Altes Carl Mand Klavier

  • Ersteller des Themas DrNuklear
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    carl mand
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo zusammen.
Ich war heute Mittag bei meinen Großeltern und habe dabei ihr altes Klavier unter die Lupe genommen. Ich stellte schnell fest, dass es einige Mengel besitzt. Dazu gehe ich davon aus das es von einem gewissem Carl Mand gebaut wurde. Nun wollte ich fragen ob jemand etwas Genaueres über das Klavier weis. Alter, Zustand, Wert und so weiter.
Dazu

Danke schonmal im Voraus.

15662-29d68d4ea700afb02bd907d249028ce7.jpg

15663-953678c1d153d992470d32fb66d4f6f5.jpg 15670-acd0a64d43ffad3b8f8f36d8e7845bf2.jpg
15668-b9f7cf11ac15a4ff33b8632d85bd1ef7.jpg
15665-1317b9c02c30dde71f13e56cf1c6e59e.jpg
15666-272bd989a784017b7e5c07984ea2900c.jpg
15667-b55dc06f5f21086054edfc57784cb7eb.jpg
15664-d0706e06297a571327448972456bd41e.jpg
15669-87cb998f59720ee9e1394a844afea8fc.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.077
Reaktionen
2.012
Wert: Entsorgungskosten.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Er meint den "Marktwert". ;-)

Wenn Du Geld in die Hand nimmst, um es restaurieren zu lassen, kann es sein, dass Du für Dich (oder die Großeltern) ein feines Instrument bekommst.

Oder aber Du bist geschickt und legst selbst Hand an. In diesem Fall solltest Du wissen, dass es für Laien so viel Zeit in Anspruch nimmt und mit so vielen Risiken des Verpfuschens verbunden ist, dass sich die Restauration durch den Fachmenschen schon wieder "rechnet".
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.077
Reaktionen
2.012
Er meint den "Marktwert". ;-)

Wenn Du Geld in die Hand nimmst, um es restaurieren zu lassen, kann es sein, dass Du für Dich (oder die Großeltern) ein feines Instrument bekommst.
Da bin ich mir nicht so sicher. Es ist natürlich rein nach den Fotos beurteilt, aber die sehen desaströs aus.

Um mal ein Bild zu nehmen, auch um es dem Fragesteller etwas klarer zu machen:
Du findest in der Garage bei den Großeltern einen Golf II. Dach ist Undicht, die Polster verschimmelt und zerrissen, Auspuff hängt auf dem Boden, Mehrere große Durchrostungen an Kotflügeln und im Bodenbereich, Lack zerschrammt und blass, Öllache unterm Motor, Gummis zerbröseln.

Das ist der optische Eindruck. Glaubst du, dass sich eine Restaurierung lohnt?
 
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Erstmal danke für die vielen antworten.

Ansich fuktioniert es bis auf wenige töne und müsste genrell nach gestimmt werden. Ca 5 bis 6 tasten bleiben hängen und was natürlich direkt auffällt sind die Mengel an dem Lack. Die Zeit spielt keine wirklich Große Rolle. Mein Opa und ich hatten beschlossen das wir das Klavier selbst auf forderman bringen. Rumfuschen wollen wir jedoch nicht, auch wenn es dauert.
Wenn einer gute Ratschläge hat, würde ich mich freuen.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.077
Reaktionen
2.012
Okay, dann prüft erst mal, ob es sich stimmen lässt, d.h. ob es die Stimmung hält. 415 Hz reichen für den Anfang.
 
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich kümmere mich gerade um die Hämmerchen und bin rastlos. Wie bekomme ich die bewegliche Stelle wieder leichtgängiger? Ich habe gehört das ich die Watte, welche um den Metallstab gewickelt ist, zusammen stauchen muss. Ich weiß jedoch nicht wie oder ob das überhaupt stimmt. Das Problem ist das die Hämmerchen nicht wieder, nach dem anschlagen, zurück fallen.

15674-d22539013b48c02fa2f95438426de393.jpg
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.767
Reaktionen
20.740
Willst Du Dir das wirklich antun?
Spätestens hier brauchst Du spezielles Werkzeug für die Achsen, die Achsen selber (die alten sind sicherlich nicht mehr zu gebrauchen) und ein wenig Knowhow (was man sich durchaus anlesen kann).
Es gibt auch "Schmiermittel" (CLP, Haarfett..), aber ich fürchte in Deinem Fall reicht das nicht aus.

