Dreiklangs Ansichten

  • Ersteller des Themas Dreiklang
  • Erstellungsdatum
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.533
Reaktionen
1.156
Hallo zusammen.

Von Zeit zu Zeit erscheint es mir notwendig, einige der größten Lügen bzw. Irrtümer, die bei Clavio so gern über Musik verbreitet werden, geradezuziehen.

Auch und gerade in Hinsicht auf die weniger Erfahrenen mit Musik - damit sie nicht auf Abwege geraten, und keinen Zugang zu Musik bekommen.

a) "Musik hört man nicht"
-> falsch. Musik ist eine auf dem Ohr basierende Kunstgattung - das hören ist mit Abstand das wichtigste.

b) "Partituren haben irgendeine Bedeutung"
-> falsch. Die Dinger dienen dazu, damit Musiker die Noten auf ihren Instrumenten finden können, wenn sie ein Stück spielen wollen. Nicht mehr und nicht weniger. Und das Ergebnis dieser Sache (=Musik) hört man sich dann an, und bewertet es. Beziehungsweise erfreut sich daran - oder eben nicht.

c) "Es gibt keine Qualitätsunterschiede in der Musik"
-> völlig falsch. Es gibt geniale Musik - durchschnittliche Musik (der 99%-Rest) - und Schrott (der nicht weiter interessiert)

d) ... ich überlege gerade noch... habe ich noch etwas vergessen...?

Viele Grüße, und eine angeregte Diskussion wünscht wie immer:
...
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.918
Reaktionen
20.988
Änder mal bitte den Titel.
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.316
Reaktionen
12.003
Auch und gerade in Hinsicht auf die weniger Erfahrenen mit Musik - damit sie nicht auf Abwege geraten, und keinen Zugang zu Musik bekommen.

Und dazu braucht es einen wahrhaft Berufenen, was Deine didaktische Hingabe um so wertvoller macht. Man beklagt ja immer wieder, wieviele Menschen bei dem klassischen Dreischritt "Irrtum - Aporie - Einsicht" auf der zweiten Stufe hängen bleiben. Hartnäckige Naturelle verharren sogar, von aller Kritik unbeirrt, auf der ersten.
 
Gomez de Riquet

Gomez de Riquet

Dabei seit
19. Juni 2013
Beiträge
3.298
Reaktionen
6.710
Früher war er noch ehrlich:
Ich verstehe ja nicht allzu viel von Musik.
Ich verstehe ja nicht allzu viel von Musik.
Ich lese praktisch niemals, allenfalls Wikipedia, und kurze, prägnante Publikationen aus dem Internet. [...]
Du wirst mich wahrscheinlich nie mit einem Buch in der Hand finden
 

Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.611
Reaktionen
8.742
Einen Titel kann man ändern. Dadurch wird aber der bereits vorhandene Inhalt nicht besser.

Die besten alternativen Fakten über Musik? :lol:
Ich gebe eine kleine Hilfestellung: Der Begriff "postfaktisch" ist aus aktuellem Anlass unbedingt zu berücksichtigen.

g) Beiträge, verfasst von Dreiklang, sind lehrreich.
Eine postfaktische Aussage ! Sehr gut ! Allerdings gab es bei der Romeo mehr zu lachen ! Dieser ganz wichtige Denkanstoß musste einfach sein !

Der Julia
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.753
Reaktionen
6.875
Dass Partituren, also Noten, eine gewisse Wichtigkeit in musikalischem Geschehen haben können, ist eine etablierte, aber von vielen Musikern erfolgreich ignorierte Ansicht.

Aber 3K kann ja nicht alles abdecken.

CW
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.445
Reaktionen
6.011
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.611
Reaktionen
8.742
Ich finde meine Noten immer, weil die oben aufm Klavier liegen. Aber was mach ich mit der Geige? Da fallen die doch immer runter!?
Gutes Argument. Aber ich habe ein viel besseres: Klavier spiele ich, weil man da das Bierglas so gut abstellen kann. Auf der Geige klappt das ja nicht.

LG von Rheinkultur (der mal der Romeo ihren 0,04-Kalauer nicht klauen wollte...)
 
 

Top Bottom