Auch ich suche ein elektronisches Klavier...

M

Max_93568

Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
6
Reaktionen
7
Klavieranfänger, Ü30, Erfahrung mit anderen Instrumenten, humorvoll, einfallsreich, sucht...

...für sich und seine Tochter (10) passendes elektronisches Klavier. Wenn du
  • dich annähernd wie ein echtes Klavier spielst (nicht zwingend federleicht, darf ja auch Kraft geben),
  • klanglich nicht aus der Hölle kommst,
  • preislich im Bereich 1500 - 2000 € liegst und
  • ein paar Jährchen mit mir verbringen möchtest,
dann melde dich unter Chiffre max_93568 bei clavio.de. Ich freue mich auf ein Kennenlernen.

P.S.: Mein aktuelles Thomann SP5500 soll dich nicht stören, es gibt langsam den Geist auf.
P.P.S.: Leider kann ich dich wohl nicht vorher ausprobieren, da ich am Rande der Welt wohne.
P.P.P.S.: Ich vertraue auf die wohlwollenden Referenzen deiner aktuellen Besitzer.
 
C

Curby

Guest
Erst musste man sich für einen Arbeitsplatz bewerben, dann für eine Wohnung, anschließend für einen Kitaplatz und nun auch für ein Digitalpiano :-D
 
samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
656
Reaktionen
615
Schau dir mal die Modelle von Kawai, Yamaha Clavinova und Roland an. Da dürftest du etwas passendes finden. Mein Favorit ist im Augenblick das Kawai CN 39.
 
M

Max_93568

Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
6
Reaktionen
7
Ich habe mir jetzt mal fünf Kandidatinnen angesehen und bin weiterhin sprachlos:
  • Yamaha CLP635
  • Yamaha CLP645
  • Kawai CN-39
  • Kawai CA-58
  • Roland HP704
Da auch meine Tochter mit der guten Dame zurechtkommen soll, wäre wohl... keine Ahnung :017:

Gelesen habe ich von der harten Yamaha Tastatur. Vom Sport her kenne ich das Training mit mehr Gewicht. Aber ob das auch für's Klavierspiel gilt? Also ich werde jetzt nicht mit Gewichtsmanschetten üben... :005:

Das Kawai soll ja (angeblich) weich (bis zu weich) sein. Manchmal radle ich im Windschatten hinter einem LKW her, wobei der Vergleich hier wohl auch hinkt.

Und zum Roland hab ich kaum Meinungen gefunden.

Ach es ist zum Mäuse melken. Wie schmeckt eigentlich Mäusemilch?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.512
Reaktionen
20.435
Das Kawai soll ja (angeblich) weich (bis zu weich) sein.
Nicht angeblich. Der Anschlag der Kawai-Geräte ist deutlich leichter als der von den CLPs.
Ich hatte/habe Beides und finde beide ok. Nach- oder Vorteile kann ich nicht erkennen. Die Tastatur ist nicht schlechter oder besser, nur anders. Das streut bei Klavieren und Flügeln noch mehr (der Anschlag meines Flügels ist noch mal deutlich leichter als der von Kawai-Digis, der Anschlag vom Flügel von Musikhasser war deutlich schwerer als beim CLP...).
Entscheide einfach nach dem Klang. Den kann man bei Digis ja zum Glück online testen (klingt zu Hause je nach Raumakustik oder Kopfhörern natürlich noch mal anders).
 
 

Top Bottom