Debussy: Rêverie

Klimperline

Klimperline

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.863
Reaktionen
4.300
Auch von meiner Wenigkeit nur die besten Wünsche für das neue Lebensjahr. Möge in 2017 die Arabesque nach erreichter Vollkommenheit ad acta gelegt werden können

Ad acta? Du hast recht, ich sollte wirklich endlich mal was anderes üben, z.B. dieses hier, das ich zur Feier des Tages aufgenommen habe:

https://soundcloud.com/user-928347011/debussy-reverie-28-dez-2016

Was ich selbst höre:

- an manchen Stellen haue ich einzelne Töne zu laut raus, ich soll aber lieber "im Fluss" bleiben.
- in der Mitte ziehe ich das Tempo an, was nicht beabsichtigt war
- An manchen Stellen klappert es noch, es sind aber auch vertrackte Griffe dabei
- manchmal will die linke Hand wieder abhauen.

Neu war für mich der ständige Führungswechsel zwischen den Händen, an einer Stelle führt sogar die Mittelstimme.

Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar und ganz besonders über konstruktive Kritik.
(und dann ist erst mal Schluss mit Debussy, versprochen! Ich bastele grad an einer Scarlatti-Sonate herum.)
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.813
Reaktionen
6.115
Ein echter Klimpi...

frohes neues Jahr!
Eventuell gibt es ein paar Militärmärsche, die Du Dir für das neue Jahr vornehmen könntest? Könnte mir vorstellen, dass es Dir liegt...

:-D:denken:;-):drink::drink::drink: Prost!
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.863
Reaktionen
4.300
Das ist aber mal eine nette Begrüßung zum neuen Jahr, allerliebster Klavirus.:blume:

Würdest Du mir bitte eine Deiner Marschmusikinterpretationen hier hochladen, damit ich mir schon einmal eine erste
Vorstellung darüber machen kann, welchen Charakter Marschmusik haben sollte?

Ich danke schon einmal herzlichst und freue mich!
 
 

Top Bottom