Bezugsquelle für Noten aus den USA

E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
Hat jemand einen Tipp für einen Shop, der Noten amerikanischer Verlage zu Endkunden nach DE liefert? Der ortsansässige Notenhändler tut sich schwer damit, weil mindestens zwei Zwischenhändler dahinterhängen. In Zeiten von Onlineshops und Kreditkarten dachte ich, das müsste doch auch als Eigenimport möglich sein. Allerdings habe ich zu wenig Einblick, wie Verlagswesen und Einzelhandel in den USA funktionieren.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.294
Reaktionen
13.655
Du könntest verschiedene Shops anfragen, ob sie die Noten vorrätig haben! Auf die Weise habe ich schon unterschiedliche Lieferzeiten zwischen zwei Tagen und drei Wochen vorgeschlagen bekommen.
 
Bernhard Hiller

Bernhard Hiller

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.330
Reaktionen
1.633
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
Probier auch mal HeBu ( https://www.hebu-music.com/de/ ) aus. die haben auch einige Sachen von drüben.
Vielen Dank für den HeBu-Tipp! Lt. Webshop ist der gesuchte Titel sogar auf Lager und sollte in 1-2 Werktagen hier sein. Das ist ja noch viel besser als direkt in den USA zu bestellen.

Sheetmusicplus ist einer der drei Shops, zu denen der Verlag Privatkunden weiterleitet. Dort muss ich aber mit ca. 3 Wochen Lieferzeit rechnen und die Höhe der Versandkosten ist nicht klar.
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
Leider zu früh gefreut. Der Verlag hat seine Tätigkeit eingestellt. Es scheint sich inzwischen ein Nachfolger gefunden zu haben, aber der Titel ist nicht (mehr) lieferbar.
 
H

HenkL

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
31
Reaktionen
21
Was suchst Du denn genau? Vielleicht finden wir es ja auch hier irgendwo?
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
Ob das helfen könnte? Ich probier's mal.

Francis Grant
Intermediate Etudes in the Positions (für Violoncello)
Verlag Ludwig Music Publishing

Vor ein paar Tagen ist mir ein hoffnungslos überteuertes Exemplar im Am*z*n Marketplace über den Weg gelaufen. 50EUR mag ich aber für ein gebrauchtes Exemplar nicht wirklich ausgeben.
 
mberghoefer

mberghoefer

Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.106
Reaktionen
1.499
hier vielleicht?

oder hier?

oder hier?

bei allen natürlich nicht klar, ob sie's wirklich verfügbar haben.

hier wird (im November 2020) darüber diskutiert und ein angeblich sicheres (und legales?) PDF download erwähnt:
 
Zuletzt bearbeitet:
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.174
Reaktionen
1.724
Ob das helfen könnte? Ich probier's mal.

Francis Grant
Intermediate Etudes in the Positions (für Violoncello)
Verlag Ludwig Music Publishing

Vor ein paar Tagen ist mir ein hoffnungslos überteuertes Exemplar im Am*z*n Marketplace über den Weg gelaufen. 50EUR mag ich aber für ein gebrauchtes Exemplar nicht wirklich ausgeben.
Es geht also grundsätzlich gar nicht um den einfachen Bezug von Publikationen ausländischer (Noten-)Verlage - dabei ist ja alles, was eine ISBN hat, problemlos zu bekommen - sondern um den antiquarischen Bezug von vergriffenen Ausgaben, die immer noch urheberrechtlich geschützt sind.

Tja, diese Musiknoten verschwinden dann halt in der Versenkung, bis dann irgendwann 21hundertnochwas das Urheberrecht abgelaufen ist. Dann lädt sie hoffentlich irgendwer auf IMSLP hoch.
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
@FünfTon
Dass das Heft vergriffen sein könnte, hat sich erst im Laufe meiner Recherchen herausgestellt. Die deutschsprachigen Notenshops, bei denen ich es gefunden habe, nennen alle um die 3 Wochen Lieferzeit, was in der Praxis bedeutet, dass es sich um einen Besorgungstitel handelt, der nicht vorrätig ist. Bei solchen Verlagsübernahmen dauert es gerne mal mehrere Monate, bis ein Neu- oder Nachdruck gemacht wird. Hilft halt nicht, wenn der Lehrer gerne mit genau diesem Heft arbeiten möchte.

Bei den von @mberghoefer genannten Links ist einer in den USA dabei, den ich noch nicht kannte (vielen Dank!), angeblich sind 5 Exemplare auf Lager. Das klingt am aussichtsreichsten, allerdings kommt der Versand deutlich teurer als das Heft selbst.
 

E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
278
Ende gut, alles gut - gestern kam das ersehnte Heft (offenbar in einem ziemlich aktuellen Nachdruck) hier an. Vielen Dank für eure Tipps!
 
 

Top Bottom