Clavinova-alte und neue Modelle?

  • Ersteller des Themas BeWater
  • Erstellungsdatum
B

BeWater

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo!
Ich hab ein Proplem. Ich bin momentan auf der Suche nach einem E-Piano(wow was für eine Überraschung ein E-Piano Faden) und hab dabei die Auswahl zwischen einem Yamaha der neuen Generation Clp 320, neu für 1200euro und einem ca.7 Jahre alten Clp 950 für 800euro(verhandelbar). Das Clp 950 hat damals neu ca. 2000euro gekostet und nun würd ich gern wissen, was sich so alles verändert in den 7Jahren. Waren die Tastaturen damals allgemein unausgereifter, Boxen,Soundtechnik, ect.? Oder hat Yamaha nicht viel daran geändert und schmeißt immer mal wieder neue Serien auf den Markt, dammit die Leute was kaufen. Wäre super wenn jemand mich aufklären könnte.
Grüße BeWater :trompete:
 
H

h.h

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
Würde zu neu tendieren.
Wenn gebraucht dann vom Fachhändler, viele ebay-Angebote sind rettungslos überteuert.
Die 9xx Clavinovas hatten mal einen Serienfehler bei dem die komplette Klaviatur ausgetauscht werden musste.
 
A

axl

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
250
Reaktionen
0
Es hat sich alles verändert. Da sind Lichtjahre dazwischen. Ich habe gerade einige Technikfeatures gespostet: Link
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.216
Reaktionen
1.240
Hi,
ich meine auch, dass Du mit dem Neuen besser bedient bist. Es hat im Vergleich zum 950er eine 128 Polyphonie und das eindeutig bessere Pianosample. Einzig die Lautsprecheranlage am 950er wird wohl besser sein, aber über Kophörer wird das 320er deutlich besser sein.
Gute gebrauchte sind das CLP 150 oder 170. Die stehen den neuen eigentlich in nichts nach. Da sie zu ihrer Zeit die Spitzenmodelle waren, haben Sie schon so Features wie Saitenresonanz, Sustainsamples, 128-fache Polyphonie und gute Lautsprechersysteme mit ordentlich Dampf. Das 170er habe ich hier selber stehen (zum Nachtüben) und es ist nicht leiser als ein echter Flügel.
Das 950er würde ich in Betracht ziehen, wenn es so um die 500 - 600 € kosten würde. Und bei Gebrauchten immer alle Tasten im ausgeschalteten Zustand testen. Wenn ein älteres Digi richtig gebraucht wurde, kann es schon mal sein, dass die Tasten klapperig werden... dann würde ich die Finger davon lassen
 
B

BeWater

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten.
 
 

Top Bottom