Dampp-Chaser

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Hooly, 14. Mai 2006.

  1. Hooly
    Offline

    Hooly

    Beiträge:
    43
    Hallo,

    ich habe im April 2005 bei meinem Flügel einen Dampp-Caser einbauen lassen, weil mein Klavierbauer mir wegen der bei uns während der Heizperiode zu geringen Luftfeuchtigkeit dringend dazu geraten hat, um Schäden am Instrument zu vermeiden. Er stellte mir außerdem in Aussicht, dass dann wegen der konstanten Luftfeuchtigkeit eventuell nur noch eine Stimmung jährlich erforderlich sei.

    Mich würde interessieren, wer von Euch auch einen Dampp-Chaser an seinem Instrument hat und welche Erfahrungen Ihr gemacht habt.

    Hooly
     
  2. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Habe soeben einen ähnlichen Thread unter der Rubrik "Klavierbau" aufgemacht. Ob das System sein Geld Wert ist, wird sich zeigen. Der Importeur wollte mir im Kölner Raum nur einen Klavierbauer nennen, der das System einbaut. Aber der Einbau war dann eine ziemliche Würgerei.

    [.... - naja, da die schlimmsten Mißgriffe mittlerweile behoben sind, will ich die Details hier nicht weiter ausführen. Aber warum nicht gleich so? Warum erst den Ungeschicktesten der Mannschaft schicken?]

    Ob das System so effizient ist, wird sich herausstellen. Wie aufwendig sich das Wechseln der Papierstreifen anläßt, die Reinigung der Behälter, in welcher Zeit die Kontaktdrähte korrodieren, die mit dem Wasser in Berührung kommen - es wird sich zeigen. (Sehr zuversichtlich bin ich erst einmal nicht.)

    Und da ich nun schon einmal Geld ausgegeben habe, werde ich mir jetzt noch den "Luxus" erlauben, die Effizienz des Systems mittels zweier kalibrierter Hygrometer von "Lufft" zu überprüfen: eines im Flügelrasten, ein anderes im Raum. Mal schauen, ob es signifikante Unterschiede gibt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Okt. 2007