Anschlag durch Keyboard versaut?

  • Ersteller des Themas Frankie
  • Erstellungsdatum
F

Frankie

Dabei seit
3. Apr. 2010
Beiträge
47
Reaktionen
3
Hallo Leute,

vielleicht hat hier jemand Erfahrungen diesbzgl. gemacht und kann mir dazu mal was sagen:

Aufgrund meine privaten Situation komme ich manchmal, rein räumlich, nicht dazu, auf meinem (Stage-)Piano mit guter Hammermechanik zu üben. Deshalb will ich jetzt für Abhilfe sorgen und habe mir ein mittelgewichtetes Keyboard bestellt. Ich bin darauf angewiesen, dass es keinen kompletten Oktavumfang hat sondern max. 1m breit ist und in dieser Größenklasse sind keine Keyboards mit Hammermechnik verfügbar. [ich hatte dazu bereits alle Händler abgeklappert und auch ein paar Hersteller kontaktiert - nur über eine Sonderanfertigung ist dies möglich und die ist mir zu teuer]

Nun frage ich mich, ob das wirklich so schlau war. :roll: Im Endeffekt wird das 1-3x pro Woche eine Alternative zum garnicht Spielen sein. Ich hatte von verschiedenen Pianisten gelesen, dass man sich durch schlechte Keyboards etc. "seine Fähigkeiten kaputt machen könne"...

Aber ich meine, Tonleitern oder rhythmische Figuren einüben wird auf Tastaturen ohne Hammermechanik doch sicherlich gehen ohne mir im Gegenzug das Feingefühl für den harten und weichen Anschlag kaputt zu machen, oder?

Hier gibt's doch sicherlich auch Leute, die neben (akustischem oder elektronischem) Klavier noch Keyboard, Orgel, Synthesizer o.ä. (eben alles ohne Hammermechanik) spielen und mir hiervon berichten können!?

Vielen Dank,
Frankie
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Schwer vorstellbar, dass Du Dein Stage-Piano nicht aufstellen kannst. Sooo wenig Platz? Oder doppelte Haushaltsführung?

Bringt Dir wahrscheinlich nichts, aber eigentlich könnte es für Dich passen:

mini pianos | Pianohaus Fritsch Heppenheim

LG

TJ
 
F

Frankie

Dabei seit
3. Apr. 2010
Beiträge
47
Reaktionen
3
Das ist ja nett - Mini-Pianos. Habe ich bis dato noch nie gesehen.

Ja, das Problem ist der Platz in der doppelten Haushaltsführung....
 
 

Top Bottom