Digi-Einstellungshilfe

  • Ersteller des Themas stoni99
  • Erstellungsdatum
stoni99

stoni99

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.688
Reaktionen
1.593
Ich soll ein neues Stück ohne Pedal spielen.
Das klingt auch auf dem Flügel vom KL gut. Aber nicht auf meinem Digi.
Kennt sich da jemand aus wie ich etwas mehr Klangvolumen auch ohne Pedal beim Yamaha 675 einstellen kann?:denken:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.727
Reaktionen
20.694
Meines Wissens kann man den Hall/Reverb einstellen.
Gerade gegooglet:
klick
Seiten 26, 31, 87, 89
Mit Chorus könnte man auch noch probieren.
 
stoni99

stoni99

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.688
Reaktionen
1.593
Naja, Reverb muss ich schon von 15 auf 80 oder so stellen um was zu hören. Und das ist dann eher schon etwas Echo oder so. Kann ich mich noch nicht anfreunden.

Bei Chorus kann ich keinen Unterschied hören...

Trotzdem Danke für den Tip! :super:
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
8.054
Reaktionen
9.843
Reverb ist immer der Grund, warum ich das Handbuch zum Digi brauche: Um es abzuschalten.
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.601
Reaktionen
4.287
Ein Besuch beim Ohrenarzt schafft Klarheit.

Gauf!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
imho: Reverb = Hall, wird also bei hohem Pegel zum Echo. Wäre das richtige Verstellrad nicht SUSTAIN?
 

Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
520
Reaktionen
287
@stoni99
Verstehe dass man manchmal mit Kopfhörer spielen muss.
Ich liebe es nicht so sehr.
Mein Digi steht grundsätzlich auf Werkseinstellungen,
Lautstärke im oberen Drittel.
Damit kann man wunderbar gefühlvoll laut und leise spielen und auch das Pedal klingt dann besser.
Ein Feeling wie am akustischen Klavier.
Vor allem spürst du dann auch die Vibration in den Fingern.
Hoffe dein Yamaha hat das auch eingebaut.
 
stoni99

stoni99

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.688
Reaktionen
1.593
Vor allem spürst du dann auch die Vibration in den Fingern.
Hoffe dein Yamaha hat das auch eingebaut.
Einen Vibrator? :-DNein den habe ich nicht.:cry2:
Brauche ich den zum Klavierspielen?:lol: Ach deswegen klappt das noch nicht so recht - es fehlt die Stimulation?! :teufel:

Wenn ich laut stelle bekomme ich Mecker von meiner Frau. Also um die Lautsprechervibrationen auf den Tasten zu spüren musst du ja wirklich kräftig aufdrehen - ich bin im 1. Drittel. Oder hat dein Kawai eine Innovation extra?
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.103
Reaktionen
1.484
hab das eben mal an meinem Kawai CN-37 ausprobiert. Standardeinstellung, Lautstärke oberes drittel. Bei "ordentlichem" Anschlag (also mind mf) kommt da wirklich eine sachte Rückmeldung durch die Tasten, aber nur ab etwa der mittleren Oktave abwärts. Von den Vibrationen, die ein Flügel mitunter an die Tasten zurück gibt, ist das aber weit entfernt. Wenn @Robinson da mehr an Vibration hat, dann liegts entweder an seinem deutlich teureren Instrument oder daran, dass es auf Holzdielen im 3.Stock eines wackeligen Altbaus direkt an der Hauptverkehrsstraße steht (oder so).
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
520
Reaktionen
287
Also ich kann mir das nur so erklären dass das durch den Resonanzboden übertragen wird.
Diese Rückmeldung ist mir schon gleich bei der Instrumentenauswahl im Geschäft aufgefallen. Deswegen das CA 97 und kein 67.
Wie gesagt ich hab das alles auf Werkseinstellung.
Auch wenn das Digi auf laut steht spiele ich trotzdem normal laut oder leise.
Die Lautstärke entsteht ja durch den Anschlag.( Gibt's ja hier genug Beiträge die das genau erklären)
Alles kompliziert zu erklären.
Viel Spass euch allen.:026:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.727
Reaktionen
20.694
Ein Digi mit Resoboen kann man eigentlich nicht mit Digis ohne vergleichen.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.151
Reaktionen
1.720
 

Top Bottom