anders als geplant: zwei Klaviere zu verkaufen...

K..
K..
Dabei seit
1. Okt. 2017
Beiträge
19
Reaktionen
5
Ich habe vor zwei Monaten ein Schimmel Klavier gekauft und hatte den Plan, es anzumalen, da es mir optisch nicht so gut gefiel, aber den Klang fand ich im Geschäft recht ansprechend. Ziemlich schnell hat sich gezeigt, dass es ein großer Fehlkauf war. in meiner Wohnung ist es viel zu voluminös und zu laut. Außerdem hat man mir als Anfängerin zu einer Tastatur mit etwas schwererem Anschlag geraten, die Realität zeigt aber, ich fahre besser mit einem recht leichten Anschlag. Leider ist der Klavierladen überhaupt nicht kulant und nimmt es nicht zurück.
falls also jemand gerne einem Eiche-Schimmel-Klavier, 112cm mit drei Pedalen, von 1985 mit einer Restgarantie bis September 2018 ein neues Zuhause geben möchte, so freue ich mich über jede Nachricht.
Kaufpreis im September 2017: 3900€, VB 3200€

IMG_2863.JPGIMG_2865.JPGIMG_2868.JPGIMG_2869.JPGIMG_2870.JPGIMG_2872.JPGIMG_2873.JPGIMG_2874.JPG

Eingezogen ist danach ein kleines Grotrian von 1958. Dies habe ich ich freudvoll bemalt und die Metallteile wurden neu poliert. den Wandlungsprozess seht ihr in einem Extra Beitrag, da ich keine weiteren Bilder anhängen kann.. Das Grotrian ist nun aktuell das Klavier auf dem ich übe. Aber auch hier merke ich, dass es nicht DAS Klavier ist, mit dem ich alt werden möchte. Daher werde ich auch das gerne weiterverkaufen, wenn jemand Interesse daran hat. Im Gegensatz zum Schimmel muss hier noch etwas Arbeit in die Mechanik gesteckt werden, es wurde zwar regelmäßig gestimmt, aber ein B bleibt teilwiese stecken.
VB: 2500€

IMG_2904.JPG IMG_2905.JPG
 
Musikanna
Musikanna
Dabei seit
23. Okt. 2007
Beiträge
2.211
Reaktionen
4.997
Und wo auf der Landkarte wären die beiden zu finden?
 
K..
K..
Dabei seit
1. Okt. 2017
Beiträge
19
Reaktionen
5
oh, stimmt, das habe ich vergessen. Im schönen Telgte im Münsterland
 
trialogo
trialogo
Dabei seit
1. Feb. 2014
Beiträge
1.062
Reaktionen
1.371
Erst suchen und finden...nicht gleich kaufen;-)
 
K..
K..
Dabei seit
1. Okt. 2017
Beiträge
19
Reaktionen
5
Und wenn Du mal einen Klavierbauer mit Sinn für guten Klang wie den Klavierretter @GSTLP drüberschauen lässt?
ich habe einen für mich angenehmen Klavierbauer aufgetan, allerdings erst nachdem ich schon mitten drin saß im Klavierdilemma. Der hat sich beide Klaviere angesehen. Das Schimmel ist weitestgehend gut, es müssen ein paar Kleinigkeiten gemacht werden und das muss das Geschäft machen.
Unabhängig davon: Es passt einfach nicht zu mir. Und da ich mit dem Geschäft so viel Ärger hatte, will ich es nun auch einfach nicht mehr haben, selbst wenn mann es für meine Ohren und Hände verändern könnte. Es macht mir schlechte Laune!
Du meinst aber vermutlich das Grotrian: Was das angeht - man könnte die Mechanik auf jeden Fall überholen, es verbessern und es spielt sich sonst gut. Aber auf Dauer wird es nicht MEIN Klavier sein. aber vielen Dank für den Klavierrettertipp!
 
ehenkes
ehenkes
Dabei seit
10. Sep. 2017
Beiträge
1.927
Reaktionen
844
Du solltest ein Gewerbe anmelden und einen Klavierhandel starten. :schweigen:
 
 

Top Bottom