Die ultimative und preisgünstige Lösung für das realistische Digitalpiano

R

Rubato

Guest
Mal folgender Vorschlag zum Durchdiskutieren: E-Pianos werden kritisiert, weil der Klang schlecht ist und weil der Anschlag nicht realistisch ist. Der zweite Punkt wird bei sehr teuren E-Pianos dadurch gelöst, dass eine echte Flügelmechanik verbaut wird. Silent-Klaviere dagegen bieten zwar einen realistischen Anschlag, sind aber für jemanden, der auf E-Piano-Preislevel sucht, zu teuer und bringen dann auch noch ein ganzes Klavier mit, was in vielen Fällen zu laut ist.

Jetzt mein Vorschlag für ein neues Geschäftsmodell für die Klavierbauer, ausgelöst von Joechs Link auf Ebay-Schrottklaviere: Kauft doch solche Schrottklaviere, wo Hämmer und Saiten völlig dahin sind, richtet die Mechanik und baut ein neuwertiges Silentsystem z.B. von Yamaha ein. Heraus kommt ein bezahlbares E-Piano, das von außen wie ein Klavier aussieht, sich wie ein Klavier spielt, und nur beim Klang die typischen E-Piano-Abstriche macht. Da die Silent-Systeme nur über Kopfhörer laufen, könnte man optional noch einen Verstärker und Lautsprecher mit integrieren.

Gruß
Rubato
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.316
...dadurch gelöst, dass eine echte Flügelmechanik verbaut wird....
Die Flügelmechanik ist aber auch wegen der immer noch kurzen Tastenvorderlängen nur Kleinstflügeln nachempfunden. Natürlich sind die Tasten nicht gekröpft, wie bei echten Flügeln, macht ja keinen Sinn.
Kauft doch solche Schrottklaviere, wo Hämmer und Saiten völlig dahin sind, richtet die Mechanik ..
Das geht wohl so nur bei Klavieren aber nicht bei Schrottflügeln wegen der Dämpfer.
Die Idee für solche Projekte ist hier früher schon mal aufgetaucht.

Gruß
Manfred
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.826
Reaktionen
4.936
Schrottklaviere, wo Hämmer und Saiten völlig dahin sind, richtet die Mechanik und baut ein neuwertiges Silentsystem z.B. von Yamaha ein. Heraus kommt ein bezahlbares E-Piano
Gute Idee, nur:
Meist ist die Mechanik auch in einem verbrauchten Zustand, die Tasten schlackern, die Dämpfung braucht eine Auflage incl. Regulierung des Halbgangs und die Hämmer sollten irgendwie gräuscharm abgestoppt werden etc.
Da kommen incl. Silent-System schnell vierstellige Beiträge zusammen, um einigermaßen die Spielfreude zu bedienen.
Und dann hast Du ein Möbel, das möglicherweise optisch irgendwie Bäh aussieht....

Grüße

Toni

P.S. Gab es von Kawai mal neu:
http://www.kawai.de/ha11_de.htm
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom