Debussy

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.607
Reaktionen
14.427
Welche Stücke von Debussy gefallen euch am besten?
Ich möchte nämlich gern eines spielen und überlege, welches.
Es sollte eines der Werke mit besonders impressionistischem Einschlag sein.
Was viel gespielt wird, gefällt mir auch sehr gut:
- Feu d'artifice
- Jardins sous la pluie

Aber es gibt doch sicherlich auch ein paar (für mich) weniger bekannte Stücke, die auch wunderschön sind?

Mir gefallen außerdem noch sehr gut:
Dr. Parnassum, Claire de Lune (;)), Gollywog's Cakewalk.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
General Lavine eccentric

aus den Preludes 2. Heft
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
"La Cathédrale engloutie" (dt. die versunkene Kathedrale)
 
N

nikOld

Dabei seit
2. Sep. 2007
Beiträge
233
Reaktionen
1
Probier auch unbedingt mal das 'pour le piano' aus!!

vor allem der dritte satz is soooooo cool^^

lg
 
Tritonus

Tritonus

Dabei seit
20. Okt. 2007
Beiträge
411
Reaktionen
1
-Auf jeden Fall die Versunkene Kathedrale
 
Hartmut

Hartmut

Dabei seit
24. März 2006
Beiträge
542
Reaktionen
203
ich spiele gerade mal wieder die bekannte Arabesque, eine kleines Stück, das es immer wert ist gespielt zu werden.

Der Hartmut
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.258
Reaktionen
1.041
auch ich empfehle als allererstes aus den Preludes die "cathedrale englotie" (wie schon andere vor mir). dann ebenfalls aus den preludes: minstrels, general lavine und bruyeres. auch immer sehr schön finde ich die suite bergamasque, alle vier teile, wobei mir persönlich vor allem die ersten beiden (prelude und menuet) gefallen, aber das clair de lune und das passepied (teil 3 und 4) sind auch sehr schön.
und dann natürlich, falls du so gut bist, dass du das spielen kannst, das technisch wohl sehr anspruchsvolle "L'isle joyeuse". Das ist so ein Fernziel für mich, was ich sehr gern irgendwann einmal selbst spielen können will: http://www.youtube.com/watch?v=HfdFe2Ciiq8
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Meine Lieblingsstücke:
Clair de Lune, Pour le Piano, Golliwog, und -weniger bekannt- :

die "Tarantelle styrienne"

ein Frühwerk, von dem Ravel so begeistert war, dass er eine Orchesterfassung geschrieben hat.

Es ist ein "Multikulti-Stück";) mit Einflüssen aus Österreich (Steiermark), Italien und Frankreich.

Sehr farbige, temperamentvolle Musik! :)
 
Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.168
Reaktionen
757
Hallo Stilblüte,

Du bist nach allem, was ich alles von Dir gelesen habe, auch so ein Mensch, der die übrigen Menschen mit „seiner“ Musik im Konzert beglücken will.
Frage Dich deshalb, wie Stilblüte in 10 Jahren ihren Debussy haben will. Soll da die ganze Suite Bergamasque dabei sein, oder die Suite pour le Piano komplett, oder gar die zwei Bände Preludes, Etüden?

Ich für meinen Teil habe folgendes zusammengefasst und alles in verschiedenen Klavierabenden aufgeführt: Die zwei Arabesquen als Programmgruppe, die Suite Bergamasque zusammen mit 3 Preludes aus Band 1 (übrigens bei einem Klavierabend in einer Künstlerkneipe auf dem Bahnsteig gespielt), von der Suite pour le Piano das Prelude zusammen mit 3 Stücken aus Children´s Corner mit Golliwoogs Cakewalk als Schluss.

Das ist zur Zeit „mein Debussy“. Sollte ich wieder mit neuen Stücken weiter machen, ist der Rest von Children`s Corner dran, dann ist aber das Prelude aus der Suite pour le Piano allein. Den Rest dieser Suite? Die Toccata geht wohl auf den meisten Klavieren, die ich im Konzert zur Verfügung habe, nicht. Soll ich sie trotzdem in Angriff nehmen? – Solche Fragen sind die reizvollsten, die einem Amateur-Klavieristen begegnen.

