Beyonce - Halo

R

Raider

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
67
Reaktionen
0
..........
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Warum soll man sich das reintun?

Irgendein Durchschnittstyp sitzt in seinem Durchschnittswohnzimmer an seinem Durchschnittskeyboard und fummelt mit ungelenken Bewegungen irgendwie nach Gehör notdürftig einen durchschnittlichen Pop-Hit hin, begleitet von einer schlechten Begleitautomatik.

Vielleicht kommen jetzt auch noch die ganzen Dorf-Alleinunterhalter ("DJ Manni") und spielen uns auch noch was auf dem Keyboard vor??

Und gib's zu: Eigentlich bist Du sogar stolz auf Dich, weil Du nicht Noten lesen kannst; denn nur so kannst Du ja hinschreiben: "Hey Leute, das habe ich ohne Notenlesen hinbekommen".

LG,
Hasenbein
 
D

Debbie digitalis

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Warum soll man sich das reintun?

Irgendein Durchschnittstyp sitzt in seinem Durchschnittswohnzimmer an seinem Durchschnittskeyboard und fummelt mit ungelenken Bewegungen irgendwie nach Gehör notdürftig einen durchschnittlichen Pop-Hit hin, begleitet von einer schlechten Begleitautomatik.
Hallo hasenbein,

warum hast du denn solch einen Hang zu diesen ziemlich vernichtend-sarkastischen Kommentaren???

Ich konnte diese youtube-Aufnahme gar nicht komplett hören, da die Übertragung nach ca. 20 bis 30 Sekunden immer wieder aussetzte!

Wenn Leute hier Einspielungen einstellen, dann doch nicht mit der inneren Überzeugung "Ich bin der king, hört mal, wie gut ich bin" sondern eher weil sie eine fachlich-fundierte (und möglichst auch konstruktive ) Kritik erwarten. Um dir in deinem Jargon zu antworten: "Wer zieht denn hier warum auf die Musik bezogen "so weit die Hose runter???" Mehr will ich dazu auch nicht sagen! Als Frau ist mir dieses machomäßige Imponiergehabe auch ausgesprochen fremd - ich kenne von dir unzählige viel fundiertere und einwandfreiere Beiträge!

LG

Debbie digitalis
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Wieso? Mein Kommentar trifft es doch fachlich gesehen ziemlich genau! Wo steht was Falsches darin? Was Du allenfalls kritisieren kannst, ist, daß er nicht nett ist! Und daß ich nicht weiter elaboriere bzw. Tipps gebe!

LG,
Hasenbein
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
@Debbie digitalis:

Hallo hasenbein,

warum hast du denn solch einen Hang zu diesen ziemlich vernichtend-sarkastischen Kommentaren???
Kleine Geschichte: Kommt ein Typ die Straße entlang. Er hat vergessen, seinen Hosenstall zuzuziehen und es nicht bemerkt.
Passant A zieht ihn auf Seite und macht ihn diskret auf das Missgeschick aufmerksam.
Passant B denkt "Au prima, völlig ungeschützte Weichteile! Da kann ich zutreten!" und tut es sofort.

Tja, so geht das leider.
CW
 
R

Raider

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
67
Reaktionen
0
Warum soll man sich das reintun?

Irgendein Durchschnittstyp sitzt in seinem Durchschnittswohnzimmer an seinem Durchschnittskeyboard und fummelt mit ungelenken Bewegungen irgendwie nach Gehör notdürftig einen durchschnittlichen Pop-Hit hin, begleitet von einer schlechten Begleitautomatik.

Vielleicht kommen jetzt auch noch die ganzen Dorf-Alleinunterhalter ("DJ Manni") und spielen uns auch noch was auf dem Keyboard vor??

Und gib's zu: Eigentlich bist Du sogar stolz auf Dich, weil Du nicht Noten lesen kannst; denn nur so kannst Du ja hinschreiben: "Hey Leute, das habe ich ohne Notenlesen hinbekommen".

