C-Prüfung (Anforderungen)

  • Ersteller des Themas LankaDivore
  • Erstellungsdatum

Digedag
Digedag
Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.500
Reaktionen
2.365
Ich dachte, mit Schein kriegt man mehr Geld für die Orgeldienste, je nach Qualifikation (A/B/C/D-Schein)? Hängt vielleicht von der Gegend und Konfession ab. Denke aber, in meiner evang. ostwestfälischen Provinz spielt der Abschluss eine Rolle für die Vergütung, wenn jene auf Basis der abgegebenen Abrechnungszettel basiert.
Ich spiele ja momentan nur Vertretungen, bin also kein fest angestellter Organist.
Und bei uns bekommen die Vertretungen immer das gleich Geld (egal ob nun A-Schein-KMD oder solche wie mich), daher ist er finanziell z.Zt. unnütz.
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
3.233
Reaktionen
2.940
Ich kenne das auch so, dass der Stundensatz für die Dienst abhängig ist von der Prüfung, die man hat, oder auch nicht ;-)
Aber vielleicht gilt das tatsächlich nur für die evangelischen Kirchen.

Bei uns ist es so, dass sich der D-Schein kaum "lohnt", weil der Unterschied im Stundensatz zwischen "keine Prüfung" und "D" relativ gering ist. Zwischen D und C ist dann ein größerer Sprung.
 
LankaDivore
LankaDivore
Dabei seit
2. Nov. 2014
Beiträge
1.091
Reaktionen
789
Ich kenne das auch so, dass der Stundensatz für die Dienst abhängig ist von der Prüfung, die man hat, oder auch nicht ;-)
Aber vielleicht gilt das tatsächlich nur für die evangelischen Kirchen.

Bei uns ist es so, dass sich der D-Schein kaum "lohnt", weil der Unterschied im Stundensatz zwischen "keine Prüfung" und "D" relativ gering ist. Zwischen D und C ist dann ein größerer Sprung.

Bei mir war zwischen "nichts" und D ein riesiger Sprung
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
3.233
Reaktionen
2.940
So unterschiedlich sind die Landeskirchen :-)
 
D
devasya
Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
415
@devasya eigentlich geht das mit der Einzelkandidatur auch nicht. Ich mache das ja auch offiziell im Selbststudium. Es gab hier vor 2 Jahren mal einen Kurs und Anfang nächsten Jahres wird auch noch einer beginnen. Mein Orgellehrer meint aber, es hat keinen Sinn wenn ich in diesen Kurs gehe, da 1. die Abiturprüfungen parallen zu den C-Schein Prüfungen stattfinden würden und 2. einige Kursteilnehmer erst vor kurzem mit Orgel spielen angefangen haben und deutlich länger brauchen werden als ich. Meine Ausbildudung wird nur ca. 1 1/2 Jahre dauern.

Ah, dann kann man das bei euch so aufsplitten. Find ich klasse. Wär schön, wenn man das bei uns auch machen könnte, grade, wenn man die Ausbildung nebenberuflich macht, was ja bei den meisten (?) der Fall ist. Allerdings hat ein Lernen in der Gruppe bzw. Klasse auch wieder seine Vorteile.

Was genau ich singen muss weiß ich gar nicht. Ich hab mal was gehört von wegen Choräle, Psalmgesänge und Chorsätze (d.h es singen 4 Leute je ihre Stimme und meine "Stimme" und das Zusammenspiel mit den anderen wird gewertet. Aber wie gesagt, den genauen Prüfungsplan gibt es noch nicht.

Solistisch wird demnach nichts gemacht, oder? Ich weiß das leider auch noch nicht. Hatte das im Gesangsunterricht mal angesprochen und meine GL meinte, dass sie das eigentlich schon so in Planung hätte, das jeder Schüler auch solistisch was vorträgt.

Im Chor werden wir allerdings auch alle mitsingen, wenn ich da unseren Lehrer richtig verstanden habe, dh. wir als Klasse singen dann die Chorlieder mit (ausgenommen dem Schüler, der grade die Prüfung absolviert) und wir werden generell noch mit anderen Sängern aufgefüllt, damit der Chor größer ist. Mir grauts jetzt schon vor der Chorleiterprüfung :blöd:

Nein da ist wirklich niemand, der mir helfen kann. Vermutlich werden wir das irgendwo im Theorieunterricht mit einbinden müssen

Das ist schade. Wir könnten ja einen Clavio-Orgel-youtube-Channel starten mit Übe-und Prüfungsvideos :-D
 
LankaDivore
LankaDivore
Dabei seit
2. Nov. 2014
Beiträge
1.091
Reaktionen
789
Doch doch, einiges muss auch solistisch vorgetragen werden, ich weiß nur nicht genau was. Außerdem muss eine Gemeinde zum Singen angeleitet werden und am Ende einen Kanon singen können (2 oder 3 Stimmen)
 
D
devasya
Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
415
Doch doch, einiges muss auch solistisch vorgetragen werden, ich weiß nur nicht genau was. Außerdem muss eine Gemeinde zum Singen angeleitet werden und am Ende einen Kanon singen können (2 oder 3 Stimmen)

Eine Gemeinde müssen wir glaube ich nicht anleiten, meinst du damit, ganz normale Kirchgänger, oder? ;-) Wir müssen selbiges mit einem Chor machen, dh. wir bekommen glaube ich eine Woche vor Prüfungsbeginn ein Stück (oder mehrere? Kann mich nicht erinnern) zugeteilt, dass wir dann mit dem Chor, den wir zur Verfügung gestellt bekommen, einstudieren müssen.
 
LankaDivore
LankaDivore
Dabei seit
2. Nov. 2014
Beiträge
1.091
Reaktionen
789
Ja genau, eine normale Gemeinde (vllt mit ein paar Chorsängern dazwischen, damit der Rest auch singt). Chorstücke einüben gehört bei uns zur Chorleitung dazu
 
 

Top Bottom