Stelle Dir zusammen, was Du gerne als Konzertnummern hättest und fange dann beim leichtesten an. – Schaue irgendwo in einem Klaviermusikführer nach, welche Stellung diese Stücke im Gesamtwerk Debussys haben. Willst Du ein Frühwerk, ein Spätwerk oder ….?

Impressionistische Grüße (aus Frankreisch)
Walter

p.s.: zu Deinem Bildchen links oben würde das Prelude La fille aux cheveux de lin (das Mädchen mit den flachsfarbenen Haaren passen .... )
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Toccata

Toccata

Dabei seit
18. Dez. 2006
Beiträge
380
Reaktionen
0
Hallo Stilblüte,

also mir persönlich gefällt "Danse bohèmienne" aus der frühen Schaffensperiode sehr gut, ist aber eher musikalisch untypisch für Debussy.
Dann wären da auch die "Estampes", die wunderschön sind und eventuell wär auch die "Berceuse héroique" - ein Spätwerk Debussys - etwas für Dich.

Liebe Grüße,
Toccata
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.607
Reaktionen
14.427
Nach Absprache mit meiner Lehrerin wird es jetzt "Pour le piano".
Ich kann mich nur grad noch nicht zwischen dem Prélude und der Toccata entscheiden...
Das langsame Stück möchte ich erst als zweites spielen.
 
netti

netti

Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Hallo Stilblüte: wie geht es voran? Die Toccata finde ich toll... ob ich auch jemals spielen werde?

Lass mal ne Hörprobe hören... :D
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.607
Reaktionen
14.427
Das Prélude habe ich in den ersten Tagen einstudiert; seitdem nicht weiter daran gearbeitet um Mozarts Willen :D
Wenn ich irgendwann ne brauchbare Einspielung mache/habe, stell ich sie rein.
Wird aber noch etwas dauern.

liebe Grüße
 
Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.168
Reaktionen
757
Prelude

Einfach mal ein Debussy-Grüßle vom Einweihungskonzert (life!!) des Neubaus an unserer Schule. Das Prelude war zusammengespannt mit Serenade for the Doll, The little Shepard und Gollywoog´s Cakewalk - übrigens auf dem alten Pfeiffer-Klavier, das auf meinem Bildchen oben zu sehen ist.
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1209206219.mp3"]1234567891[/MP3]
Ich hoffe, das ist ein Appetitanreger

Mit lieben Grüßen
Nur-gelegentlich-zu-Debussy-Greifer

Walter
 
pille

pille

Dabei seit
19. Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
meine amateurklavieristische Anerkennung. Würde Dich gerne mal live hören. Schade, daß die Aufnahmequalität nicht noch besser ist, es wird so einiges verschluckt. Aber dennoch toll!!!

schonlangekeindebussygespielthaberundauchsobaldkeinenimrepertoirehaber

Wolf

p.s.: immerhin ist die Aufnahmequalität besser als alles, was ich bisher im eigenen Wohnzimmer hinbekommen habe :(
 
N

nikolaus

Dabei seit
22. Dez. 2006
Beiträge
15
Reaktionen
0
debussy zählt für mich zu den ganz großen. als eigentlicher erfinder des Impressionismus (Symbolismus ist "richtiger") zählt er einfach als bahnbrechender revolutionär. die neuen klangfarben, die er ins leben ruft, sind einfach etwas komplett anderes.

es gibt kaum werke, die ich nicht hoch schätze, aber die absoluten Favoriten sind:
aus den I.preludes, nr 7...Ce qu'a vu le vent d'ouest
nr 6...Les pas sur la neige
aus Childrens corner nr 5 The little shepherd

aber ich kenne kein werk, bei dem ich sage, dass es nicht gut wäre. das hat man nicht bei jedem komponisten. (auch debussy hat "schlechte" werke komponiert, schon klar)

für mich auch einer der ganz großen virtuosen des klaviers (höre feux d'artices) - besser als Liszt's oftmals übertriebene, kolossale angeberei.

lg
 
C

claus

Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
1
is die suite por le piano technisch viel schwieriger als estampes?
würd ich auch gern probieren. aber ich hab da meine zweifel ob ich das hinbekomme.
die suite finde ich allerdings auch wunderschön. auch alles andere von debussy.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom