Brauche Hilfe beim Klavierkauf, wer kennt Yamaha U10A ?

S

Steve101

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
hallo,
ich möchte mir ein Klavier kaufen und mein E-Piano in die Rente schicken. Eigentlich hatte ich mir ein Yamaha P116 ausgesucht.
Da ich aber auch auf ein Silent System angewiesen bin, passt das P116 nicht mehr in meinen Preisrahmen. Preislich habe ich nun an ein B2 gedacht.
Doch nun habe ich ein U10A gefunden. Ich finde aber so gut wie keine Infos zu dem Klavier und es ist auch schon 20 Jahre alt. Kann mir irgendwer etwas zu dem Klavier sagen? Ist es "besser" als ein B2??

Auf was muss man bei einem U10A evtl. achten? Was ist so ein ein Klavier im ordentlichen Zustand wert?
Vielen Dank schon mal.
mfg
Steve
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.959
Reaktionen
710
Und ein 20 Jahre altes Gebrauchtimport-U10A ist mit einem SILENT-System ausgestattet?
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.959
Reaktionen
710
Weil das sehr selten ist bei Gebrauchtimporten und dann auch die SILENT-Technik 20 Jahre alt ist .
Da ist ein neues B-3 mit dem aktuellen SG2-SILENT-System eventuell ein paar hundert € drüber schätze ich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Ist das ein Original Yamaha Silent-System oder nachgerüstet?
 
S

Steve101

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
Laut Verkäuferbeschreibung, handelt es sich um ein original Yamaha Silent System.

...also lieber nicht kaufen???
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.959
Reaktionen
710
Du hast eine PN.
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Laut Verkäuferbeschreibung, handelt es sich um ein original Yamaha Silent System.

...also lieber nicht kaufen???
20 Jahre alte Elektronik. Würdest Du Dir einen 20 Jahre alten Computer kaufen?
Kommt natürlich ein wenig auf den Preis an, aber wenn Du schreibst, es kostet so viel wie ein neues B3, dann ist das viel Geld für ein Importinstrument, das evtl. auch noch im viel wichtigeren und größeren akustischen Part problematisch sein kann (nicht muss).

Das B3 kostet ohne Silent soviel wie das U10A mit Silent
Listenpreis....:floet:
 
S

Steve101

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
10
Reaktionen
0
20 Jahre alte Elektronik. Würdest Du Dir einen 20 Jahre alten Computer kaufen?
Kommt natürlich ein wenig auf den Preis an, aber wenn Du schreibst, es kostet so viel wie ein neues B3, dann ist das viel Geld für ein Importinstrument, das evtl. auch noch im viel wichtigeren und größeren akustischen Part problematisch sein kann (nicht muss).
Kommt drauf an, ich habe hier Flipper stehen ( siund ja auch Computer;-) , die laufen auch nach über 20 Jahren noch wie am ersten Tag.

Aber ich höre schon raus, dass ein U10A also die rund 5000 Euro nicht wert ist? Oder verstehe ich das falsch? :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Das "Problem" ist das Silent - wenn das eben auch die 20 Jahre alt, würde ich nicht weiter drüber nachdenken.
 
 

Top Bottom