LG,
Hasenbein
Ich hätte das liebend gern als Kritik wahrgenommen, denn auch ich stehe erst am Anfang und muss noch einiges lernen (auch Notenlesen lesen gehört dazu!). Leider ist dein Kommentar für mich einfach nur dumm und davon kann ich nichts mitnehmen. Falls du aber einen schlechten tag hattest und deine schlechte Laune an mir auslassen wolltest, wünsche ich dir einen schönen Tag.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Welche Behauptungen stimmen denn in meinem Kommentar nicht, Raider?

Niemand zwingt Dich als Anfänger, was bei Youtube reinzustellen (und schon gar nicht, etwas Unausgereiftes bei Youtube reinzustellen); und wenn Du es doch tust, mußt Du mit den Folgen klarkommen.

Du hast auch nicht gefragt, was denn z.B. noch zu verbessern wäre etc., sondern mit so'ner Pose hier das Video reingestellt a la "Naja, klar, nicht perfekt, aber ich find's schon ganz schön geil! Hier bitte, Leute!"

LG,
Hasenbein
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Im übrigen möchte ich daran erinnern, daß viele der Viral-Videos im Netz, die zu Rennern wurden, ganz normale Videos von Leuten waren, die ihren Gesang, Tanz, ihr Spiel, eine gesprochene Message etc. reingestellt haben und dachten, daß das was Tolles sei, was sie mit anderen teilen wollten; diese Performances waren aber einfach so schlecht und absurd ("Chocolate Rain", anyone?), daß sich die ganze Welt drüber lustig gemacht hat - und zwar zu Recht.

So ist das halt mit Youtube-Videos! Ein Medium, mit dem man nicht leichtfertig umgehen sollte!

Der Vergleich mit dem Hosenstall ist daher auch Unsinn; er würde nur dann in gewisser Weise zutreffen, wenn der Typ den Hosenstall absichtlich auf gehabt und stolz präsentiert hätte :D

LG,
Hasenbein
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
Hallo Raider,

zu Beginn finde ich es mutig, dieses Stück hier einzustellen.

Ich kann mir vorstellen, dass du in deiner Selbstwahrnehmung deine Leistung relativ hoch einschätzt.
Spielen nach Gehör ist etwas, was nicht jeder beherrscht.
Den Ansatz finde ich durchaus positiv, auch weil ich das selbst viele Jahre so gemacht habe.:p

Allerdings hört man recht deutlich, dass du keinen "Coach" mit musikalischer Ausbildung hast, der das mal vorher abgehört hat.
Die Kunst ist, das, was du beim Stück empfindest, auch für den Hörer überzubringen, indem du etwas musikalisch ausdrückst.
Das ist, wie einen Witz in einer kaum beherrschten Fremdsprache zu erzählen. Hier zählt der Subtext mehr als der Wortlaut.

Zur Ehrenrettung:
die Vorlage von Beyonce finde ich musikalisch so debil, dass man dies deiner Interpretation, die sich ja auch rhythmisch dicht am Original bewegt, nicht anlasten kann.
... und dafür kriegst du jetzt ein Teil der Prügel ab; das ist ungerecht.:D

Nimm es bitte sportlich und arbeite weiter. :p
Musik kann jeder lernen.

Lieber Gruß, NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Schade, dass du den Link gelöscht hast, ich wollte gerade deine Aufnahme noch einmal anklicken, ich fand sie nämlich gar nicht so schlecht. Was soll man denn aus so einer Vorlage (ich höre sie mir erst gar nicht an) auch Großartiges herausholen? Lass dich von Kritik hier nicht unterkriegen, sondern beherzige sie dir. Achte bei der Verwendung von Drumpatterns unbedingt mehr auf den Beat und nicht so sehr auf die Bewegung deiner Finger, du lagst nämlich meistens daneben. Das einzige was diesen Song irgendwie hätte interessant machen können - rhythmisch tightes Spiel - hast du damit leider vergurkt. Die meisten Popsongs sind Hänschen-kleins in Moll mit Synkopen, und diese müssen kommen. Da lohnt es sich das Ganze nicht gleich mit einem dichten Drumpattern, sondern zuerst mal mit dem Metronom auf 2 und 4 zu üben.
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
813
Reaktionen
295
Noch eine Hosenstall-Geschichte:

