bezahlbare Klavierlehrer?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Anonymous, 13. März 2006.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Hallo,

    ich hab angefangen Klavier zu spielen und es macht mir soweit sehr viel Spaß aber meine Schwiegermammi sehe ich nur alle 2- 3 Monate und dann sitzt sie auch nich immer da und verbessert mich, wenn ich spiele. Also dachte ich, dass ich mir doch Klavierstunden gönnen sollte, aber nachdem ich im Internet nachgeschaut habe finde ich so Horrorvorstellungen wie 30 min 100 Euro. Ich meine es ist ja okay ich will ja dem Lehrer auch nen fairen Preis zahlen, dafür das er mir was beibringt aber ich bin Studentin da kann ich mir ja super viele :oops: ähm exatkt eine im Monat maximal leisten :(
    Ist das Preisniveau wirklich so hoch oder geht das auch irgendwie anders?

    Lg Christina
     
  2. Florian
    Offline

    Florian

    Beiträge:
    13
    Hallo Christina,

    ein Klavierlehrer für 100€/Stunde ist schon extrem und eher am oberen Ende der Skala zu sehen. Du bekommst in der Regel einen Klavierlehrer für 20-30€ à 45 Minuten. Vielleicht findest Du ini der Uni auch einen fitten Studenten der dann nur 15€ oder so nimmt.

    Flo
     
  3. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50
    Liebe Christina,

    hast du schon mal bei deiner örtlichen Musikschule nachgefragt? Die werden oft von den Kommunen bezuschusst und können etwas niedrigere Preise anbieten.

    Ich werde ab April eine Stunde wöchentlich Unterricht bekommen und zahle dafür nicht einmal 80 Euro.

    Die besten Grüße von

    Sebastian
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Klavierlehrer in Köln

    Mein Name ist Milan Alexey und bin 25 Jahre alt. Ich arbeite seit Jahren als Klavierlehrer und Pianist in Köln, und erteile Privat-Unterricht,
    z.b. 1 klavierstunde = 25 euro und nach vereinbarung