Die "Watte" (Achstuch) wird mit einer Ahle aufgeweitet/an die Achse angepasst.

Relativierung: Bin kein Klavierbauer, nur interessierter Leser.

View: https://youtu.be/z6bF6hrqWoI

View: https://youtu.be/yKofSXa321w
 
Zuletzt bearbeitet:
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Gibt es keine Möglichkeit das selber zu machen? Ich habe jetzt erstmal einige Wochen Ferien, also habe ich genügend Zeit zur Verfügung. Und Gedult würde ich auch genügend mitbringen.



Dazu noch etwas. Das Klavier scheint bereit über 100 Jahre alt zu sein.

15675-ec3bfda94833b673db5e774467282777.jpg

15676-354007f3757916b149d5175cedc18427.jpg
 

Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.077
Reaktionen
2.012
...und am Ende darf trotz Leichtgängigkeit kein Spiel in der Achse sein... Aber probier es aus, viel kannst du nicht kaputtmachen ;-)
 
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Nochmals danke für die Hilfestellung.

An den Hämmerchen sind ja auch so kleine längliche Federn befestigt. Wo bekomme ich diese her und wie genau baut man sie ein?

Und bei den Achsen ist ha immer auch gilt mit dabei. Muss das sein bleiben oder kann das raus?
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wonz

Guest
Hallo,
laut http://www.carl-mand.de/index.php/seriennummern ist es Baujahr 1907.
Instrumente dieser Qualität und dieses Alters findet man tonnenweise bei eBay für einen Euro.

Wie schon aus berufener Feder geflossen: Überleg, was das Ziel der Aktion ist.

Wenn Ziel ist, mit Deinem Opa rumzubasteln und dann später ein schön aussehendes Möbelstück zu haben, bei dem jeder Tastendruck einen Ton erzeugt, dann ist das eine Sache.

Das Feedback, dass Du hier bekommen hast, unterstellt eher, dass Du das Klavier so weit auf Vordermann bringen willst, dass es sich zumindest hinter einem mittelmäßigen Neuinstrument nicht zu verstecken braucht. Das ist eine ganz andere Hausnummer.

LG Wonz
 
DrNuklear

DrNuklear

Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ansich funktioniert das Instrument super. Lediglich manche Achsen laufen nicht mehr gut. Ansonsten muss es nur noch gestimmt werden. Nach dem Reparieren wird es wohl wieder in meinen Besitz über gehen. Nochmal, Zeit spielt für mich keine Rolle. Unser Ziel ist es das es wieder ordentlich spielt und sich nicht verstecken brauch. Ich weiß das es viel Arbeit ist. Aber ich weiß das ich es schaffen kann.
Laut eines Textes im Klavier ist es am 28.2.1906 das letzte mal kontrolliert worden.
Es wäre schön wenn jemand eine Liste von Sachen schreiben würde, welche ich kontrollieren und gegebenenfalls reparieren muss.

Das Klavier entspricht ungefähr diesem.

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-a...carl-mand-liebhaberstueck/673796777-262-17100

LG Koch
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.767
Reaktionen
20.740
Gibt es keine Möglichkeit das selber zu machen?
Natürlich! Ein Klavierbauer macht es ja auch selber. Und das Gute ist wie @Drahtkommode schon schrieb: Du kannst an so einer alten wertlosen Kiste nichts verkehrt machen. Im schlimmsten Fall geht es schief aber Du hast ne Menge gelernt (ich habe selbst gerade so ein ähnliches Projekt).
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Es gibt Literatur dazu, zum Beispiel den Titel Piano- und Flügelreparatur (Carl J. Forss).
 
Einflügler

Einflügler

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
472
Reaktionen
277
Hier mal was postives, falls dus nicht schon gesehen hast.:
http://www.rothe-piano.com/index.php/carl-mand/carl-mand
Wie hier schon jemand schrieb:
Stimmhaltung: Lass das Klavier zuerst stimmen (oder versuche es selbst). Wenn es die Stimmung nicht halten kann (Stimmnägel zu locker) dann hast du ein ernsthaftes Problem und solltes das ganze nochmal überdenken.
Zweitens Stegdruck
Bevor du an der Mechanik herumbastelst solltest du überprüfen ob der Resonanzboden noch Spannung hat. Ansonsten lohnt sich die Sache kaum.
 
 

Top Bottom