Ich war mal in einer geschäftlichen Sitzung. Nach ein paar Minuten kam ein hohes Tier der anderen Firma dazu und hat sich reingesetzt um ein wenig zuzuhören. Was er nicht bemerkte (sein Hosenstall war weit offen und man konnte einen Blick auf seine Unterwäsche werfen, die auch noch rot (eine eher ungewöhnliche Farbe für männliche Unterwäsche) war .... Alle habens bemerkt nur er nicht. Irgendwann ist er rausgegangen und ich habe in einer Pause mit einem meiner Kollegen diskutiert: Hätte man ihn auf das Problem hinweisen sollen? Wir alle haben es nicht gemacht ... hätten wir es getan, hätte es einen kurzen peinlichen Moment gegeben aber dann wäre alles Okay gewesen (... so was kann jedem mal passieren ...).

So ähnlich gehts mir mit diesem Thread. Hasenbein hat laut gerufen: Dein Hosenstall steht weit offen und der Threadstarter hat daraufhin sein Filmchen (dass ich nicht gesehen habe) aus dem Internet entfernt. Das war vielleicht nicht schlecht, denn wer weiss ob ihm die Sache nicht später mal um die Ohren geflogen wäre (wenn er in 20 oder 30 Jahren Lehrer oder Arzt oder Bürgermeister ist). Solche Internetveröffentlichungen führen nämlich ein erstaunliches Eigenleben und dasNetz vergisst nicht.

Ob der Threadstarter wohl auch so reagiert hätte, wenn man ihm freundlich gesagt hätte: "Nicht schlecht aber vielleicht könntest Du an dieser und jener Stelle noch etwas etc .... ". Das wäre sicher höflicher gewesen ...aber auch hilfreicher?

Mir persönlich ist ein Freund lieber, der mir - manchmal vielleicht auch etwas sehr derb - die Wahrheit sagt.

Gruss

Hyp
 

P

pat83

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
191
Reaktionen
6
Ach bitte,

es ist ein Unterschied ob man sagt : "Hey, das ist nicht wirklich was, ehrlich gesagt ist es sogar grauenhaft. Aber lass dich nicht unterkriegen und gehe in den Unterricht, dann wirds schon" oder ihm gleich verbal ins Gesicht steigt ala "Haha, was bist du denn, kommst dir mit deiner scheiss Einspielung nun geil vor ?"

Ehrlich sein ist schön und gut und manchmal nicht sehr erfreulich, aber der Ton macht wie immer die Musik. Die von manchen hier praktizierte Art und Weise der Kommentargebung ist VOR ALLEM für neuer User ein unangekündigter & unerwarteter Schlag mitten ins Fressbrett.

Lg,
Pat
 
P

pat83

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
191
Reaktionen
6
Mit genau dieser Wortwahl hat das niemand gemacht. Der Sinn dahinter war aber derselbe. Ich zitiere die Gusterstückerl :

"Irgendein Durchschnittstyp sitzt in seinem Durchschnittswohnzimmer an seinem Durchschnittskeyboard und fummelt mit ungelenken Bewegungen ....notdürftig einen durchschnittlichen Pop-Hit hin....."

.... die ganzen Dorf-Alleinunterhalter ("DJ Manni") .....?? .....gib's zu: Eigentlich bist Du sogar stolz auf Dich, weil Du nicht Noten lesen kannst; denn nur so kannst Du ja hinschreiben: "Hey Leute, das habe ich ohne Notenlesen hinbekommen"....


Natürlich ist das seine Meinung und das passt schon so. Ich wollte nur einfach sagen, dass solch ein Umgangston für 99 % der ( neuen ) User, die mit Hasenbein noch nicht das Vergnügen hatten, sehr anstößig ist.
Ich behaupte mal, dass Hasenbein, sofern er sich nicht hinter seinem PC versteckt die Klappe nicht soweit offen hat. Oder er bekommt konstant aufs Maul ;) Es ist wahrscheinlich wie im Normalfall, Hunde die bellen beissen nicht und er ist in echt ein lieber Kerl - kann das aber nicht beurteilen.

