Anfänger -> Keyboard mit Anschlagdynamik usw. für ca.50€?

  • Ersteller des Themas TekNine
  • Erstellungsdatum
T

TekNine

Dabei seit
21. Mai 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Leute,
bin ein Anfänger, lerne Keyboard bzw. Piano spielen über Tutorials und es macht mir spaß. Ich möchte kein Profi werden o.ä.. Meine Absicht ist es einfach einige Stücke spielen zu können.

Nun brauch ich ein Keyboard dafür. Ich bin Schüler und habe nicht viel Geld. Kommt bitte nicht mit Kommentaren wie: Beschaff dir ein Klavier oder ein Keyboard das mindestens 500 Euro kostet.

Ich hab bei Ebay ein interessantes Angebot gefunden.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190398703255&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

Was sagt ihr dazu?

Viele Grüße
TekNine
 
amber5

amber5

Dabei seit
30. Jan. 2010
Beiträge
96
Reaktionen
2
Unter der Prämisse, dass allen hier klar sein wird, dass ein vernünftiges Instrument eben seinen Preis hat: Wenn es unbedingt ein low budget keyboard sein soll ist dringend auch darauf zu achten, dass die Tastengröße stimmt. Anschlagsdynamik allein sagt auch nicht viel aus - von Digitalpianos her weiß ich z.B. dass es hier üblicherweise mehrfach verstellbare Anschlagsdynamik geben sollte...
Vielleicht schaust Du Dich doch lieber nach etwas Gebrauchtem um - ein solideres Markenkeyboard macht Dich unter Umständen weit zufriedener. Was ist denn Deine finanzielle Schmerzgrenze? Vielleicht hat hier im Forum noch jemand eines zu verkaufen...

Gruß Amber
 
T

TekNine

Dabei seit
21. Mai 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Meine Schmerzgrenze wäre so um die 120€.
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Das Angebot ist abgelaufen, handelt es sich um das Keyboard für 39 Euro?

Ich will es mal so ausdrücken: Für 39 Euro bekommst du ein Spielzeug, das möglicherweise seinen Preis wert ist, alternativ könntest du für das Geld ungefähr dreimal ins Kino oder einmal gut essen gehen. Wenn du aber vorhast, dich länger als ein paar Tage oder Wochen mit Musik zu beschäftigen, ist es eine schlechte Investition, du bist mit einem gebrauchten Instrument nahe deiner finanziellen Schmerzgrenze aber auch nicht besser dran. Wenn du also "mehr" willst, such dir einen Ferienjob für den Sommer. Wenn nicht, laß deinem Spieltrieb freien Lauf :) Ob das Gerät etwas taugt, kann ich nicht sagen, für 39 Euro kann man nicht viel erwarten. Ich würde allerdings nachfragen, ob man auch ein Netzteil dazu bekommt, davon ist in der Beschreibung keine Rede.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Clavifilius

Clavifilius

Dabei seit
4. Apr. 2010
Beiträge
493
Reaktionen
260

Wenn's ein preiswertes Keyboard sein soll, bieten die Einsteigermodelle von Yamaha eine gute Qualität, doch leider sind die Modelle (PSR E-323 & E-423), die prinzipiell in Frage kommen, neu gekauft immer noch oberhalb Deines Budgets.
Vielleicht bekommst Du ja ein gebrauchtes Vorläufermodell, also z.B. E-413 zum günstigen Preis.
Ein (neues) Keyboard für 39,- Euro ist tatsächlich nur Spielzeug und kein Musikinstrument, mit dem Du Keyboard/Klavierspielen lernen kannst. (Und falls Du tatsächlich "klassisches" Klavier erlernen möchtest, solltest Du auf ein Digitalpiano mit vernünftiger gewichteter Tastatur sparen.)
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
TekNine, für diese Keyboards gilt in etwa das gleiche, wie für das erste. Das erste ist vor allem deswegen so billig, weil es sich um Restbestände aus Rückläufern handelt, der Preis lag früher um 100 Euro. Ich nenne all diese Keyboards "Spielzeug", weil das am besten definiert, was man damit anfangen kann. Solche Teile halten bei regelmäßiger Benutzung nicht lange durch und klingen im Vergleich zu "echter Musik", wie man sie aus dem Radio kennt, ziemlich sonderbar. Wenn dir das reicht, solltest du wohl das erste Keyboard kaufen. Wenn du mehr willst, ist es Geldverschwendung und deine Schmerzgrenze leider zu niedrig. Vielleicht solltest du einfach mal in ein Kaufhaus gehen, und dir dort Keyboards um 100 demonstrieren lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

peterk

Dabei seit
29. Dez. 2009
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hi!

Mit einem Keyboard um den Preis neu wirst Du nie oder nicht lange glücklich. Ich denke jatzt aber eher an die Haltbarkeit als an Sound, Tastatur etc. Wenn Du einen Computer hast den Du zum Musikmachen verwenden kannst dann hol Dir eine preiswerte Tastatur mit USB-Anschluß und mach das per Rechner. 61 Tasten sollten es sein und da gibts für 120,- schon ganz ordentliches. Den Sound bekommst Du via Freeware Software Synth (hier z.B. http://www.synthzone.com/softsyn.htm).

Ist etwas aufwendiger aber das Ergebnis ist besser..... nicht gut aber besser.

Gruß, Peter
 
 

Top Bottom