrangeName
  • Erstellungsdatum

N
NotAStrangeName
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hi!
Unsere neue baby ist endlich da!! ;)
Wir haben etwas gemerkt. Wenn mann neben das Klavier unterhalten, können wir es "vibrieren" hören (in bestimmte stimm höhe). Ich nehme an es ist mit die Frequenz zu tun haben. Ist das normal?? Heisst das vielleicht die Klavier zu gross ist für das ecke / zimmer? Oder irgendwas mit die Klavier nicht stimmt? (Ich hoffe nicht). Sollen wir was dagegen tun? Was können wir machen?

Danke!
Ratna.
 
B
bartsideoflife
Dabei seit
2. Okt. 2010
Beiträge
26
Reaktionen
0
keine ahnung... ich kenne mich bei sowas nicht so gu aus, aber es kann sein, dass es, weil es ja neu ist, noch nicht optimal gestimmt ist...
da kann sowas schonmal vorkommen :)
lass das klavier einfach nach 8-12 wochen stimmen und dann kannst du weiter sehen... :D
 
J
James P. Johnson
Guest
Hi NotAStrangeName.

Hast du das Gefühl, dass das Reflektionen von den Wänden sind oder ist das deiner Meinung nach ein Problem mit dem Instrument? Das sollte ein gesundes (geübtes) Ohr hören! Eine Ferndiagnose ist leider nicht möglich.
Kannst du das etwas genauer beschreiben?
 
N
NotAStrangeName
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hi James,
Bin nicht sicher wie ich es noch besser erklären konnte. Es ist einfach so, wir sitze da neben das Klavier. Und als wir reden, manchmal "vibrieren" das Klavier, so wie ein "nggg...". Wir haben es sogar getestet. Wenn mit einfacher "bo.. " auf verschiedenen töne. An manche "vibrieren" es nicht, aber an manche schon. Theoretisch sollte die Saiten doch nicht vibrieren können wenn mann keine taste druck (oder?), aber es "füllt" sich als ob die bass saiten vibrieren.

Reflektion von den wand is das bestimmt nicht, aber sicher von klavier.

Ist das normal? Hab jemand das auch schoen mal gehabt?

ratna.
 
P
Pianoservice
Dabei seit
25. Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
26
Meinst du eine Art Hall?
Das ist normal. Trete das rechte Pedal dann ist dieser Effekt noch viel stärker.


mfG

pianoservice
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.149
Reaktionen
9.335
Ich halte das nicht für normal! Die Dämpfer sollten genau das unterbinden - und das tun sie anscheinend nicht! Lass den korrekten Sitz der Dämpfer überprüfen!
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.578
Reaktionen
12.496
Hi James,
Bin nicht sicher wie ich es noch besser erklären konnte. Es ist einfach so, wir sitze da neben das Klavier. Und als wir reden, manchmal "vibrieren" das Klavier, so wie ein "nggg...". Wir haben es sogar getestet. Wenn mit einfacher "bo.. " auf verschiedenen töne. An manche "vibrieren" es nicht, aber an manche schon. Theoretisch sollte die Saiten doch nicht vibrieren können wenn mann keine taste druck (oder?), aber es "füllt" sich als ob die bass saiten vibrieren.

Irgendwann mal wurde hier ein ähnliches Phänomen diskutiert, bei dem sich daran herausstellte, daß das Klavier einfach nicht ganz eben stand. Eine Rolle wurde unterlegt, und alles war ok. Prüf das doch mal.

Schönen Gruß

Friedrich

Und sonst - bist Du damit zufrieden?
 
P
Pianoservice
Dabei seit
25. Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
26
1.: Die obersten Töne haben nie Dämpfer, die Saiten liegen immer frei.
2.: Ein Dämpfer unterteilt die klingende Saitenlänge in zwei neue Saitenabschnitte, die wiederum frei liegen.

Ich bin mir aber nicht sicher was NotAStrangeName wirklich meint, ich tippe aber die normalen Saitenresonanzen.
 
N
NotAStrangeName
Dabei seit
28. Aug. 2010
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hi!
hab wieder probiert. Das piano ein stuck weg von wand gestellt, und die piano fusse ge-checkt (vielleicht ja eine steht nicht richtig "in" das untertaster), alles scheint ok. Hat mit wasserwage (?) ge-checkt, es ist alles gerade.