Zugegebenermaßen, ich hab mir den Thread eigentlich nur angesehen, weil ich mich auf genau sowas schon gefreut habe =)

Wie auch immer, im Sinn hat er recht, in der Tonlage hat er sich ( wie so häufig ) massiv vertan.

Vlg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Zugegebenermaßen, ich hab mir den Thread eigentlich nur angesehen, weil ich mich auf genau sowas schon gefreut habe =)
Und genau deshalb schreibe ich hier auch in diesem Stil! Was willst Du denn? Dich und andere (also mehrere Menschen!) habe ich erfreut; einen (!), der zudem auch nicht sehr relevant ist, habe ich mal ein bißchen schlucken lassen, weil er auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde, was ja nichts Schlechtes ist. Insgesamt also eine eindeutig positive Bilanz!

Wie auf der Bühne als Pianist bin ich darauf bedacht, daß das von mir Gebotene zwar vor allem Inhalt hat, aber das Publikum auch im besten Sinne unterhält!

Sowohl trantütiges Vor-sich-hin-Gedudle inkl. Ansagen a la "Vielen Dank, das nächste Stück ist eine Komposition von mir mit dem Titel 'Erinnerung an Dagmar'" als auch politisch korrektes Nett-Gelaber a la "Du, ich kann Dich echt voll verstehen, aber das wird schon, ich hätte da noch folgenden hübschen Tipp..." sind laaaaaaaaaaaangweilig!

Buchtipp hierzu: http://www.amazon.de/Nett-kleine-Schwester-Schei%C3%9Fe-Danebenbenehmen/dp/3492264182/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1337062805&sr=8-1

LG,
Hasenbein
 
P

pat83

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
191
Reaktionen
6
So kann man das stehen lassen ! :)
 
N

Nica

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
731
Reaktionen
1
Sowohl trantütiges Vor-sich-hin-Gedudle inkl. Ansagen a la "Vielen Dank, das nächste Stück ist eine Komposition von mir mit dem Titel 'Erinnerung an Dagmar'" als auch politisch korrektes Nett-Gelaber a la "Du, ich kann Dich echt voll verstehen, aber das wird schon, ich hätte da noch folgenden hübschen Tipp..." sind laaaaaaaaaaaangweilig!
Quatsch, das ist einfach nur eine Ausrede, um sich keine Mühe geben zu müssen. Mach doch mal eine Umfrage hier im Forum, wieviele Leute hier Chiarinas Beiträge langweilig finden - ich wette 'keiner'. Langweilig oder nicht ist ausschließlich eine Frage des Inhalts - der muss eben interessant und kompetent sein.

Es wäre ehrlicher, wenn Ihr (Du und Rolf) einfach zugeben würdet, dass Ihr oft/meistens keinen Bock habt, Euch bei den Formulierungen Mühe zu geben, statt Euch einzubilden, dadurch 'interessanter und unterhaltsamer' zu schreiben. Meine persönliche intuitive Ausdrucksweise ist Eurer sehr nahe, aber ich gebe mir normalerweise wenigstens Mühe, freundlicher zu schreiben.

Ich habe mit Euren Formulierungen kein Problem, aber ich bin ja bisher auch kein Ziel dafür gewesen. Normalerweise hätte ich sie auch nicht kritisiert, aber ich wollte die obige Formulierung nicht unwidersprochen stehen lassen. Und ich wollte mich vor einer langweiligen Arbeit drücken - und dafür eignet sich das Forum gut. :D
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Nica, sorry, aber dieser Vorwurf (keinen Bock, Mühe zu geben) ist unlogisch.

