Cziffra

thepianist73

thepianist73

Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
699
Ich habe ein sehr zwiespältiges Verhältnis zu ihm. Er ist für mich einer der Grössten in puncto Technik und Brillianz. Und er hat durchaus Witz und konnte genial improvisieren.

Er war sicher ein grandioser Pianist.

Aber war er ein Musiker? Wohl kaum.
Er hat viele Stücke nicht gespielt, sondern massakriert.

Seine Chopin und Liszt Sachen haben durchaus schöne Momente voller Poesie, aber der grosse Teil ist schnell, schnell, schnell. Mehr nicht.
Natürlich sehr perfekt. Aber wen interessiert das?

Da höre ich mir lieber Cortots viele falschen Töne an. Denn bei dem hats auch unzählige richtige...

Zieh dir mal das rein! Ist schon toll, wenn man das kann.
Aber wozu? Es klingt wie ein mega Geprügel und es ist einfach nur schnell. Mehr nicht.

Kommt mir vor, wie wenn er einfach als derjenige in die Geschichte eingehen wollte, der DAS am schnellsten kann. Bravo!
(das würde sein Lächeln am Schluss der 1. Aufnahme erklären...)

http://www.youtube.com/watch?v=tmq5JBpFf9w

http://www.youtube.com/watch?v=KyzzAV9GhHQ

Frage: Welche Einspielung ist wohl die grässlichere?
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.745
Reaktionen
1.191
Ich finde, dass Cziffra in diesem Forum vernachlässigt wird. Ich habe mir gerade seine Interpretation von Gnomenreigen angeschaut und ja was soll ich sagen, ist dieser Pianist nicht eine Legende???

http://www.youtube.com/watch?v=TqqVcVqDgIk

Vernachlässigt wird er vielleicht, aber hast du diesen Thread schon entdeckt?

Ich kann mich mit seinen Intepretationen oft nicht richtig anfreunden. Sie sind mir einfach zu extrem. Eigentlich bei allen Aufnahmen, die ich mit Cziffra kenne, weiß ich auch Aufnahmen anderer Pianisten, die mir besser gefallen.

marcus
 
A

andris_k.

Guest
Ich habe ein sehr zwiespältiges Verhältnis zu ihm. Er ist für mich einer der Grössten in puncto Technik und Brillianz. Und er hat durchaus Witz und konnte genial improvisieren.

Er war sicher ein grandioser Pianist.

Aber war er ein Musiker? Wohl kaum.
Er hat viele Stücke nicht gespielt, sondern massakriert.

Seine Chopin und Liszt Sachen haben durchaus schöne Momente voller Poesie, aber der grosse Teil ist schnell, schnell, schnell. Mehr nicht.
Natürlich sehr perfekt. Aber wen interessiert das?

Da höre ich mir lieber Cortots viele falschen Töne an. Denn bei dem hats auch unzählige richtige...

Zieh dir mal das rein! Ist schon toll, wenn man das kann.
Aber wozu? Es klingt wie ein mega Geprügel und es ist einfach nur schnell. Mehr nicht.

Kommt mir vor, wie wenn er einfach als derjenige in die Geschichte eingehen wollte, der DAS am schnellsten kann. Bravo!
(das würde sein Lächeln am Schluss der 1. Aufnahme erklären...)

http://www.youtube.com/watch?v=tmq5JBpFf9w

http://www.youtube.com/watch?v=KyzzAV9GhHQ

Frage: Welche Einspielung ist wohl die grässlichere?

Ok, ich glaube du hast irgendwo sicherlich recht, obwohl ich hier ganz ehrlich gestehen muss, ich kann vielleicht aufgrund von dem Mangel an Erfahrung gar nicht mitreden.

Das erste Video ist eins meiner Lieblingsvideos bei youtube überhaupt, war auch eins der ersten, die mich zum Klavierspielen bewegt haben. Das zweite gefällt mir um einiges weniger. Ich kann auch das was du geschrieben hast beim ersten Video nicht ganz nachvollziehen, für mich klingt es wirklich wie ein Galop, also tja...eigentlich perfekt für mich, was meinst du, soll das Stück ganz anders gespielt werden?
 
Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.165
Reaktionen
756
Grande galop chromatique

Einer muss ja Weltmeister sein. - Ich beneide Cziffra um die Fähigkeit, so schnell spielen zu können. Schon mal rein physisch. Vielleicht braucht man dazu einen leichtgängigen Flügel.

Ein Galopp ist eigentlich ein Paartanz für eine ganze Gesellschaft - die würde sich bei dem Tempo allerdings die Lunge aus dem Leib hetzen und zum Schluss auf dem Parkett liegen wie die toten Fliegen. Das Stück ist bei Cziffra über weite Strecken gar nicht als Galopp zu erkennen.

Liszt wollte mit diesem Stück allerdings keine Tanzmusik machen, sondern er wollte Eindruck schinden. Deshalb finde ich ein überzogenes Tempo als legitim, sofern der Galopp als solcher noch zu erkennen ist.

Meist (:D) im langsameren Tempo spielend
Walter
 
EmmaLein

EmmaLein

Dabei seit
14. Dez. 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Cziffra ist unübertrefflich. Ein GOTT. Und sein Chopin ist meiner Meinung nach der Beste. Und andris_kaya, JA, er IST eine Legende. Bloß wird er unterschätzt und irgendwie auch vergessen. Schade, denn er ist exzellent.

Na ja. Das ist aber Geschmackssache ...
 
 

Top Bottom