Das echo kommt sicher von die Bass seite, nicht den andere. Hab Ihr es wirklich nicht an eure Klavier?

Ratna.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N
Nuri
Dabei seit
15. Apr. 2010
Beiträge
621
Reaktionen
3
Pianoservice, wenn ich mich mal einschalten darf ...

Du schreibst:
Meinst du eine Art Hall? Das ist normal. Trete das rechte Pedal dann ist dieser Effekt noch viel stärker.

Und:
Ich bin mir aber nicht sicher was NotAStrangeName wirklich meint, ich tippe aber die normalen Saitenresonanzen.

Ich glaube, da hast du NotAStrangeName missverstanden. So, wie ich die Beiträge gelesen habe, hat gar niemand gespielt, sondern die Saiten schwingen aufgrund geringer äußerer Einflüsse ohne jeglichen Kontakt zum Klavier.

NotAStrangeName, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das normal ist. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass du hier kompetente Hilfe erhälst. Ansonsten: Morgen den Händler anrufen und nachfragen!!!

Liebe Grüße,
Nuri
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Das echo kommt sicher von die Bass seite, nicht den andere. Hab Ihr es wirklich nicht an Ihre Klavier?

Schwer zu sagen, weil nicht genau klar ist, was Du meinst. Aber auch ich vermute, dass es die ganz normale Saitenresonanz ist:

Vereinfacht schlägt beim Klavierspielen der Hammer auf die Saite und deren Schwingung regt den Resonanzboden an, der dann den Schall abstrahlt.

Es geht aber auch umgekehrt: dass der Schall - eure Unterhaltung, oder ein "Buh!", den Resonanzboden zu Schwingungen anregt, der diese auf die Saiten überträgt, die - auch wenn sie gedämpft sind - etwas nachklingen.

Dieses Nachklingen ist aber normalerweise so sehr gedämpft, dass es nicht stört. Vermutlich fällt es euch auf, weil das Klavier neu ist - herzlichen Glückwunsch zum "Baby"! (Die echten sind aber meist lauter und weniger leicht zu dämpfen :p ).

Der Unterschied zwischen "normal" und "Fehler" ist hier nur in der Intensität, wobei ein Fehler, = mangelnde Saitendämpfung, beim Spielen viel störender wäre. Aber auch der wäre bei der ersten Stimmung relativ leicht zu beheben.

Was ist mit dem rechten Pedal? Wirkt es so ca. ab Mitte des Pedalweges und hört ihr dann einen sehr deutlichen Unterschied beim Spielen? (Als "Spielen" reicht herumprobieren und Töne machen).

Eine nette Spielerei mit diesem Phänomen ist folgendes:
- kein Pedal treten -
Drücke eine Taste langsam, ohne einen Ton zu machen, und halte diese Taste gedrückt. - Dadurch wird die Dämpfung bei dieser Taste aufgehoben.
Nun schlage kurz einen Ton eine Oktave höher an, also eine Taste, die am selben Ort des rechts wiederholten Musters liegt. Lass' diese Taste wieder hochkommen, wodurch die angeschlagene Saite gedämpft wird.
Trotzdem wirst Du den Ton - etwas leiser, aber deutlich - noch weiter hören, und erst wenn Du die linke Taste losläst, wird er ganz verstummen.
Die Ursache für dieses Phänomen ist die Saitenresonanz, die besonders deutlich wird, wenn die Anregung im Abstand einer Oktave geschieht und die angeregte Saite ungedämpft ist.
So, und nun entschuldige bitte, wenn das alles ein alter Hut für euch ist, und ich es zu einfach erklärt habe. Leider habe ich keine Ahnung, wie sehr ihr schon mit Klavieren vertraut seid.

Schreib mal, wie die Wirkung des rechten Pedals ist.
Und ob die obige Spielerei klappt, sie kann euch mit dem Phänomen der Saitenresonanz vertrauter machen. Den Händler anrufen kannst Du immer noch, aber vorher solltest Du sicherer sein, dass es vielleicht wirklich ein Fehler ist und nicht nur ein ganz normales Phänomen.