Er ist ungefähr so, als würdest Du Mark Rothko vorwerfen, er hätte keinen Bock, sich Mühe zu geben, vernünftige erkennbare Menschen, Tiere, Bäume, Häuser zu malen. (Nicht daß ich mich mit einem Genius wie Rothko vergliche...)

Oder als wenn Du einem Bluesgitarristen vorwürfest, er würde sich keine Mühe geben, virtuos und sauber klingend zu spielen.

Diese Art zu antworten ist einfach mein Stil, und ich rede im "Real Life" in etwa auch so. Ich gelte im allgemeinen dennoch als sehr netter Kollege, ob Du's glaubst oder nicht.

Genauso wie es Rothko nicht interessiert, Häuser und Bäume zu malen, und wie es einen Bluesgitarristen nicht interessiert, wie Al Di Meola rumzugniedeln, so interessiert es mich meist einfach nicht, supersensible, ausgewogene Antworten für überempfindliche Gemüter (denn nur diese brauchen solche Antworten!) zu geben.

Außerdem könnte ich Deinen Anwurf durchaus als Beleidigung sehen - denn ich gebe mir immer eigentlich viel zu viel Mühe mit meinen Beiträgen, lese die immer noch x-mal durch und berichtige Formulierungen, achte sehr darauf, korrektes Deutsch zu schreiben etc.pp.

Wenn Chiarina (oder wer anders) Bock darauf hat, NOCH mehr Zeit auf das Verfassen von Forumsbeiträgen zu verwenden (ich find's bei mir schon zu viel, man kann seine Zeit an sich sinnvoller verbringen!), und Bock darauf hat, in einer Nette-Tante-Art für Sensibelchen zu schreiben, dann ist das allein ihre Sache; keinesfalls muß sich irgendwer daran orientieren! Außerdem ist Chiarina eine Frau und schreibt in einem weiblichen Stil, ich bin ein Mann und schreibe in einem männlichen Stil, und das ist auch 100% ok so, da ich glücklicherweise noch nicht von irgendwelchem Gender-Mainstreaming-Quatsch (der letztlich bedeutet, daß Männern ein schlechtes Gewissen gemacht wird, wenn sie sich wie Männer verhalten) infiziert bin.

LG,
Hasenbein
 
N

Nica

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
731
Reaktionen
1
Das klingt jetzt schon ehrlicher. :-D Ob man jetzt von "keinen Bock" oder von "interessiert mich einfach nicht" schreibt, macht doch fast keinen Unterschied. Ich fand es einfach nicht ok, dann so zu tun, als ob es um den Unterhaltungswert geht.

Ich rede im echten Leben übrigens auch so, bin im Gegensatz zu Dir aber nicht sicher, ob mich irgendjemand als "nett" bezeichnen würde... Ich bin mir aber dessen bewusst, dass es eben nicht nur "überempfindliche Gemüter" sind, die damit ein Problem haben. Deshalb versuche ich wenigstens, mich zu bessern (zumindest meistens).

Ich hab den obigen Beitrag auch nicht unbedingt geschrieben, um Euch dazu zu bringen, anders zu schreiben (ist ja schließlich Eure Entscheidung), sondern einfach, weil ich die Ausrede dafür nicht gelten lassen wollte ;)

Außerdem könnte ich Deinen Anwurf durchaus als Beleidigung sehen - denn ich gebe mir immer eigentlich viel zu viel Mühe mit meinen Beiträgen, lese die immer noch x-mal durch und berichtige Formulierungen, achte sehr darauf, korrektes Deutsch zu schreiben etc.pp.
Das tut mir leid, so war das nicht gemeint. Eure Beiträge sind hier sehr wichtig. Aber man kann ja nicht ständig alles liken :) (ein Danke-Button wär hier vielleicht auch nützlich).
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.569
Reaktionen
7.376
Selbstverständlich geht es um den Unterhaltungswert! Du verstehst mich immer noch falsch!

Also nochmal, kompakt zusammengefaßt: Ich habe kein Interesse daran, ohne Unterhaltungswert, sondern "spießig-nett" zu schreiben. Capisce?
 
 

Top Bottom