Liegrü
Stümperle
 

P
Pianoservice
Dabei seit
25. Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
26
Ich glaube, da hast du NotAStrangeName missverstanden. So, wie ich die Beiträge gelesen habe, hat gar niemand gespielt, sondern die Saiten schwingen aufgrund geringer äußerer Einflüsse ohne jeglichen Kontakt zum Klavier.


Nein, schon klarr dass niemand spielt. Stümperle hat es auch ganz gut beschrieben.

So wie normalerweise Saiten und Resonanzboden die Energie an die Luft weitergeben und in Schallwellen verwandeln regt auch der Schall im Raum den Resonanzboden und die Klaviersaiten zum schwingen an.

Wenn der Dämpfer an der Saite anliegt entstehen zwei neue Saitenabschnitte nämlich von der Silie bis zum Dämpfer und vom Dämpfer bis zum Steg. Diese werden über den Schall in der Luft zum Schwingen angeregt.

Wie laut ist denn dieser Effekt?
Wenn man direkt vor dem Instrument sitzt wird man v.A. bei perkusiven Lauten wie Klatschen, Schreien, etc. etwas hören,
in 2m Distanz dürfte es nicht mehr auffallen.

Trete mal das rechte Pedal und rufe dann ins Klavier, dann ist dieser Effekt deutlich lauter.


pianoservice
 
H
h.h
Dabei seit
13. Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
Bitte jemanden der gut spielen kann (Klavierlehrer?) dir etwas auf deinem neuen Instrument vorzuspielen und sag ihm vorher nichts von deinen Beobachtungen.

Wenn etwas nicht ok ist wird er es dir sagen ansonsten mach dich nicht verrückt.

Beim konzentrierten CD hören muss ich mir auch eine Decke auf die Saiten meines Flügels legen weil die sonst mitschwingen. Die Lautsprecher stehen zu nah am Flügel.
 
9
90 Jahre Klavierbau
Dabei seit
9. Okt. 2010
Beiträge
113
Reaktionen
0
ich glaub ja, das die Kiste zu wenig Stangenluft hat und die Dämpfer deshalb nicht press auf den Saiten liegen...
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.031
Reaktionen
791
Das einfachste und Normalste ist doch, sich dort wo es gekauft wurde zu melden...
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.455
Reaktionen
2.536
ich glaub ja, das die Kiste zu wenig Stangenluft hat und die Dämpfer deshalb nicht press auf den Saiten liegen...

Wie kommst du darauf? Ich würde es eher für wahrscheinlich halten, dass das rechte Pedal nicht sauber eingestellt ist. Denn das verstellt sich halt schon mal. Aber Stangenluft? Was muss da passiert sein, dass sich die Stangenluft so großartig verändert hat? O.k., dass man Dämpfer nach einigen Jahren (Jahrzehnten) nachkröpfen muss, ist normal. Aber da müsste man sich schon ganz schön verkröpft haben, damit die Stangenluft Probleme macht.
 
9
90 Jahre Klavierbau
Dabei seit
9. Okt. 2010
Beiträge
113
Reaktionen
0
wenns rechte Pedal press steht, gibts zu wenig Stangenluft.........

Wenns aber verkröpft ist, dann viel Spaß...:D
 
K
klaviermacherwien
Dabei seit
26. Juni 2009
Beiträge
298
Reaktionen
0
wenns rechte Pedal press steht, gibts zu wenig Stangenluft.........

Wenns aber verkröpft ist, dann viel Spaß...:D

sehr geehrter herr 90 jahre klavierbau ,

wie ich sehe , verwechseln sie den begriff stangenluft !!!

Sie meinen OFFENSICHTLICH , dass der Stösser direkt - ohne luft - auf der abhebestange steht , -- das kann man in 30 sec . beheben --
ABER stangenluft ist ganz etwas anderes - nämlich das spiel der abhebestange bei herausgenommener mechanik !!
wenn diesesnicht vorhanden , ist die ganze dämpfung f:)alsch gekröpft -- sehr ,sehr unwahrscheinlich , ausser ...............
 
 

Top Bottom